StartBlaulichtPolizei Nachrichten aus Hildesheim vom 6.Juni 2023

Polizei Nachrichten aus Hildesheim vom 6.Juni 2023

veröffentlicht in:

HILDESHEIM.

Verkehrsunfallflucht – Zeugen gesucht

 Am Sonntag, 04.06.2023, zwischen 12:50 Uhr und 16:30 Uhr, kam es in der Straße Große Seite, Höhe Hirtenweg, zu einer Beschädigung eines Pkw Mitsubishi. Offensichtlich wurde durch einen bisher unbekannten Fahrzeugführer die linke Karosserieseite des geschädigten Pkw beim Vorbeifahren beschädigt.

Der entstandene Schaden an dem Pkw Mitsubishi wird auf ca. 1000 Euro geschätzt. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Salzdetfurth (Tel.: 05063-9010) in Verbindung zu setzen.


Ohne Fahrerlaubnis unterwegs: Polizei Bad Salzdetfurth stoppt Wiederholungstäter

Am Montag, den 05.06.2023, gegen 10:30 Uhr, kontrollierten Beamte der Polizei Bad Salzdetfurth einen Pkw-Fahrer in der Straße Wietföhr in 31162 Bad Salzdetfurth.

Im Rahmen der Verkehrskontrolle wird durch die Beamten festgestellt, dass der 37-Jährige Fahrzeugführer aus dem Bad Salzdetfurther Stadtgebiet nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis ist.

Da der 37-Jährige bereits zum vierten Mal innerhalb von drei Monaten wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis polizeilich in Erscheinung getreten ist, muss dieser nun mit empfindlichen Konsequenzen rechnen.

Nach Beendigung der Verkehrskontrolle musste der 28-Jährige schließlich seinen Weg zu Fuß fortsetzen und seine Fahrzeugschlüssel wurden vor Ort sichergestellt.


Person verletzt angetroffen

In der Nacht von Freitag, 02.06.2023, auf Samstag, 03.06.2023, wurde ein junger Mann mit schweren Verletzungen in der Röllinghäuser Straße im Ortsteil Röllinghausen von Zeugen aufgefunden, die anschließend die Rettungskräfte informierten. Zum jetzigen Zeitpunkt steht nicht fest, ob es sich um einen Unglücksfall oder eine Straftat handelt.

Den Ermittlungen zufolge sei der Mann von einer Personengruppe gegen 03:30 Uhr allein sitzend in der oben genannten Straße angetroffen worden. Er habe über starke Kopfschmerzen geklagt und sein Gesicht sei blutüberströmt gewesen. Aus diesem Grund hätte die Gruppe den Rettungsdienst informiert, die den verletzten Mann nach der Erstversorgung in ein umliegendes Krankenhaus verbracht hätten. Aufgrund des Verletzungsgrades wurde er in ein Krankenhaus nach Hannover geflogen, wo er derzeit noch behandelt wird.

Zum jetzigen Zeitpunkt steht fest, dass der 23-jährige Mann auf einem Feuerwehrfest in Rollinghausen gewesen ist. Er habe das Fest vermutlich gegen 23:30 Uhr fußläufig verlassen. Erst gegen 03:30 Uhr sei er in der Nähe eines Wohnhauses der Verwandtschaft verletzt angetroffen worden.

Zeugen, die zu den Verletzungen oder dem Hergang Angaben machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei Hildesheim unter der Telefonnummer 05121-939-115 in Verbindung zu setzen.


Sarstedt- Durch Sekundenschlaf Unfall verursacht

Am 05.06.23 gegen 02:18 Uhr befährt ein 38-jähriger Sarstedter mit seinem Toyota die Voss-Str. aus Richtung Nordring in Fahrtrichtung Giften. Hierbei kollidiert er mit einem am rechten Fahrbahnrand geparkten VW.

Der Unfallverursacher wurde hierbei nicht verletzt. Beide Fahrzeuge waren jedoch nicht mehr fahrbereit. Der Schaden wird auf 5000 Euro geschätzt. Bei der Unfallaufnahme gibt der Unfallverursacher gegenüber den aufnehmenden Polizeibeamten an, dass er den Unfall dadurch verursacht habe, weil er in einen Sekundenschlaf gefallen sei.

