StartBlaulichtPolizei Nachrichten aus Hildesheim vom 22.Mai 2023

Polizei Nachrichten aus Hildesheim vom 22.Mai 2023

veröffentlicht in:

HILDESHEIM.

Harsum – Versuchter Einbruch

Zwischen Mittwoch, den 17.05.23, 16.00 Uhr und Freitag, 19.05.23, 16.45 Uhr versuchten Unbekannte in ein Einfamilienhaus in der Paul-Gerhardt-Str. einzudringen. Der oder die Täter versuchten eine Nebentür des Hauses aufzuhebeln, was jedoch misslang.

An der Tür entstand ein Schaden von ca. 100 Euro. Zeugen, die verdächtige Fahrzeug oder Personen beobachtet haben, werden gebeten, der Polizei Sarstedt unter 05066-9850 ihre Beobachtungen mitzuteilen.


Verkehrsunfallflucht auf dem Parkplatz gegenüber der Sparkasse in Alfeld – Zeugenaufruf

Am 21.05.2023, im Zeitraum von 16.00 Uhr bis 17.30 Uhr, kommt es auf dem Parkplatz gegenüber der Sparkasse in Alfeld, hierbei handelt es sich um die postalische Anschrift Walter-Gropius-Ring 6 in 31061 Alfeld, zu einer Verkehrsunfallflucht.

Nach derzeitigen Erkenntnissen fährt ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer mit seinem Pkw beim Ein- oder Ausparken gegen den rückwärts in einer Parkbucht abgestellten braunen Mazda CX 5 der Geschädigten.

Personen die Hinweise zu dem Unfallgeschehen geben können, werden gebeten sich mit dem Polizeikommissariat in Alfeld (05181-91160) in Verbindung zu setzen.


Motorradkontrollen am Weinberg und am Roten Berg

Motorradkontrollen der Polizei © Polizei Hildesheim
Motorradkontrollen der Polizei © Polizei Hildesheim

Bei bestem Motorradwetter führte die Spezialisierte Kontrollgruppe Krad am Sonntag (21.05.2023), eine Motorradkontrolle durch.

Am Weinberg sowie am Roten Berg wurden insgesamt 47 Motorradfahrende und ihre Maschinen kontrolliert. Ein besonderes Augenmerk wurde dabei auf die Gruppe der „sportlichen Motorradfahrenden“ gelegt, welche durch Umbauten an ihren Fahrzeugen oder durch ihr risikofreudiges Fahrverhalten auffielen.

Im Fokus lag außerdem das Verursachen von unnötigem Lärm, wodurch sich die Anwohner der umliegenden Dörfer regelmäßig in ihrer Ruhe gestört fühlen.

Überwiegend konnten es die Mitglieder der Kontrollgruppe bei präventiven Gesprächen belassen. Der Schwerpunkt lag dabei auf der Sensibilisierung hinsichtlich der Lärmbelästigungen und der Verkehrssicherheit.

In 13 Fällen wurden jedoch wegen verschiedener Verstöße Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Davon wurde an drei Motorrädern ein Erlöschen der Betriebserlaubnis festgestellt.

Weitere gleichgelagerte Kontrollen sind für die laufende Motorradsaison vorgesehen.


Tätlicher Angriff auf Vollstreckungsbeamte nach Trunkenheit im Verkehr

Nachdem ein junger Mann am Sonntagmorgen mit seinem Pkw von der B6 abgekommen war, konnte bei ihm durch den freiwilligen Atemalkoholtest eine Alkoholbeeinflussung von 0,90 Promille festgestellt werden.

Bei den anschließenden polizeilichen Maßnahmen verhielt er sich zunächst kooperativ, bis er einen eingesetzten Polizeibeamten mittels Schlägen leicht verletzt und sich den Maßnahmen durch Flucht entzog.

Nach einer intensiven Suche im Nahbereich konnte der Mann schlussendlich in Sarstedt festgenommen werden. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und Ermittlungsverfahren eingeleitet.


Betrunken mit Fahrrad unterwegs

Einem Verkehrsteilnehmer fiel am Sonntagmorgen gg. 4:18 Uhr ein Fahrradfahrer auf der K204 zwischen Harsum und Borsum auf. Dieser fuhr Schlangenlinien und missachtete das Rotlicht einer Ampel.

Der Zeuge informierte die Polizei, die den 25-jährigen Harsumer kurz vor Borsum anhalten und kontrollieren konnte. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab, dass er mit 1,81 Promille zu viel Alkohol getrunken hatte.

Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.


Pkw-Scheibe eingeschlagen

Unbekannte beschädigten die Seitenscheibe eines in der Brückenstraße geparkten BMW. Hierdurch wurde auch die Alarmanlage des Fahrzeugs aktiviert.

Die Tatzeit liegt zwischen dem 20.05.23, 21:00 Uhr und dem 21.05.23, 03:00 Uhr. Der Schaden wird auf 100 EUR geschätzt. Zeugen werden gebeten, der Polizei Sarstedt unter 05066-9850 ihre Beobachtungen mitzuteilen.


