23.3 C
Hannover
Freitag, Juli 12, 2024

Aktuelle lokale Nachrichten und regionale News aus Kultur, Sport, Wirtschaft, Politik und Unterhaltung.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Phillip Boa and the Voodooclub

5 Mai, 2023 @ 20:00 22:00 CEST

Phillip Boa

Special Best of Shows

PHILLIP BOA AND THE VOODOOCLUB
“One of the most influential continental bands” (NME)

Phillip Boa, Songwriter, Komponist, Sänger, Gitarrist und Kopf der Band Phillip Boa and the Voodooclub, gründete 1985 die Avantgarde-Pop bzw. Independent-Band und erlangte ab 1989 mit seiner vom britischen Post-Punk, Indie-/Alternative Rock und Avantgarde beeinflussten Musik internationale Anerkennung. Auf dem eigenen Constrictor-Label wurden neben eigenen Releases auch Alben und Singles vor allem britischer Independent-Bands veröffentlicht. Außerdem ist er als Produzent und als Verleger tätig. Phillip Boa’s Musikverlage (Constrictor und Film Noir) beinhalten nicht nur eigene Songs, sondern verlegen auch renommierte Werke wie z.B. „Jesus Don’t Want Me For A Sunbeam“ vom Album „Nirvana MTV Unplugged“ (für D-A-CH). Zudem gilt Boa als „Erfinder“ des DIY-Prinzip (Do it yourself) in Deutschland, da er als erster Künstler in den Anfangsjahren alles selbstständig gemanagt hat (Agentur, Label, Produzent, Songwriting und Verlag).

Boa’s Kompositionen und cinemastische Songtitel werden welt-/europaweit oft als Hintergrundmusik oder Soundtracks für TV Reportagen, Reiseberichte, Dokumentationen und Filme verwendet, u. a. steuerte er diverse Songs für das preisgekrönte BBC-Drama „Redemption“ bei (mit den Oscar nominierten Schauspielern Sir Tom Courtenay und Miranda Richardson). Er gilt als visionärer, experimentierfreudiger und kompromissloser Songwriter. Sein Œuvre umfasst nahezu 450 Songs, darunter unzählige Klassiker, und belegt eindrucksvoll das es in Deutschland keine vergleichbare „Indie-Ikone/Genie“ (taz) gibt. Eine der Stärken des Voodooclubs ist es, „klassische Songstrukturen aus der Rock- und Popkultur fast unbemerkt mit komplexen Strukturen und Farben aus einer popfremden Welt zu unterwandern“ (Melody Maker).

Das Album „Earthly Powers“ (2018 Cargo Records/Constrictor) erreichte mit Platz 3 in den Offiziellen Deutschen Albumcharts die beste Platzierung der Bandgeschichte. Das Rolling Stone Magazin attestiert dem Album „veritable Gitarrenpop-Hits, unprätentiös und voll klingt die Platte, zauberhaft Prosaisches in Texten und Figuren, gleichzeitig choral-zart und brachial, romantisch da, wo es passt. Boa’s Ideologie ist die Verweigerung des Anbiederns an Medien und des Showgeschäfts“. Das Rockmagazin Eclipsed urteilt: „Bezaubernde Melodien, wie nur Boa sie schreiben – und im nächsten Augenblick dekonstruieren – kann, ein außerordentlich gelungenes Album. Waren die letzten Alben schon fast wieder auf dem Niveau früherer Meisterstreiche, so gelingt mit Earthly Powers ein Karrierehighlight“. Die Kulturnews kommen zum Ergebnis: „Wann gab es zuletzt so viele herausragende Songs auf einem Boa-Album“ und das Mint Magazin für Vinyl-Kultur titelt: „Plötzlich ganz oben: Earthly Powers ist eine dichte und atmosphärische Großtat“. Und selbst das Indie-Magazin Visions schwärmt: „Earthly Powers hat jene schwärmerische Weite im Melodiebogen, in dem sich cremige Rockriffs mit popgrundierter Romantik verbinden, wie es außer den Walisern (Manic Street Preachers) nur wenigen gelingt. Wo Boa ist, ist oben“.

Details

Datum:
5 Mai, 2023
Zeit:
20:00 – 22:00 CEST
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
, , ,
Webseite:
https://www.hannover-concerts.de/events/phillip-boa-and-the-voodooclub-capitol-hannover-08fdccacb9f1/
Schwarzer Bär 2
Hannover, Niedersachsen 30449 Deutschland
Google Karte anzeigen
0511 929880
Veranstaltungsort-Website anzeigen
Schon geteilt?