StartHannover„Urban Nature“ Festival in Hannover

„Urban Nature“ Festival in Hannover

veröffentlicht in:

Höhepunkt des Festivals: Graffiti-Jam an der Ihmehall

HANNOVER. Zum sechsten Mal fand in Hannover vom 17. bis 20. August das „Urban Nature“ Festival statt. Das Festival für Graffiti-Kunst soll Akteurinnen und Akteure vernetzen und die hannoversche Szene mit internationalen Künstlerinnen und Künstlern sowie mit Besucherinnen und Besuchern zusammenbringen. Das Programm ging vom Sommerkino im Sprengel am 17. August über die Vernissage am 18. August von Künstler ISS.UE in der Galerie Brutal, die große Jam am Samstag, 19. August bis hin zum KunstKiosk am 20. August, wo Werke der teilnehmenden KünstlerInnen erworben werden konnten. Zentrales Happening des Festivals war wieder die Graffiti-Jam an der Ihmehall am Samstag. Mehr als 70 MalerInnen gestalteten die gesamte Fläche neu. Die Jam dient als Plattform für mehr Austausch und Vernetzung in der Szene. Wie in jedem Jahr waren wieder KünstlerInnen aus den Partnerstädten dabei, in diesem Jahr Inkie aus Bristol sowie Fraen und Pat23 aus Leipzig. Das nicht kommerzielle Festival wurde mit der Eröffnung der Ihmehall 2018 vom Graffitinetz Hannover zum ersten Mal entwickelt und veranstaltet. Seitdem findet es jährlich als Kooperationsveranstaltung mit dem Kulturbüro statt. Es ist Teil des Kulturentwicklungsplans (KEP) 2030 der Landeshauptstadt Hannover.

Hannover
Klarer Himmel
7.3 ° C
8.3 °
5.5 °
68 %
4.1kmh
0 %
Fr
7 °
Sa
8 °
So
8 °
Mo
10 °
Di
7 °
Ähnliche Artikel

Meistgelesen

Schon geteilt?