Wochenendmeldung des Polizeikommissariats Elze für den Zeitraum vom 19.05.2023 bis 21.05.2023

Zeugen, die Hinweise zu den nachfolgenden Straftaten geben können, werden gebeten, sich umgehend mit der Polizei Elze (Tel. 05068/93030) in Verbindung zu setzen.

Verkehrsunfallflucht in Elze

Am Freitag (19.05.2023) kam es in der Zeit zwischen 12:30 Uhr und 19:00 Uhr in der Brandstraße in Elze zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer touchierte ein am rechten Fahrbahnrand abgestelltes Kraftrad und entfernte sich daraufhin unerlaubt vom Unfallort. Hierdurch entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro.

Sachbeschädigung in Mehle

Am Freitag (19.05.2023) kam es gegen 22:30 Uhr in der Alfelder Straße in Mehle zu einer Sachbeschädigung an einem Briefkasten der Deutschen Post. Unbekannte sprengten diesen auf bislang unbekannte Weise. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 500 Euro.

Ergebnisse der Verkehrssicherheitsarbeit im Zuständigkeitsbereich des PK Elze

Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz: Am Freitag (19.05.2023) gegen 16:30 Uhr fiel den Beamten der Polizei Elze ein fahrender Pkw ohne Kennzeichen in der Bahnhofsstraße in Elze auf. In einer im Anschluss durchgeführten Kontrolle zeigte sich, dass das Fahrzeug nicht zugelassen war.

Den 34 Jahre alten Fahrzeugführer erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen eines Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz.

Geschwindigkeitsmessung auf der Bundesstraße 3 zwischen Elze und Wülfingen

Am Sonntag (21.05.2023) führten Beamte der Polizei Elze Geschwindigkeitsmessungen auf der Bundesstraße 3 durch. Bei erlaubten 70 km/h konnten im Rahmen der Kontrollen insgesamt 10 Geschwindigkeitsverstöße festgestellt werden. Der schnellste Verkehrsteilnehmer wurde mit 116 km/h gemessen. Dieser muss nun mit einem Bußgeld von 320 Euro, zwei Punkten in Flensburg, sowie einem Fahrverbot von einem Monat rechnen.


Zeugenaufruf nach Unfallflucht

In der Nacht von Samstag, 20.05.2023, auf Sonntag kam es in der Zeit von 22 Uhr bis 11 Uhr in der Straße Mitteldorf in Freden auf dem Parkplatz des Hotels Steinhoff zu einem Verkehrsunfall mit anschließender Unfallflucht.

Dabei wurde ein grauer Ford am Heck beschädigt. Zeugen, die Angaben zu dem Unfall machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 05181-9116-115 mit der Polizei Alfeld in Verbindung zu setzen.


Alfeld- Fahrzeugführer unter Einfluss von Kokain

Am 20.05.2023 um 23:10 Uhr kontrollierte eine Streifenwagenbesatzung einen Personenkraftwagen in der Ravenstraße in Alfeld. Im Rahmen der allgemeinen Verkehrskontrolle erhärtete sich der Verdacht, dass der Fahrzeugführer das Fahrzeug unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln geführt hatte. Ein Urintest bestätigte die Feststellung, dieser reagierte positiv auf die Stoffgruppe Kokain. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Zur Beweisführung entnahm ein Arzt eine Blutprobe.


Alfeld- Betrug zum Nachteil von Verkaufspersonal

Am Abend des 20.05.2023 zeigte eine Angestellte eines Supermarkts beim Polizeikommissariat Alfeld einen Betrug an. Sie erklärte, dass sie im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit einen Anruf einer weiblichen Person entgegengenommen hatte.

Diese gab an, dass sie in der Firmenzentrale der Supermarktkette arbeiten würde. Die unbekannte Täterin erklärte, dass sie die im Markt befindlichen Pay Karten überprüfen müsste. Hierzu sollte die Anzeigenerstatterin eine entsprechende Karte einlesen und den Code im Rahmen des Telefonats weitergeben.

Die Karte wurde eingescannt und der Code wie gefordert durchgegeben. Ein dreistelliger Geldbetrag wurde durch die unbekannte Anruferin von der Karte abgebucht. Das Telefonat wurde nach der Abbuchung umgehend beendet.

Die Darstellung des Sachverhalts dient zur Sensibilisierung und soll insbesondere Verkaufspersonal vor gleichgelagerten Betrugsmaschen warnen.


Randalierer beschädigt diverse Pkw am Rande des Sottrumer Feuerwehrfestes

Nachdem ein Besucher des Sottrumer Feuerwehrfestes negativ auffiel und durch den dortigen Sicherheitsdienst des Platzes verwiesen wurde, beschädigte dieser im Anschluss die Außenspiegel mehrerer geparkter Pkw. Nach derzeitigem Kenntnisstand sind bislang neun angegriffene Fahrzeuge festgestellt worden.

