15.3 C
Hannover
Samstag, Mai 25, 2024

Aktuelle lokale Nachrichten und regionale News aus Kultur, Sport, Wirtschaft, Politik und Unterhaltung.

StartHannoverFotogalerie in der Eisfabrik feiert 10. Jubiläum

Fotogalerie in der Eisfabrik feiert 10. Jubiläum

veröffentlicht in:

HANNOVER. Mit 100 Bildern aus zehn Jahren blickt die hannoversche Galerie für Fotografie – kurz GAF genannt – auf ein Jahrzehnt ihres Bestehens zurück. Heute Mittag (5. Mai) feierte die GAF ihren zehnten Geburtstag mit einer Party auf dem Hof der Eisfabrik (es gab Bratwürste, Kaffee und Kuchen und Livemusik) und dem Startschuss für die große Jubiläumsausstellung. Alle gezeigten Fotos gab es schon einmal in der Galerie zu sehen. Die Aufnahmen spiegeln Themen der Bilderschauen der letzten 10 Jahre wieder, jeder Fotograf durfte dazu noch einmal ein Bild aus seiner damaligen Bilderschau beisteuern.

 Prof. Rolf Nobel war einer der Initiatoren der Fotogalerie. „In den 10 Jahren seit der Gründung haben wir ca. 90 Ausstellungen gezeigt. Einzel- und Gruppenausstellungen. Wir haben uns mit dem Thema Flucht während der schlimmsten Flüchtlingskrise beschäftigt, eine Ausstellung der Covid-19-Pandemie gewidmet, die Kriege in Afghanistan und im Irak thematisiert, eine Ausstellung zum sich verändernden Afrika gemacht, zur Klimakrise, zum Meer als Erholungsraum und Müllkippe, Ausstellungen zu den Themen unserer Partnerstädte Poznan und Perpignan und zur Clubszene Hannovers in den 80er Jahren, als Hannover die Hauptstadt des Punk war. Was auch immer wir in der GAF gezeigt haben und wie auch immer wir es hier gezeigt haben, immer fühlten wir uns mit den Ausstellungen dem Humanismus verpflichtet. Wir freuen uns über Haltung in der Fotografie und wollen uns da nicht raushalten“, sagte er in seiner Rede.

Zu Beginn der Vernissage der Jubiläumsfotoschau schaute Hannovers Oberbürgermeister Belit Onay für ein Grußwort vorbei. Fotografie sei mehr als das einfache Festhalten eines Augenblicks, meinte er, spielte damit auf die oft banale Bilderflut aus den Handys an, „Das ist die größte Herausforderung in der Geschichte für professionelle Fotografen“, sagte er.

Die frühere Kulturdezernentin Marlies Drevermann erinnerte an den die Zeit, als sie zusammen mit Rolf Nobel die Idee einer Fotogalerie an die städtischen Kulturpolitiker herantrugen und freute sich umso mehr über die Jubiläumsausstellung. „Ich bin begeistert“, bekannte sie und meinte, die Fotografie sei eine ganz besondere Kunst. Wolfgang Piontek von der Eisfabrik, in dessen Räumen die GAF eingemietet ist, wünschte der Galerie und ihrem Trägerverein „noch mehr Durchhaltevermögen für die kommenden nächsten zehn Jahre“.

Die Bilderausstellung ist bis zum 16. Juni zu sehen. Die GAF ist Do. – So. 12 bis 18 Uhr geöffnet. Adresse: Seilerstraße. 15d, 30171 Hannover.

 Aber auch, wer nicht den Weg in die Südstädter Eisfabrik findet, kann die tollen Fotos genießen. Rolf Novel: „Auf 100 Plakatwänden in den U-Bahnhöfen Hannovers, verteilt über die Dauer der Ausstellung in 4 Intervallen. Damit ist sie eine der größten Fotoausstellungen im öffentlichen Raum in Deutschland. Ab dem 7. Mai sind die Fotografien auf den großen Werbeflächen in den U-Bahnhöfen zu sehen.“ Wer eine Kamera oder ein Smartphone dabei hat und eines der Plakate sieht, sollte auf den Auslöser drücken. Denn wer der GAF bis zum 23. Juni die meisten Fotos von verschiedenen Großwerbeflächen der Open-Air-Ausstellung schickt, hat die Chance, eine Canon EOS R100 mit RF-S 18-45mm-Objektiv zu gewinnen.

Hannover
Überwiegend bewölkt
15.3 ° C
16.1 °
14.4 °
98 %
3.1kmh
75 %
Sa
20 °
So
23 °
Mo
19 °
Di
17 °
Mi
13 °
Ähnliche Artikel

Meistgelesen

Woche von Veranstaltungen

Schon geteilt?