StartHannover30 Millionen Euro zusätzliche Finanzhilfe für den Sport in Niedersachsen zur Bewältigung...

30 Millionen Euro zusätzliche Finanzhilfe für den Sport in Niedersachsen zur Bewältigung der Energiekrise

Ein wichtiger Beitrag zur Stärkung des Sportlandes Niedersachsen

veröffentlicht in:

Ministerin Behrens und der LandesSportBund Niedersachsen e. V. überreichen Förderscheck an den TuS Davenstedt

HANNOVER.

Niedersachsens Ministerin für Inneres und Sport, Daniela Behrens, hat heute (14.03.2023) gemeinsam mit dem Vorstandsvorsitzenden des LandesSportBundes Niedersachsen e. V.(LSB), Reinhard Rawe, dem TuS Davenstedt einen Förderscheck in Höhe von 3.970 Euro überreicht. Der Verein hat in seinem Antrag gestiegene Strom- und Gaskosten geltend gemacht.

Die Mittel werden im Rahmen der Förderrichtlinie „Zuschüsse zur finanziellen Entlastung aufgrund gestiegener Energiekosten“ an Vereine in Niedersachsen ausgezahlt. Die zusätzliche Finanzhilfe soll insbesondere für Direkthilfen zur finanziellen Entlastung von Sportvereinen und -verbänden, zur Aufstockung beim LSB vorhandener Programme für die Anschaffung von Materialien zur Energieeinsparung in Sportvereinen und -verbänden oder auch zum Ausbau der Durchführung von Energie-Beratungen in Sportvereinen und -verbänden eingesetzt werden.

Sportministerin Daniela Behrens sagt: „Der völkerrechtswidrige Überfall Russlands auf die Ukraine hat nicht nur unermessliches Leid über die dortige Bevölkerung gebracht, er bedeutet nach der Corona-Pandemie auch eine erneute Zäsur für uns in Deutschland, in Niedersachsen.

Insbesondere die stark steigenden Energiepreise haben uns alle große Sorgen bereitet. Alle gesellschaftlichen Bereiche sind hiervon betroffen und eben auch der – insbesondere in Krisenzeiten – so wichtige Sport. Daher freue ich mich, dass wir in einem einzigartigen Kraftakt im vergangenen November zusätzliche 30 Millionen Euro für den Sport bereitstellen konnten.

Gelder, die Vereinen wie dem TuS Davenstedt helfen sollen, ihre Energieabrechnung begleichen und damit ihr so wichtiges Sportangebot aufrecht erhalten zu können. Mit den bereitgestellten Fördermitteln leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Stärkung des Sportlandes Niedersachsen.“

Schon am 16. Januar 2023 öffnete das digitale Antragsportal des LSB und bis zum 14. März hatten bereits 767 Sportvereine Förderanträge mit einem Volumen von insgesamt 2.337.801 Euro gestellt. Hiervon bewilligte der LSB bisher 722 Anträge mit einem Volumen über 2.274.478 Euro und zahlte einen Abschlag in Höhe von 60 Prozent der Bewilligungssumme (insgesamt 1.328.362 Euro) an 682 Vereine aus. 

Der Vorstandsvorsitzende des LSB, Reinhard Rawe, machte deutlich: „Unsere Sportstätten sind nicht nur Orte der Bewegung, sondern auch der Begegnung. Die Schließung von Sportstätten aufgrund der hohen Energiekosten hätte nicht nur gravierende Folgen für den Sport, sondern auch für die Gesellschaft.

Wir freuen uns, dass die Landespolitik diese Rolle des Sports erkennt und mit uns gemeinsam finanzielle Hilfestellungen für die Vereine bietet. Der TuS Davenstedt, der für sein Gesundheitssport-Angebot das Zertifikat ‚Sport pro Gesundheit‘ erhalten hat und mit einem neuen Angebot ‚Trendsport?! Was ist das denn? Sei dabei und finde es heraus!‘ Menschen aus dem Stadtteil ganz offen zum zwanglosen gemeinsamen Sporttreiben anspricht, steht beispielhaft für die soziale Relevanz der Sportvereine.“

Johanna Häseler, 1. Vorsitzende TuS Davenstedt, sagt: „Durch ein gutes Angebot im Breitensport ziehen wir immer wieder neue Mitglieder an. Dieses betrifft nicht nur Mannschaftssportarten, sondern auch ein breit gefächertes Angebot im Kinder- / Jugendbereich, sowie Gymnastik und Gesundheitssport.

Um dieses aufrechterhalten zu können, bemüht sich der Vorstand seit Jahren, die Mitgliedsbeiträge angemessen aufrechterhalten zu können. Deshalb beschäftigen wir uns intensiv damit, wie wir gerade die Energiekosten umweltgerecht und preisgünstig gestalten können.

Der Anfang ist mit der Anschaffung einer Solaranlage für das Vereinsheim, die Umstellung der Beleuchtung auf LED, der Erneuerung des Kabinen- und Duschbereichs sowie der Heizung gemacht und weitere Vorhaben sind geplant Es werden Möglichkeiten gesucht, die Bewässerung und Spielfähigkeit der Sportanlage vernünftig und möglichst Wasser sparend umzusetzen, durch den Klimawandel ist dies für unseren Verein eine große Herausforderung.

Deshalb haben wir als Vorstandsteam einen entsprechenden Antrag über das Förderportal des LSB gestellt. Ich danke dem Land und dem LSB für den Zuschuss – und ganz besonders Silke Jöhnke, die sich um die Förderanträge in unseren Verein kümmert, diese stellt und bearbeitet, sowie bei unserer Kassiererin Silvia Krüßmann.“

Der Niedersächsische Landtag hat im November beschlossen, dem LSB im Jahr 2023 eine zusätzliche finanzielle Unterstützung von 30 Millionen Euro zum Ausgleich der finanziellen Mehrbelastung durch die stark gestiegenen Energiekosten zur Verfügung zu stellen. Kurz darauf verabschiedete der LSB die Förderrichtlinie „Zuschüsse zur finanziellen Entlastung aufgrund gestiegener Energiekosten“ für die Verteilung der Gelder.


Werbung schmal Ulrich Stamm
Ulrich Stamm – Professionelle Fotografie für Business | Presse | Privat
Hannover
Klarer Himmel
4 ° C
4.9 °
3.2 °
96 %
2.6kmh
0 %
Mi
10 °
Do
12 °
Fr
9 °
Sa
10 °
So
9 °
Ähnliche Artikel

Meistgelesen

Woche von Veranstaltungen

Schon geteilt?