StartHannoverWeihnachten in Zeichen von Beklemmung und Bedrohung

Weihnachten in Zeichen von Beklemmung und Bedrohung

veröffentlicht in:

Krippenspiele, Christmetten und Gottesdienste an Heiligabend und zu Weihnachten

HANNOVER. In der Katholischen Kirche in der Region Hannover werden an Heiligabend und Weihnachten 2023 über 200 Krippenspiele, Christmetten und Weihnachtsgottesdienste gefeiert. Gleichzeitig verbindet Pfarrer Wolfgang Semmet, der am 1. Januar „offiziell“ Regionaldechant und Propst an der Basilika St. Clemens wird, das Weihnachtsfest mit einem Aufruf: „Alle Verbände und Institutionen, die unsere Gesellschaft zusammenhalten, sind aufgerufen, in diesen Tagen einer besonderen Zeit im Jahr für ein solidarisches Miteinander zu werben.“ Viele Gottesdienste, vor allem in der Christnacht, werden von Organistinnen und Organisten oder von Chören musikalisch besonders gestaltet. „Wieder feiern wir Weihnachten in Zeichen von Beklemmung und Bedrohung“, erklärte Pfarrer Wolfgang Semmet und weiter: „Der Krieg in der Ukraine, die terroristischen Angriffe auf Israel, die entführten Geiseln, die immer noch in der Gewalt der Hamas sind und die die Geiselhaft, in die Hamas die Menschen in Gaza genommen hat, sind nur die bedrückendsten Beispiele des Unfriedens in der Welt.“ Semmet, zurzeit noch Pfarrer von St. Heinrich und St. Godehard in Hannover wird an Heiligabend um 18 Uhr in der Christmette in der Kirche Maria Trost in Hannover-Ahlem und um 22:00 in St. Heinrich in der Südstadt predigen. Die Christnacht in der Basilika St. Clemens wird um 22:00 Uhr von Pfarrer Hans-Joachim Osseforth gefeiert. Bereits eine halbe Stunde zuvor, um 21:30 Uhr, wird Regionalkantor Francesco Bernasconi, die Teilnehmenden an der Christmette musikalisch einstimmen. Besonders gestaltete musikalische Einstimmungen auf die Christnacht gibt es beispielsweise auch in St. Elisabeth im Stadtteil Zoo (17:30 Uhr musikalische Einstimmung, 18 Uhr Christmette), St. Heinrich (21:30 Einstimmung) und St. Godehard in Hannover-Linden (21:30 Einstimmung, 22 Uhr Christmette). Ebenfalls musikalisch besonders gestaltet ist der Gottesdienst am 1. Weihnachtstag in der Basilika St. Clemens (10 Uhr). Am 2. Weihnachtstag wird in St. Augustinus in Hannover-Ricklingen ein festlicher Gottesdienst mit „Posaunen, Trompete und Orgel“ gefeiert. Ausführende sind der Posaunenchor St. Thomas und Winfried Dahn an der Orgel (11 Uhr). In St. Heinrich (Südstadt) wird der Chor der Pfarrei um 11 Uhr unter anderem Auszüge aus der Mozart-Messe singen. Die Gottesdienste zu Weihnachten sind zu finden unter: www.kath-kirche-hannover.de/weihnachten

Hannover
Klarer Himmel
12.4 ° C
13.4 °
11.1 °
64 %
4.1kmh
0 %
Do
12 °
Fr
11 °
Sa
12 °
So
14 °
Mo
10 °
Ähnliche Artikel

Meistgelesen

Schon geteilt?