StartHannoverVor 15 Jahren: Als die S-Bahn zwischen Hannover und Hildesheim freie Fahrt...

Vor 15 Jahren: Als die S-Bahn zwischen Hannover und Hildesheim freie Fahrt bekam

HANNOVER / HILDESHEIM. Vor 15 Jahren startete erstmals eine S-Bahn von Hannover nach Hildesheim. Zur Einweihung gab’s einen „Gro0en Bahnhof“ – am Hauptbahnhof Hannover und in Hildesheim. Ein kleiner Rückblick

Eine S-Bahn bekam Hannover schon zur Expo 2000. Doch erst acht Jahre später wurde das S-Bahn-Netz komplettiert. Am 14. Dezember 2008 schalteten die Signale auf freie Fahrt für die S-Bahn in die Nachbarstadt Hildesheim. Seither verbinden zwei Linien (S 3 und S 4) die Bischofs- und die Landeshauptstadt, einmal geht es über Lehrte, einmal über Sarstedt. Extra für diese neuen Strecken beschaffte das Land Niedersachsen 13 zusätzliche Triebzüge der Bauserie 425.5, die zusammen mit der Baureihe 424 eingesetzt wurden.

In Hannover stieg unter viel Presserummel der damalige Regionspräsident Hauke Jagau in den ersten S-Bahn-Zug mit Fahrtrichtung Hildesheim. Im Hildesheimer Hauptbahnhof erwarteten schon Musiker der Band Brazzo Brazzone  die Fahrgäste und draußen auf dem Vorplatz war ein großes Festzelt aufgebaut, in dem der damalige Hildesheimer Oberbürgermeister Kurt Machens seine prominenten Ehrengäste erwartete. Als Hauptakteur stand hier der niedersächsische Verkehrsminister Walter Hirche, am Mikrofon, der hier das das Startsignal für das gemeinsame Projekt von Region Hannover, Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen und Deutscher Bahn AG gab.

Zur Feier des Tages durften die Bürger die Züge zwischen Hannover und Hildesheimer kostenfrei nutzen. In alten Berichten heißt es, dass übervolle Wagen zu einem „Fiasko“ führten und am frühen Nachmittag soll der Fahrplan dann ganz durcheinandergeraten sein.

Hannover
Klarer Himmel
12.4 ° C
13.4 °
11.1 °
64 %
4.1kmh
0 %
Do
12 °
Fr
11 °
Sa
12 °
So
14 °
Mo
10 °
Ähnliche Artikel

Meistgelesen

Schon geteilt?