StartNiedersachsenBedrohung von Spielern vor Niedersachsenderby: Polizei ermittelt

Bedrohung von Spielern vor Niedersachsenderby: Polizei ermittelt

veröffentlicht in:

BRAUNSCHWEIG/HANNOVER.

Das bevorstehende Niedersachsenderby zwischen Eintracht Braunschweig und Hannover 96 im EINTRACHT-STADION wird von einem schockierenden Vorfall überschattet.

Am Donnerstagmorgen (16.03.2023) wurden bei zwei Spielern der Eintracht Braunschweig Schmierereien und blau-gelbe Kreuze vor ihren Haustüren gefunden, begleitet von auf dem Boden verteilten Flüssigkeiten und dem Datum des Derbys am Sonntag.

Die Spieler haben Anzeige bei der Polizei erteilt und es wird angenommen, dass die Taten im Zusammenhang mit dem Spiel stehen. Wolfram Benz, Geschäftsführer von Eintracht Braunschweig, verurteilt die Vorfälle und betont, dass Bedrohungen von Spielern und ihren Familien inakzeptabel sind.

„„Was hier heute Nacht passiert ist, damit wurden alle Grenzen deutlich überschritten. Was hat das noch mit Rivalität vor einem Derby zu tun? Spieler und ihre Familien zu bedrohen, ist völlig inakzeptabel, solche Aktionen sind einfach nur beschämend“

Der Verein wird alles tun, um die Sicherheit der Spieler zu gewährleisten und die Polizei bei der Aufklärung der Vorfälle zu unterstützen. Benz appelliert an die Fans, Sich nicht zu unüberlegten Aktionen hinreißen lassen und die Rivalität sportlich austragen. Das Derby soll ein spannender, bunter und friedlicher Fußballnachmittag werden, den die überwältigende Mehrheit der Fans beider Vereine herbeisehnt.


Werbung quer schmal Ostrowski

Hannover
Mäßig bewölkt
8.6 ° C
9.9 °
6.9 °
61 %
4.6kmh
40 %
Sa
10 °
So
9 °
Mo
9 °
Di
10 °
Mi
11 °
Ähnliche Artikel

Meistgelesen

Woche von Veranstaltungen

Schon geteilt?