22.4 C
Hannover
Samstag, Mai 25, 2024

Aktuelle lokale Nachrichten und regionale News aus Kultur, Sport, Wirtschaft, Politik und Unterhaltung.

StartHannoverHANNOVER MESSE mit mehr als 300 Startups

HANNOVER MESSE mit mehr als 300 Startups

veröffentlicht in:

Mehr als 300 Startups auf der HANNOVER MESSE zeigen Vielfalt und Innovationskraft auf der Weltleitmesse der Industrie in Hannover vom 17.bis 21.April 2023

HANNOVER.

Startups sind Innovationsquellen, die neue Technologien und Geschäftsmodelle entwickeln und damit einen Beitrag zu den Herausforderungen dieser Zeit leisten. Das spiegelt sich in den Produkten und Lösungen wider, die von den jungen Unternehmen präsentiert werden. Von Blockchain und maschinellem Lernen über digitale Zwillinge und IT/OT-Integration bis hin zur E-Mobilität und grünem Wasserstoff.
 
Die zentrale Startup-Area in der Halle 17 besteht aus einer Ausstellungs- und Bühnenfläche. Sie bietet Platz für Produktpräsentationen und Einzelgespräche sowie verschiedene Netzwerkformate. „Wir bieten verschiedene Beteiligungspakete, die die Bedürfnisse von Startups individuell erfüllen“, erklärt Basilios Triantafillos, Global Director bei der HANNOVER MESSE. „Das Rahmenprogramm mit Bühne und Sonderveranstaltungen erweitert das Angebot zum Netzwerken.“ Ergänzend dazu befindet sich in der Halle 16 der vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle geförderte Gemeinschaftsstand „Junge & innovative Unternehmen“.
 
ai-omatic solutions GmbH stellt zum ersten Mal auf der HANNOVER MESSE aus. Das in Hamburg ansässige Startup zeigt einen digitalen Wartungsassistenten, der das Expertenwissen eines Ingenieurs auf ein KI-System mit grenzenloser Verarbeitungskapazität überträgt und ungewöhnliches Verhalten erkennt, bevor es zum Problem wird. Er ist die erste funktionierende und skalierbare Lösung für die Überwachung von Maschinen, die zuverlässige und interpretierbare Ergebnisse liefert. „Wir freuen uns auf die HANNOVER MESSE, weil wir uns sicher sind, dass sie gut besucht ist. Wir erhoffen uns, potenzielle Kunden, Partner und Investoren kennenzulernen und Aufmerksamkeit für unsere Lösung zu bekommen“, erzählte Anna Weirauch, Customer Success Manager bei ai-omatic solutions. „Momentan bauen wir vielversprechende Partnerschaften mit SAP, Siemens, LHIND, Adamos und der Telekom auf. Mit unserem Produkt adressieren wir Gewerbe und Maschinenhersteller, zum Beispiel in den Automobil-, Packmittel-, Pharma-, Lebensmittel- und Chemikalien-Branchen.“
 
Nachhaltiger Netzwerkeffekt dank starker Partner 
„Die Digital Hub Initiative (de:hub) und ihre 12 Digital Hubs vereinen Startups und Mittelständler durch industriespezifische Programme, in denen sie gemeinsam an digitalen Lösungen arbeiten“, erklärte Karolin Hewelt, Hub Agency Lead der Digital Hub Initiative und Mitbegründerin von RCKT. „Auf der HANNOVER MESSE bieten sich zahlreiche Möglichkeiten, potenzielle Kooperationspartner zusammenzubringen und innovative Ideen auszutauschen. Unser Matchmaking-Format erleichtert den gezielten Austausch, setzt Impulse für die Zusammenarbeit und legt so den Grundstein für innovative Partnerschaften zwischen Startups und Mittelständlern. Wir freuen uns, dass die HANNOVER MESSE den initialen Startpunkt dafür bietet.“
 
„Wir freuen uns sehr, wieder auf der HANNOVER MESSE zu sein, diesmal in Zusammenarbeit mit der Generaldirektion Binnenmarkt, Industrie, Unternehmertum und KMU (DG GROW)“, sagte Stéphane Ouaki, Leiter des European Innovation Council and SMEs Executive Agency. „Die 20 ausgewählten Unternehmen gehören zu den vielversprechendsten und innovativsten unseres Portfolios. Die Technologien, die sie im EIC Pavillon in Halle 12 präsentieren, reichen von Digitalisierung, künstlicher Intelligenz und Automatisierung bis hin zu nachhaltigen Energiekonzepten, die Lösungen für gesellschaftliche Herausforderungen angehen. Diese EIC-Pioniere suchen nach neuen Geschäftspartnern, um neue Märkte zu erschließen und ihre Aktivitäten auszuweiten. Verpassen Sie nicht den EIC Pavillon auf der HANNOVER MESSE!“
 