Die Beamten beschlagnahmten den Führerschein und leiteten ein Verfahren wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ein. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.


Giesen – Motorradfahrer tödlich verletzt

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am 04.06.2023 gegen 15.16 Uhr auf der B6 in Höhe Ahrbergen Süd. Nach Zeugenangaben befuhr eine 33-jährige Frau aus Großenkneten mit einem Renault die B6 aus Richtung Hildesheim in Fahrtrichtung Sarstedt.

In Höhe Ahrbergen Süd will sie nach links bei grünlichtzeigender Ampel in die Hildesheimer Str. abbiegen. Zeitgleich befährt ein 21-jähriger Langenhagener mit seinem Motorrad die B6 aus Richtung Sarstedt in Fahrtrichtung Hildesheim und quert die o. g. Kreuzung. Während des Abbiegevorgangs kollidiert der Renault frontal mit dem Motorrad.

Der Fahrer wird von seinem Motorrad geschleudert, kollidiert mit dem Pkw und kommt auf der Straße zum Liegen. Trotz sofortiger Hilfe durch andere Verkehrsteilnehmer verstirbt der Motorradfahrer im Krankenhaus. Die Renaultfahrerin erleidet einen Schock. Es entstand ein Sachschaden von ca. 18000 Euro. Die Fahrbahn der B6 musste bis 20.25 Uhr gesperrt werden.


Fahrlässige Brandstiftung in Bockenem – Zeugenaufruf

Am Abend des 04.06.2023 wurden die Freiwillige Feuerwehr Bockenem und die Polizei Bad Salzdetfurth zu einem Kleinbrand im Stadtgebiet Bockenem gerufen. An der Ortshäuser Straße geriet eine ca. 6 qm große Fläche Schilf am Rand des Stadtparks in Brand. Am Einsatzort wurden verschmorte Plastikreste gefunden, sodass davon auszugehen ist, dass hier spaßeshalber gezündelt wurde und das Schilf infolgedessen in Brand geriet. Darüber hinaus befanden sich Schwimmkleidung und ein Neoprenanzug am Brandort.

Zeugen, die im Bereich des Stadtparks verdächtige Beobachtungen gemacht haben und Hinweise zu vermeintlichen Tätern geben können werden gebeten, sich mit der Polizei Bad Salzdetfurth in Verbindung zu setzen.


Altstadtfest in Bad Salzdetfurth – Polizei zieht positive Bilanz

Vom 02.06.2023 bis zum 04.06.2023 fand im Innenstadtbereich der Stadt Bad Salzdetfurth das alljährliche Altstadtfest statt. In diesem Kontext war auch die Polizei mit mehreren Einsatzkräften vor Ort, um die Veranstaltung zu begleiten.

Wie bereits im Jahr zuvor, lockte das Fest über das gesamte Wochenende mehrere tausend Besucher in die Stadt. Vor allem in den Abendstunden des 02. und 03.06.2023 war die Veranstaltung ein beliebtes Ziel, sodass jeweils eine mittlere vierstellige Personenanzahl auf dem Gelände aufhältig war.

Insgesamt verlief das Altstadtfest an allen drei Tagen größtenteils friedlich ab. Die Bad Salzdetfurther Polizei musste am Rande der Feierlichkeiten nur in einigen Fällen tätig werden. In den Abendstunden des 02.06.2023 wurden u.a. im Rahmen von Personenkontrollen mehrere Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie eine versuchte Sachbeschädigung durch gewaltsames Umklappen eines Pkw-Außenspiegels festgestellt.

In den frühen Morgenstunden des 04.06.2023 kam es am Rande des Veranstaltungsgeländes im Zuge einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen zu einer Körperverletzung zum Nachteil eines 33-Jährigen. In wenigen weiteren Fällen mussten die Einsatzkräfte bei verbalen Auseinandersetzungen schlichtend tätig werden, ohne dass es zu Straftaten kam.


Brand einer Pferdebox

Brand einer Pferdebox in Sottrum © Polizei Hildesheim
Brand einer Pferdebox in Sottrum © Polizei Hildesheim

Am Sonntag (04.06.2023), gegen 12:50 Uhr, kam es in Sottrum (Thiebachstraße) zum Brand einer Pferdebox.

