17.3 C
Hannover
Freitag, Mai 24, 2024

Aktuelle lokale Nachrichten und regionale News aus Kultur, Sport, Wirtschaft, Politik und Unterhaltung.

StartBlaulichtPolizei Nachrichten aus Hildesheim vom 11.April 2023

Polizei Nachrichten aus Hildesheim vom 11.April 2023

veröffentlicht in:

HILDESHEIM.

Sarstedt – Auffinden eines Wandtresors

Am 10.04.2023, gegen 14.30 Uhr teilt eine Spaziergängerin mit, dass sie einen Tresor aufgefunden habe. Der Fundort befindet sich auf einer Zuwegung von der Marienburger Straße auf ein angrenzendes Feld zwischen Ruthe und Heisede.

Bei dem aufgefundenen Tresor handelt es sich um einen schwarzen Wandtresor der Marke Sentry. Bislang gibt es keine Hinweise zu der Herkunft des Tresores. Personen die Hinweise zu diesem Tresor geben können werden gebeten sich mit der Polizei in Sarstedt, unter der Telefonnummer 05066 / 985-0, in Verbindung zu setzen.


Harsum – Einbruch in Einfamilien

In dem Zeitraum vom 09.04.23, ca. 12.00 Uhr bis zum 10.04.23, ca. 15.50 Uhr ist es in der Osterfeldstraße in Harsum zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus gekommen.

Bislang unbekannte Täter haben sich Zugang zu dem Einfamilienhaus verschafft und entwendeten anschließend Bargeld und Schmuck. Zeugen zu dem Einbruch werden gebeten sich mit der Polizei in Sarstedt, unter der Telefonnummer 05066 / 985-0, in Verbindung zu setzen.


Mehrere Verkehrsunfallfluchten im Bereich des Polizeikommissariats Alfeld – Zeugenaufruf

Im Zeitraum vom 09.04.2023, 14.30 Uhr bis zum 10.04.2023, 11:35 Uhr kommt es in der Borsigstraße in 31061 Alfeld OT Limmer zu einer Verkehrsunfallflucht. Nach derzeitigem Kenntnisstand fährt dabei ein grünes/türkisfarbenes Kraftfahrzeug in den Grundstückszaun einer dort ansässigen metallverarbeitenden Firma. Aufgrund des nicht unerheblichen Schadens am Grundstückszaun ist zu vermuten, dass auch das verursachende Kraftfahrzeug nicht unerheblich beschädigt worden sein muss.

Weiterhin wurde am 09.04.2023 im Zeitraum von 03.00 Uhr bis 11:20 Uhr ein Verkehrszeichen auf der Verkehrsinsel am Ortseingang des Ortsteils Dehnsen (aus Fahrtrichtung Alfeld) beschädigt. Nach bisherigen Ermittlungen handelt es sich bei dem unfallverursachenden Fahrzeug um einen älteren Renault Scenic aus dem Herstellungszeitraum der Jahre 1999-2003, welcher zumindest Beschädigungen an einem Außenspiegel aufweisen müsste.

Bereits im Zeitraum vom 02.04.2023 bis zum 09.04.2023 wurde auf einem Parkplatz am Perkwall, rückwärtig eines dortigen Modegeschäfts, ein ordnungsgemäß geparkter schwarzer Renault Clio an der hinteren rechten Stoßstange beschädigt.

Hierbei ist anzunehmen, dass die Beschädigungen durch einen neben dem Renault stehenden unbekannten Pkw bei Ein- oder Ausparken verursacht worden sind. An dem beschädigten Renault Clio hat sich zudem ein handgeschriebener Zettel eines unbekannten Unfallzeugen befunden, welcher bereits am Donnerstag den 06.04.2023 einen möglichen Unfall beobachtet haben will.

Dieser Zeuge wird dringend gebeten Kontakt mit der Polizei in Alfeld aufzunehmen.

Weitere Personen die Hinweise zu den o.g. Unfällen bzw. zu den beschädigten Pkw geben können, werden gebeten sich mit dem Polizeikommissariat in Alfeld (05181-91160) in Verbindung zu setzen.


Delligsen/Grünenplan Einbruch in Apotheke

Bislang unbekannte Täter brachen in der Nacht von Samstag, 08.04.2023, zum Ostersonntag, 09.04.2023, in die Kur-Apotheke in Grünenplan in der Oberen Hilsstraße ein.

