StartHannoverDas Ende einer Ausstellung begann mit einem neuen Lied

Das Ende einer Ausstellung begann mit einem neuen Lied

veröffentlicht in:

HANNOVER. Nach neun Monaten ist die Ausstellung „Wertewandel im WIR“ am Volkstrauertag in der Döhrener Auferstehungskirche zu Ende gegangen. Im Anschluss an eine Andacht mit Pastor Dr. Michael Wohlers konnten die Besucher noch einmal mit den beiden Künstlerinnen Anke Fabré und Melanie Gräber sich die 14 Gemälde anschauen und mit einem Gläschen Wein auf die gelungene Bilderschau anstoßen.  Maria Hesse, Vorsitzende der Kulturinitiative Döhren-Wülfel-Mittelfeld, die in Kooperation mit der Kirchengemeinde die Ausstellung präsentierte, bedankte sich bei allen Beteiligten. In ihrem Werk „Wertewandel im Wir“ setzen sich Anke Fabré und Melanie Gräber mit den Zehn Geboten auseinander und zeigen eine systemische Bilderreise des Wertewandels.

Gleichzeitig mit der Finissage erlebte die ev.-luth. Auferstehungskirche ein besonderes musikalisches Ereignis. Das Lied „Jesus is All Seasons“ wurde an diesem Tag in Döhren uraufgeführt. Anke Fabré schrieb den Text und die Melodie, Frank Fischer spielte dann das Lied erstmals vor einem Publikum.

Hannover
Klarer Himmel
4 ° C
4.9 °
3.2 °
96 %
2.6kmh
0 %
Mi
10 °
Do
12 °
Fr
9 °
Sa
10 °
So
9 °
Ähnliche Artikel

Meistgelesen

Woche von Veranstaltungen

Schon geteilt?