Zum o. g. Zeitpunkt bemerkte der Grundstückseigentümer Brandgeruch bzw. Brandrauch. Bei einer Nachschau stellte er fest, dass der Dachstuhl im Bereich der äußeren von mehreren Pferdeboxen brannte. Sofort wurde versucht mit einem Gartenschlauch den Brand zu bekämpfen. Zeitgleich wurde der Notruf abgesetzt. Bereits wenige Minuten später waren die ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr vor Ort. Diese mussten das Dach von außen und die Zwischendecke von innen teilweise gewaltsam öffnen, um an die Brandnester zu gelangen. Bereits nach ca. 20 Minuten hatte die Feuerwehr den Brand unter Kontrolle und musste nur noch Nachlöscharbeiten verrichten. Durch das Einatmen von Brandrauch wurden der Eigentümer, die Eigentümerin sowie ein Helfer leicht verletzt. Sie wurden vor Ort durch den Rettungsdienst behandelt, blieben jedoch auf eigenen Wunsch am Ort.

Neben der Polizei Bad Salzdetfurth waren auch die ehrenamtlichen Retter der Ortsfeuerwehren Sottrum, Holle, Derneburg-Astenbeck und der FTZ mit rund 50 Einsatzkräften vor Ort. Zudem befand sich der Rettungsdienst mit einem RTW am Ort.

Der Sachschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt.

Sämtliche Tiere befanden sich bei Brandausbruch auf der Weide, so dass keines der Tiere verletzt worden ist.

Die Ermittlungen zur Brandursache werden durch das zuständige Fachkommissariat der PI Hildesheim geführt.

Ein technischer Defekt scheint derzeit jedoch am Wahrscheinlichsten.


Unfallflucht unter Einfluss von berauschenden Mitteln und Fahren ohne Fahrerlaubnis

Am Samstag, den 03.06.2023 gegen 07:40 Uhr kam es in Sarstedt in Höhe der Lichtzeichenanlage Hildesheimer Straße Ecke Bundesstraße 6 zu einem Verkehrsunfall. Hierbei rollte ein Pkw gegen einen anderen Pkw.

Es entstand nur leichter Sachschaden, aber nachdem Unfall tauschten der bisherige Fahrer des unfallbeteiligten Fahrzeuges und sein Beifahrer die Plätze und fuhren davon, ohne ihre Personalien anzugeben. Der andere Unfallbeteiligte verfolgte den Pkw noch eine Weile, verlor ihn aber aus den Augen. Aufgrund des abgelesenen Kennzeichens und der guten Beschreibung der beiden Personen konnten die eingesetzten Beamten diese ermitteln.

Es stellte sich heraus, dass beide Personen unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln standen und beide nicht über eine erforderliche Fahrerlaubnis verfügen. Gegen beide wurden Verfahren wegen der Unfallflucht, des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und auch wegen der Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.


Medlungen des Polizeikommissariats Elze für den Zeitraum vom 02.06.2023 bis 04.06.2023

Zeugen, die Hinweise zu den nachfolgenden Sachverhalten geben können, werden gebeten, sich umgehend mit der Polizei Elze
(Tel. 05068/93030) in Verbindung zu setzen.

Verkehrsunfallflucht in Elze

Zwischen Donnerstag (01.06.2023), 19:00 Uhr und Freitag (02.06.2023), 05:30 Uhr kam es in der Gartenstraße in Elze zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer touchierte einen am rechten Fahrbahnrand abgestellten Pkw an der hinteren Stoßstange und entfernte sich daraufhin unerlaubt vom Unfallort. Hierdurch entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 300 Euro.

Verkehrsunfallflucht in Banteln

Ebenfalls zu einer Verkehrsunfallflucht kam es am Samstag (03.06.2023) gegen 15:30 Uhr in der Bantelner Hauptstraße in Banteln. Hierbei fuhr ein 75-Jähriger Fahrzeugführer mit seinem Pkw zu weit links innerhalb seines Fahrstreifens, sodass dieser den linken Außenspiegel eines entgegenkommenden Pkw touchierte. Nach einer kurzen Begutachtung des Schadens entfernte sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle.