Der oder die Täter beschädigten die Glaseingangstür und gelangten so gewaltsam in die Apotheke. Vermutlich hatten es der oder die Täter auf Medikamente abgesehen. In welchem Umfang etwas entwendet wurde, steht derzeit noch nicht fest.

Zeugen, die in diesem Zusammenhang Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich an die Polizeistation Delligsen, Tel. 05187/300460, zu wenden.


Schwerer Verkehrsunfall zwischen Kradfahrer und E-Bikefahrer

Hildesheim, B1/Bückebergstraße, Fahrtrichtung Hi.-Innenstadt, Abfahrt in Richtung Schützenwiese Zeit: Montag, 10.04.2023, 12.00 Uhr

Ein 86 Jahre alter Mann aus Hildesheim befährt mit seinem E-Bike (Pedelec) den parallel zur B1/Bückebergstraße verlaufenden Radweg, aus Richtung Moritzberg kommend, in Richtung Innenstadt.

Zeitgleich befährt ein 73 Jahre alter Mann aus dem Landkreis Hameln mit seinem Motorrad die Bundesstraße 1, aus Richtung Hameln kommend, in Richtung Hildesheim. An der Abfahrt zur Schützenwiese angelangt, beabsichtigt er die B1 mit seinem Motorrad zu verlassen.

Als der 86 Jahre alte Mann mit seinem Pedelec die Fahrbahn der Abfahrt kreuzt, um weiter parallel der Bückebergstraße/Schützenallee zu fahren, beachtet er nicht die Vorfahrt des Kradfahrers.

Entsprechende Verkehrszeichen sind aufgestellt. Es kommt zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Beide Personen werden bei dem Verkehrsunfall schwer verletzt. Sie mussten nach der entsprechenden Erstbehandlung am Unfallort in Hildesheimer Krankenhäuser eingeliefert werden.

An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Zur Unfallaufnahme musste die Abfahrt zur Schützenwiese für gut eine Stunde gesperrt werden. Ergänzender Hinweis: Zum Unfallzeitpunkt trug der Fahrer des Pedelecs keinen Helm.


Falsche Polizeibeamte erbeuten 10.000 Euro

Bereits am vergangenen Donnerstag haben unbekannte Täter, die sich als Polizeibeamte ausgegeben haben, 10.000 in bar erbeuten können.

Gegen Mittag erhielt eine 79-jährige Hildesheimerin einen Anruf einer männlichen Person, die sich als Polizeibeamter einer Sonderkommission ausgab. Unter einem Vorwand wurde die Geschädigte aufgefordert, 10.000 Euro von ihrem Konto abzuheben, damit die Seriennummern auf mögliches Falschgeld abgeglichen werden könnten.

Dieser Aufforderung kam die Geschädigte nach und deponierte das Bargeld zu einem späteren Zeitpunkt in einem Briefumschlag vor der Haustür. Kurz darauf war der Briefumschlag verschwunden.


Meldung des Polizeikommissariats Elze für das Osterwochenende 07.04.-10.04.2023

In der Zeit vom 06.04.2023 bis zum 09.04.2023 kam es zu einem versuchten Einbruch in einen, in der Straße Am Stadion in 31008 Elze, geparkten PKW. Durch einen oder mehrere bislang unbekannte Täter wurden, vermutlich mit einem Kanaldeckel, die Scheiben eines dort geparkten PKW eingeschlagen. Der PKW wurde im Anschluss durchsucht. Laut dem Besitzer wurden jedoch keinerlei Gegenstände aus dem Fahrzeug entwendet.

Verkehrsunfallflucht in Gronau (Leine)

In der Zeit vom 07.04.2023, 18:00 Uhr bis zum 08.04.2023, 10:30 Uhr kam es in der Honitonstraße in 31028 Gronau (Leine) zu einer Verkehrsunfallflucht. Der unbekannte Unfallverursacher beschädigte mit seinem Fahrzeug einen Holzzaun und entfernte sich im Anschluss von der Unfallstelle. Bei dem vom Unfallverursacher geführten Fahrzeug handelt es sich vermutlich um ein Fahrrad.

Das Polizeikommissariat Elze hat in beiden Fällen die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die Angaben zu den vorliegenden Sachverhalten machen können bzw. Hinweise zu den Tätern oder verdächtigen Fahrzeugen geben können, sich mit der Polizei Elze (Tel. 05068-93030) in Verbindung zu setzen.

