StartNiedersachsenHildesheimPolizei Nachrichten aus Hildesheim vom 16.April 2023

Polizei Nachrichten aus Hildesheim vom 16.April 2023

veröffentlicht in:

HILDESHEIM.

Schockanruf mit Geldforderung in Holle

In der vergangenen Woche wurde eine 61-jährige Bürgerin aus Holle Opfer eines Betrugsversuches. Ein unbekannter Täter rief sie mit unterdrückter Nummer an und gab sich als Polizeibeamter aus.

Er erzählte ihr, dass ihre Tochter einen schweren Verkehrsunfall verursacht hätte und forderte eine Kaution. Eine weibliche Täterin weinte dabei ins Telefon und bat ihre „Mutter“ schluchzend um Hilfe. Glücklicherweise bemerkte die Dame nach einem anfänglichen Schreckmoment, dass es sich um eine Betrugsmasche handelte und legte auf.

In diesem Zusammenhang möchte die Polizei nochmals dafür sensibilisieren, dass sie unter keinen Umständen am Telefon Geld einfordern wird. Wenden Sie sich im Falle eines derartigen Anrufs, oder auch bei Fragen, an Ihre örtliche Polizeidienststelle und beenden Sie umgehend das Telefonat.


Verkehrsunfallflucht am Helios-Klinikum

Ein Pkw-Fahrer aus Holle hat am 15.04.23, zwischen 15-16 Uhr das Helios-Klinikum in Hildesheim besucht. Hierfür hat er seinen VW-Transporter in schwarz mit einem Alfelder-Kennzeichen auf dem Schrankenparkplatz gegenüber des Haupteingangs rückwärts in einer Parkbucht abgeparkt.

Als er aus dem Klinikum zurückkommt, achtet er zunächst nicht auf sein Fahrzeug, sodass er über Umwege zu seiner Wohnanschrift fährt. Hier stellt er beim Aussteigen fest, dass die rechte Seite des Transporter im Bereich der Schiebetür eine 20cm Breite und 10cm Hohe Delle mit diversen Kratzern aufweist.

Der Schaden beläuft sich nach ersten Einschätzungen auf mindestens 2000.-EUR. Der Verursacher hat demnach beim Aus-/ bzw. Einparken das abgestellte Kraftfahrzeug beschädigt und sich anschließend unerlaubt vom Unfallort entfernt.

Bei Hinweisen oder Beobachtungen zu dieser Tat melden sie sich bitte bei der Polizei in Hildesheim (Rufnummer 05121-9390) oder in Bad Salzdetfurth (Rufnummer 05063-9010).


Zeugenaufruf nach Diebstahl eine E-Bikes

In der Zeit vom 11.04 bis zum 15.04.2023 wurde das Mittels Bügelschloss gesicherte E-Bike eines Nordstemmers vom Bahnhof Nordstemmen entwendet.

Es handelt sich ein E-Bike der Marke Rixe, Modell Montpellier 19 in schwarz/ beige. Der Wert des Rades wird auf circa 1500 Euro beziffert. Ein ehrlicher Finder hatte das Fahrrad am heutigen Tag gefunden, so dass es dem Eigentümer wieder übergeben werden konnte.

Trotzdem werden Zeugen gesucht, die im o.g. Tatzeitraum Hinweise auf den Benutzer / Fahrer des Fahrrades geben können. Wer Zeuge des Vorfalls geworden ist oder Angaben zu möglichen Tatverdächtigen machen kann, wird gebeten sich unter 05066/985-0 mit der Polizei in Sarstedt in Verbindung zu setzen.


Zeugenaufruf nach Verkehrsunfall in Alfeld

 Am Freitag, 14.04.2023 gegen 14:40 Uhr kam es auf der Straße Schlehbergring in Richtung Bahnhof Alfeld zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Pkws. Hierbei wurde niemand verletzt.

Ein drittes, unbeteiligtes Fahrzeug, könnte direkter Zeuge des Verkehrsunfalls geworden sein. Da die jeweiligen Fahrzeugführer gegensätzliche Angaben zum Unfallhergang machten, werden Zeugen, die den Vorgang beobachtet haben, gebeten, sich mit der Polizei in Alfeld in Verbindung zu setzen.


Falsche Handwerker entwenden Schmuck

Am Donnerstag, 13.04.2023, gelang es Dieben mit der Masche „Wasserschaden in der Nachbarschaft“ Schmuck von einer Hildesheimerin, die im Ortsteil Marienburger Höhe wohnt, zu stehlen.

Nach bisherigen Erkenntnissen klingelte ein unbekannter Mann gegen 11:15 Uhr an der Haustür der Geschädigten, gab sich als Mitarbeiter der Wasserwerke aus und teilte der Seniorin mit, dass es in der Nähe zu einem Wasserschaden gekommen sei.

Des Weiteren sagte er, dass er nun die Wasserhähne in dem Haus abdrehen müsse. Die Dame wollte den Unbekannten eigentlich nicht ins Haus lassen, benötigte jedoch Unterstützung beim Abdrehen. Diesen Umstand nutzte der Mann aus und betrat zusammen mit einem weiteren Mann die Räumlichkeiten der Frau.

Die angeblichen Handwerker suchten unterschiedliche Zimmer auf und verschwanden dann wieder. Die Hildesheimerin stellte im Nachhinein fest, dass die Männer Schmuck gestohlen hatten.

Die Unbekannten konnte sie wie folgt beschreiben:

1. unbekannter Täter

gepflegtes Erscheinungsbild

heller Pullover mit Streifen an der Seite

dunklen Hautton

braune Haare

30- 40 Jahre alt

2. unbekannter Täter

trug Arbeitskleidung

kräftige Statur

Hautton etwas dunkler als bei dem anderen Täter

30- 40 Jahre alt

Zeugen, die im Bereich Hohenstaufenring, Beethovenstraße, Telemannstraße, Windmühlenstraße, verdächtige Beobachtungen getätigt haben oder die zu den Tätern Angaben machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei Hildesheim unter der Telefonnummer 05121-939-115 in Verbindung zu setzen.


Zeugenaufruf nach Automatenaufbrüchen

In der Nacht vom 13.04 auf den 14.04.2023 kam es an den oben genannten Örtlichkeiten zu Aufbrüchen von Verkaufsautomaten. Aus beiden Automaten wurden landwirtschaftliche Erzeugnisse, wie beispielsweise Eier und Honig verkauft.

Das Diebesgut ist hauptsächlich Bargeld. Der verursachte Sachschaden wird jedoch insgesamt auf über 5000 Euro geschätzt.

Wer Zeuge des Vorfalls geworden ist oder Angaben zu möglichen Tatverdächtigen machen kann oder wem etwas Ungewöhnliches in der Nähe der Automaten aufgefallen ist, wird gebeten sich unter 05066/985-0 mit der Polizei in Sarstedt in Verbindung zu setzen.


Werberbanner schmal Stadtreporter.de

Hannover
Ein paar Wolken
9 ° C
9.4 °
7.7 °
61 %
4.6kmh
20 %
Fr
9 °
Sa
8 °
So
7 °
Mo
9 °
Di
6 °
Ähnliche Artikel

Meistgelesen

Schon geteilt?