Die Niederlande beteiligen sich zum sechsten Mal mit dem Netherlands Innovation Square an der Startup-Area. „Die HANNOVER MESSE hat sich als eine großartige globale Plattform für Startups erwiesen, da sie der ständig wachsende Faktor ist, um technische Innovationen voranzutreiben, um die großen gesellschaftlichen Herausforderungen und Chancen der Energiewende und Digitalisierung zu lösen“, sagte Willem Drost, Mitorganisator des Netherlands Innovation Square. „Trends zur Verkürzung globaler Lieferwege bieten auch große neue Chancen für Startups auf der Messe, da viele Unternehmen nach neuen Lieferanten und Entwicklungspartnern in der Nähe suchen, die innovative und wegweisende Technologien bieten.“
 
Das Kompetenznetzwerk Umweltwirtschaft.NRW organisiert im Auftrag des Ministeriums für Umwelt, Naturschutz und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen einen Gemeinschaftsstand in der Startup Area mit neun Startups, die sich auf grüne, nachhaltige Technologien fokussieren. Zum Beispiel entwickelt AdaptVerticalMills vertikale Windkraftanlagen mit selbstregulierenden, elastischen Rotorblättern, die sich automatisch an wechselnde Windrichtungen und wechselnde Windgeschwindigkeiten anpassen.
 
Industrial Startup Stage: Pioniergeist bereichert die Industrie
Für welches Problem liefert mein Produkt eine Lösung? Wie bringe ich es auf den Markt? Wie können Startups und etablierte Unternehmen effektiv zusammenarbeiten? Welche Schwierigkeiten können sich ergeben? Was gibt es Neues in der Welt der Startups? Antworten auf diese Fragen gibt es auf der Industrial Startup Stage in der Halle 17 der HANNOVER MESSE.
 
Zu den Highlights zählt die tägliche Pitch-Session: Dort treten Startups in kurzen Runden gegeneinander an – am Messemontag zum Beispiel sparren Unternehmen aus den Bereichen Industrie 4.0, „Future of Work“ und 5-G-Technologie. Der Dienstag stellt die portugiesische Startup-Szene ins Rampenlicht. Am Mittwoch referiert Carsten Lackner von VRdirekt zum Thema „Chancen und Herausforderungen für Unternehmen im Metaverse“. Am Donnerstag stellt sich das Projekt „German Israeli Network of Startups and Mittelstand (GINSUM)“, ein deutsch-israelisches Innovationsprojekt von ELNET Deutschland e. V., vor. GINSUM vernetzt israelische Unternehmen mit deutschen Unternehmen und Startups. Am Messefreitag berichtet Alexander Wachter von Possehl Online Solutions GmbH vom „Weg vom Inhouse-Startup zur Ausgründung“.
 
Sonderveranstaltungen fördern Austausch, Kreativität und Networking
Bettina Stark-Watzinger, Bundesministerin für Bildung und Forschung, verkündet am 16. April im Rahmen der offiziellen Eröffnung der HANNOVER MESSE den Gewinner des HERMES Startup AWARD. Ausgezeichnet werden Innovationsgrad, Wirtschaftlichkeit und Nutzen für Industrie, Umwelt und Gesellschaft.
 
Die Innovation World Cup Serie zeichnet herausragende Techpreneure in den Kategorien Industrie, Energie, Mobilität und Sicherheit aus. Die Top 15 präsentieren ihre Lösungen beim Finale am 19. April auf der Industrie 4.0 Stage in der Halle 8.
 
Das HACK4INDUSTRY Networking Event in der Halle 17 am Messedonnerstag bringt Startups mit anderen Ausstellern sowie potenziellen Partnern und Investoren zusammen.
 
HANNOVER MESSE
Die HANNOVER MESSE ist die Weltleitmesse der Industrie. Ihr Leitthema „Industrial Transformation“ verbindet die Ausstellungsbereiche Automation, Motion & Drives, Digital Ecosystems, Energy Solutions, Engineered Parts & Solutions, Future Hub, Compressed Air & Vacuum und Global Business & Markets. Zu den Top-Themen zählen Industrie 4.0, CO2-neutrale Produktion, künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen, Energiemanagement sowie Wasserstoff und Brennstoffzellen. Konferenzen und Foren ergänzen das Programm. Die nächste Ausgabe wird vom 17. bis zum 21. April in Hannover ausgerichtet. Das Partnerland 2023 ist Indonesien.

Hannover
Ein paar Wolken
22.4 ° C
23 °
20.1 °
49 %
1kmh
20 %
Sa
21 °
So
23 °
Mo
20 °
Di
18 °
Mi
17 °
Ähnliche Artikel

Meistgelesen

Woche von Veranstaltungen

Schon geteilt?