Wechselseitige Körperverletzung im Rahmen des Osterfeuers in Deinsen

Während des Osterfeuers in Deinsen kam es am 10.04.2023 gegen 01:30 Uhr während eines Streits zwischen einem 27-jährigen Deinser und einem 20-jährigen Gronauer zu einer wechselseitigen Körperverletzung. Einer der Beteiligten erlitt hierbei eine Kopfverletzung und musste durch einen Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht und dort behandelt werden.


Giesen – Stampfer gestohlen

Unbekannte entwendeten von einem Peugeot Pritschenwagen, der in der Hannoverschen Str. am Fahrbahnrand geparkt war, einen Stampfer. Dieser hat einen Wert von ca. 2800 EUR. Der Peugeot wurde am 07.04.23 gg. 13.00 Uhr am Tatort geparkt. Am 09.04.23 gegen 15.00 Uhr stellte man den Verlust des Stampfers fest. Hinweise erbittet die Polizei in Sarstedt unter 05066/9850.


Verkehrsüberwachung

Am Sonntag, den 09.04.2023 führten die Beamt*Innen des Polizeikommissariats Sarstedt eine stationäre Geschwindigkeitsmessung auf der B1 in Höhe der Ortschaft Groß Escherde durch.

Im Zeitraum von nur einer Stunde war es erforderlich insgesamt zehn Fahrzeugen das polizeiliche Anhaltesignal zu geben. Der Spitzenreiter, ein 21-jähriger aus Gronau, fuhr mit vorwerfbar 96 km/h bei erlaubten 70 km/h.

Zuvor überholte der Fahrzeugführer noch sehr riskant, indem er über die Sperrfläche einer Fahrbahnverjüngung fuhr. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass der junge Mann seinen Führerschein erst vor drei Monaten erhalten habe.

Wie bei allen anderen kontrollierten Verkehrsteilnehmenden folgte ein eindringliches verkehrserzieherisches Gespräch. In konkreten Fall beläuft sich das Bußgeld auf 178,50 Euro allein für die übertretene Geschwindigkeit. Es könnte gar ein Fahrverbot drohen, vorausgesetzt der Betroffene würde einen gleichgelagerten Verstoß innerhalb eines Jahres begehen oder bereits begangen haben.


Verkehrsunfallflucht

Am 08.04.2023 kam es im Zeitraum von 18:00 Uhr bis 18:30 Uhr im Grasweg zu einer Beschädigung einer Grundstücksmauer. Der dortige Bewohner bemerkte den Schaden an seiner Einfriedung und informierte umgehend die Polizei.

Bei der Sachverhaltsaufnahme stellte sich heraus, dass sehr wahrscheinlich ein brauner Mercedes zuvor im dortigen Bereich geparkt hatte und beim Ausparken einen öffentlich aufgestellten Blumenkübel zur Geschwindigkeitsreduzierung gegen die Mauer gedrückt hatte.

Die Polizei Sarstedt bittet um Hinweise bezüglich des braunen Mercedes und dessen Insassen. Zeugen können sich dafür unter der Rufnummer 05066-985115 bei der Polizeiwache in Sarstedt melden.


Verdächtige Personen flüchten

Am 09.04.2023, gegen 03.30 Uhr klingelten Personen mehrfach an der Haustür eines 71-jährigen Harsumers in der Straße Am Hölzchen. Der Hauseigentümer ging zur Gegensprechanlage und bemerkte nun, das in seinem Garten aufgrund des installierten Bewegungsmelders das Licht eingeschaltet worden war.

Er konnte sehen wie zwei männliche Personen durch seinen Garten liefen und dann über seinen Maschendrahtzaun in den angrenzenden Wald in Richtung BAB7 flüchteten. Der Zaun wurde hierbei beschädigt.

Trotz Absuche der Polizei konnten die Personen nicht mehr angetroffen werden. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder anderweitig Hinweise auf die beiden Flüchtigen geben können, werden gebeten die Polizei Sarstedt zu kontaktieren. Telefonnummer 05066 / 985-0.

Hannover
Klarer Himmel
17.3 ° C
20 °
15.1 °
81 %
2.1kmh
0 %
Fr
22 °
Sa
21 °
So
23 °
Mo
20 °
Di
14 °
Ähnliche Artikel

Meistgelesen

Woche von Veranstaltungen

Schon geteilt?