Durch einen aufmerksamen Bürger wurde der Täter zunächst verfolgt, aber aus den Augen verloren. Ein anderer Zeuge nahm den Täter wenig später erneut wahr, als dieser weitere Außenspiegel abtrat. Hierbei erkannte er den ihm persönlich bekannten Verursacher und meldete dies der Polizei.

Durch eine Funkstreifenwagenbesatzung der Polizei Bad Salzdetfurth wurden entsprechende Strafanzeigen wegen Sachbeschädigung gefertigt. Der Gesamtschaden wird derzeit auf rd. 1600 EUR geschätzt.

Sollten am Rande des Feuerwehrfestes weitere beschädigte Fahrzeuge festgestellt werden, können sich die Eigentümer/Halter bei der Polizei Bad Salzdetfurth unter der Telefonnummer 050639010 melden.


Kleinkraftrad in Flammen

Am 20.05.2023, gegen 18:30 Uhr, kam es im Ilsenkamp in 31174 Schellerten, Ortsteil Wendhausen, zu einem Feuerwehreinsatz wegen eines Fahrzeugbrandes.

Nach aktuellem Erkenntnisstand führte ein 19-Jähriger in einer Garage Arbeiten an seinem Kleinkraftrad aus. Aus bislang unbekannter Ursache entsteht hierbei ein Feuer, wodurch das Kraftfahrzeug gänzlich zerstört wird.

Mithilfe anderer Bewohner gelang es dem 19-Jährigen noch, das Fahrzeug aus der Garage zu schieben und das Feuer zu löschen, bevor die zwischenzeitlich alarmierte Feuerwehr eintraf. Durch die eigeninitiativ geleisteten Löscharbeiten wurde ein Übergreifen der Flammen auf das Wohngebäude verhindert, sodass lediglich geringer Sachschaden am Objekt entstand. Die 25 Einsatzkräfte von den Freiwilligen Feuerwehren Wendhausen, Dinklar und Ottbergen konnten den Einsatzort daher glücklicherweise recht schnell wieder verlassen.

Der Mann wurde im Anschluss durch eine Rettungswagenbesatzung mit dem Verdacht einer Rauchgasintoxikation in ein nahegelegenes Krankenhaus befördert.


E-Scooter entwendet – Zeugen gesucht

Am 20.05.2023, gegen 14:30 Uhr, ist es im Supermarkt Kaufland in 31061 Alfeld (Leine) zu einem Diebstahl von einem E-Scooter einer Privatperson gekommen.

Der 31-jährige Geschädigte hielt sich im Gang hinter dem Kassenbereich auf, als er einen Anruf bekam. Während des Telefonats stellte er seinen E-Scooter ab und ließ diesen für kurze Zeit aus den Augen. Als er sich wieder zu dem E-Scooter umdrehen wollte, war dieser verschwunden. Bei dem E-Scooter handelt es sich um ein Fahrzeug des Herstellers Segway-Ninebot.

Die Polizei sucht nach Zeugen. Personen, die Hinweise zum Tatgeschehen geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeikommissariat Alfeld in Verbindung zu setzen. Tel.: 05181-91160


Geparkten Pkw beschädigt und geflüchtet – Zeugenaufruf

Am 19.05.2023 kam es im Zeitraum von 16:35 Uhr bis 17:20 Uhr auf einem Kundenparkplatz eines Einkaufsmarktes in der Straße Ahnepaule zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein bislang unbekannter Verursacher beschädigte dabei den geparkten VW Golf eines 71-jährigen Geschädigten aus Sibbesse. Dabei entstand an dem Pkw VW Golf ein Schaden von ca. 3000 Euro. Der Verursacher entfernte sich anschließend unerlaubt vom Unfallort.

Hinweise zu dieser Tat melden sie bitte unter der Rufnummer 05063-9010 bei dem Polizeikommissariat Bad Salzdetfurth.


Alfeld- Fahrradfahrer unter Alkoholeinfluss

Am 20.05.2023 um 00:30 Uhr stellte eine Streifenwagenbesatzung in der Hannoverschen Straße in Alfeld einen Fahrradfahrer fest. Dieser fuhr ohne Licht auf der Fahrbahn und fiel durch unsichere Fahrweise auf. Im Rahmen der sich anschließenden Kontrolle erhärtete sich der Verdacht, dass der Fahrer alkoholisiert war.

Ein Atemalkoholtest bestätigte die Feststellung. Gegen den Fahrer wurde ein Strafverfahren eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt. Zur Beweisführung entnahm eine Ärztin eine Blutprobe.


Werberbanner schmal Stadtreporter.de

Hannover
Klarer Himmel
6.6 ° C
7.7 °
5.4 °
60 %
3.1kmh
0 %
Mo
9 °
Di
9 °
Mi
9 °
Do
11 °
Fr
13 °
Ähnliche Artikel

Meistgelesen

Woche von Veranstaltungen

Schon geteilt?