19.2 C
Hannover
Freitag, Juni 14, 2024

Aktuelle lokale Nachrichten und regionale News aus Kultur, Sport, Wirtschaft, Politik und Unterhaltung.

StartHannoverDie Blau-Weißen feierten „Döhren Alaaf“: Der neue Ordensritter Steffen Krach machte erst...

Die Blau-Weißen feierten „Döhren Alaaf“: Der neue Ordensritter Steffen Krach machte erst einmal ein Selfie

HANNOVER. Weil ihn eine Tageszeitung einst als „Social-Media-Mann“ bezeichnet hatte, zückte Steffen Krach in der Bütt erst einmal sein Handy, um mit dem vollbesetzten Saal des Hanger No . 5 an der Völgerstraße im Hintergrund ein „Selfie“ zu schießen. Der Anlass war schon berichtenswert. Denn dem Präsidenten der Region Hannover wurde gestern Abend (10. Februar) von der Funkenartillerie Blau-Weiß Hannover-Döhren der diesjährige Orden „humoris causa“ verliehen. Funkenartillerie-Präsident Martin Weber hängte dem frischgebackenen Ordensritter das Band mit der Auszeichnung um und setzte ihm anschließend die Senatorenkappe des Vereins auf.

Steffen Krach dankte für die Ehre und hielt sich dabei an einem Schlagertext von Helene Fischer. Zuvor hatte der Ordensritter des Vorjahres, Steffen Müller, den neuen Ehrensenator der Blau-Weißen in einer Laudatio gewürdigt. Müller sparte dabei nicht mit Seitenhieben auf die Verkehrspolitik des grünen hannoverschen Oberbürgermeisters Onay und wurde dafür mit donnerndem Applaus belohnt.

Die Verleihung des Ordens an Steffen Krach bildete den Höhepunkt eines beschwingten närrischen Abendprogramms. Insgesamt 98 Mitwirkende brachte die Funkenartillerie auf die Bühne, die Jüngste war Tessa Flecks mit vier Jahren, die bei den „Krümeln“ mittanzte; Herbert Woscheck war mit seinen 84 Jahren als ältester Funkengardist mit dabei. Immer wieder wurden die närrischen Künstler für ihre Auftritt mit einem dreifachen „Döhren Alaaf“ gefeiert, ab und an gab es auch eine sogenannte „Rakete“ und manche Narren wurden erst nach einer Zugabe von der Bühne gelassen. Im Laufe des Abends schaute das hannoversche Prinzenpaar, Seine Tollität Niklas I. und Ihre Lieblichkeit Gina I., vorbei und nahm neben dem Döhrener Prinz Karneval auf dem Thron Platz.

Unter den wachsamen Augen des vereinseigenen Prinzen Michael IV. (im bürgerlichen Leben Michael Achilles) tanzten nicht nur die Mariechen Viktoria Koch, Alina Achilles und Anna Clarkson sowie die Gardemädchen und die Showgirls, mit dem Schnauzerballett und dem Gardetanz der Funken zeigte zudem die Männer der Damenwelt, dass auch sie tanzen können. Wie immer gewannen mit ihrem Humor die Büttenredner Ralf Döring als Knallschote und Rainer Behrens als Busfahrer die Herzen der Gäste. Premiere: Zum ersten Mal stand Anna-Lena Thieme zusammen mit den Heiopeis auf den Bühnenbrettern und bot eine tolle Gesangsshow.  Mit dem Auftritt des Musikzuges endete die Prunksitzung, ausgelassen gefeiert wurde aber danach noch weiter.

Unter den Gästen war auch die politische Prominenz vertreten: Neben Mitgliedern von CDU und SPD aus dem Bezirksrat Döhren-Wülfel mit der Vize-Bezirksbürgermeisterin Gabi Jakob genossen die Regionsabgeordnete Maria Hesse und Hannovers Bürgermeister Thomas Klapproth die gute Laune bei der blau-weißen Funkenartillerie.

Hannover
Klarer Himmel
19.2 ° C
20 °
18.8 °
52 %
5.1kmh
0 %
Fr
19 °
Sa
19 °
So
19 °
Mo
20 °
Di
25 °
Ähnliche Artikel

Meistgelesen

Woche von Veranstaltungen

Schon geteilt?