StartBlaulichtFeuerwehreinsätze in Kirchrode und Vahrenheide

Feuerwehreinsätze in Kirchrode und Vahrenheide

veröffentlicht in:

ICE wurde evakuiert und ein Balkonbrand bekämpft

HANNOVER. Neben den zahlreichen hochwasserbedinten Einsätze in den letzten Tagen mußte die Feuerwehr auch zu anderen “normalen” Einsätzen ausrücken. So kam am Donnerstagmittag (28.12.) auf der Eisenbahnstrecke in Höhe der Unterführung der Lange-Feld-Straße ein ICE aufgrund eines Oberleitungsschadens zum Stehen. Gegen 11:30 Uhr lief der Notruf bei der Regionsleitstelle Hannover ein, welche umgehend einen Löschzug zur Einsatzstelle alarmierte. Vor Ort wurde in Zusammenarbeit mit dem Notfallmanager der deutschen Bahn entschieden, dass die Feuerwehr bei der Evakuierung der Fahrgäste des ICE zu unterstützend tätig wird. Hierfür wurde die Freiwillige Feuerwehr Kirchrode nachgefordert. Die etwa 250 Fahrgäste des ICE konnten teils zu Fuß über eine Treppe den Bahndamm heruntergeführt werden, teils wurden sie mit mit Hilfe einer Drehleiter vom Bahndamm heruntergeholt. Im Anschluss beförderte ein eingerichteter Schienenersatzverkehr die Fahrgäste weiter. Nach Abschluss der Einsatzmaßnahmen wurde die Einsatzstelle der Deutschen Bahn übergeben. Insgesamt waren etwa 30 Einsatzkräfte der Feuerwehr Hannover sowie der Polizei im Einsatz.

fw hannover hannover vahrenheide balkonbrand greift auf dachstuhl ber

© Foto: Feuerwehr Hannover –
Hannover-Vahrenheide – Balkonbrand greift auf Dachstuhl über

Am Donnerstagabend wurde die Feuerwehr dann zu einem gemeldeten Balkonbrand in Vahrenheide alarmiert. Gegen 20:15 Uhr wurde der Regionsleitstelle ein Feuer im Sahlkamp gemeldet. Aus bisher ungeklärter Ursache war auf einem Balkon im vierten Obergeschoss eines viergeschossigen Mehrfamilienhauses ein Feuer ausgebrochen, welches sich schnell zu einem Vollbrand des betroffenen Balkons entwickelte. Die betroffene Wohnung wurde verqualmt, jedoch vom Feuer verschont. Aufgrund der Brandintensität griffen die Flammen jedoch auf den Dachstuhl über. Die Brandbekämpfer der Feuerwehr leiteten umgehend die Brandbekämpfung von außen sowie mit mehreren Trupps im Inneren des Gebäudes ein und konnten somit eine weitere Ausbreitung im Dachbereich gezielt verhindern. Die Bewohner des betroffenen Gebäudebereiches hatten sich glücklicherweise bereits vor Eintreffen der Feuerwehr ins Freie retten können. Durch die aufwändige Brandbekämpfung im Dachbereich dauerte der Einsatz noch bis etwa 23:00 Uhr. Angaben zur Höhe des entstandenen Sachschadens liegen nicht vor. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache aufgenommen. Im Einsatz waren etwa 35 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr, der Freiwilligen Feuerwehr Vinnhorst, dem Rettungsdienst sowie der Polizei

Hannover
Überwiegend bewölkt
13.7 ° C
15.7 °
12.7 °
73 %
5.7kmh
75 %
So
14 °
Mo
12 °
Di
8 °
Mi
12 °
Do
14 °
Ähnliche Artikel

Meistgelesen

Schon geteilt?