Verkehrsunfall in Eime

Am Samstag (03.06.2023) gegen 14:40 Uhr kam es in der Hauptstraße in Eime zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Radfahrer. Die 36-Jährige Fahrzeugführerin beabsichtigte aus einer Seitenstraße in die Hauptstraße einzufahren. Aus bislang unbekannter Ursache stürzte ein von rechts auf dem Gehweg fahrender Radfahrer auf Höhe des kreuzenden Pkw. Dieser kam mit Verletzungen in das Krankenhaus Gronau.

Versuchter Wohnungseinbruchdiebstahl in Eitzum

Zwischen Donnerstag (01.06.2023), 20:30 Uhr und Freitag (02.06.2023), 20:00 Uhr, kam es in der Schlesierstraße in Eitzum zu einem versuchten Wohnungseinbruchdiebstahl. Eine bislang unbekannte Person versuchte mit einem Werkzeug die Hauseingangstür eines Wohnhauses aufzuhebeln. Der Versuch scheiterte jedoch, sodass ein Eindringen in das Wohnhaus ausblieb.

Ergebnisse der Verkehrssicherheitsarbeit im Zuständigkeitsbereich des PK Elze

Autofahrer unter Drogeneinfluss gestoppt

Am Freitag (02.06.2023) gegen 14:15 Uhr kontrollierten Beamte des Polizeikommissariats Elze einen Pkw in Deinsen. Im Rahmen der Kontrolle fiel ein beim Fahrzeugführer durchgeführter Drogenvortest positiv auf THC aus. Dem 26-Jährigen wurde daraufhin eine Blutprobe im Krankenhaus entnommen. Den Fahrzeugführer erwartet nun eine Anzeige, da dieser unter Drogeneinfluss ein Kraftfahrzeug führte.

Geschwindigkeitsmessung auf der Bundesstraße 3 zwischen Elze und Wülfingen

Am Samstag (03.06.2023) führten Beamte der Polizei Elze Geschwindigkeitsmessungen auf der Bundesstraße 3 durch. Bei erlaubten 70 km/h konnten im Rahmen der Kontrollen insgesamt 18 Geschwindigkeitsverstöße festgestellt werden. Der schnellste Verkehrsteilnehmer wurde mit 109 km/h gemessen. Dieser muss nun mit einem Bußgeld von 200 Euro sowie einem Punkt in Flensburg rechnen.

Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz

Am Sonntag (04.06.2023) gegen 11:40 Uhr fiel den Beamten des Polizeikommissariats Elze ein fahrender E-Scooter mit einem abgelaufenen Versicherungskennzeichen am Steintor in Gronau auf. In einer anschließenden Kontrolle bestätigte sich der Verdacht der Beamten. Die 56-Jährige Fahrzeugführerin erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen eines Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz.


Zeugenaufruf nach Einbruchsdiebstahl in ein Einfamilienhaus

In der Zeit vom 03.06.2023 gegen 06:00 Uhr bis zum 03.06.2023 gegen 06:10 Uhr wurde in ein Einfamilienhaus im Heinrich-Bormann-Ring 1 eingebrochen.

Die bislang unbekannten Täter nutzen hierzu ein offenstehendes Fenster im Erdgeschoss. Obgleich die Täter von den Geschädigten überrascht wurden, konnten sie Schmuck und Bargeld entwenden. Aufgrund der frühen Stunde sind die bisherigen Täterbeschreibungen ergänzungswürdig.

Wer zum oben angegeben Zeitraum im Bereich des Einfamilienhauses unterwegs war und entweder verdächtige Geräusche vernommen oder andere Beobachtungen gemacht hat, die Rückschlüsse auf die möglichen Täter zulassen oder wer etwas Ungewöhnliches am Tatort beobachtet hat; wird gebeten sich unter 05066/985-0 mit der Polizei in Sarstedt in Verbindung zu setzen.


Werbebanner groß Stadtreporter.de

Hannover
Klarer Himmel
7.2 ° C
8.5 °
5.6 °
84 %
2.6kmh
0 %
Sa
13 °
So
13 °
Mo
10 °
Di
8 °
Mi
3 °
Ähnliche Artikel

Meistgelesen

Schon geteilt?