Log in

Aktuelle Nachrichten aus Hannover vom 15.Februar 2020

(0 Stimmen)
Hannover - Aktuelle Nachrichten des Tages (C) Ulrich Stamm Hannover - Aktuelle Nachrichten des Tages (C) Ulrich Stamm

HANNOVER.

Stadtbibliothek Döhren am 15. Februar geschlossen

Die Stadtbibliothek Döhren bleibt Sonnabend (15. Februar) krankheitsbedingt geschlossen. Wir bitten um Verständnis.

 

Workshop Zivilcourage: Umgang mit populistischen Parolen

Die Ada-und-Theodor-Lessing-Volkshochschule Hannover (VHS) lädt am 29. Februar (Sonnabend) von 10 bis 13 Uhr zu einem Workshop Zivilcourage in ihr Haus in der Burgstraße 14 ein.

Thema ist der Umgang mit populistischen Parolen. „Der Arbeitskollege zieht über Minderheiten her? Die Tante sprengt die Familienfeier mit rassistischen Sprüchen?“ -  Schweigen kann Zustimmung bedeuten. Im Workshop soll geübt werden, gegen das Schweigen anzugehen. Die Teilnehmer*innen sollen in die Lage versetzt werden, in ihrem Umfeld für ein Klima zu sorgen, welches demokratiefeindliche und rassistische Parolen nicht einfach hinnimmt. Der Schwerpunkt des Workshops liegt auf dem Ausprobieren und Einüben verschiedener Gesprächstechniken.

Referentin ist die Religionswissenschaftlerin Helga B. Gundlach, Xpert Culture Communication, SkillsR-Trainerin, Mitglied diversitAS Leibniz Universität Hannover. Die Teilnahme ist kostenlos. Wer mitmachen möchte, sollte sich bis zum 24. Februar unter Angabe der Kursnummer 14004V1 anmelden. Per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!oder telefonisch unter 0511 168-43944.

 

Stadtpark am Sonntag geschlossen

Der Stadtpark am Hannover Congress Centrum bleibt am kommenden Sonntag (16. Februar) aus organisatorischen Gründen geschlossen.

 

Stadtverwaltung erhält Förderung für 57 Elektrofahrzeuge

Die Landeshauptstadt Hannover erhält vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) im Rahmen des Bundessofortprogramms „Saubere Luft“ Fördermittel in Höhe von bis zu 2.082.420 Euro. Der Zuschuss wird für die Beschaffung von 57 Elektrofahrzeuge zur Umstellung des städtischen Fuhrparks auf E-Mobilität. Es ist geplant, insgesamt 19 Personenkraftwagen sowie 37 Nutzfahrzeuge sowie ein Notarzt-Einsatzfahrzeug für die Feuerwehr zu beschaffen.

Steffen Bilger, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, hat die Förderurkunde diese Woche in Berlin Andrea Eifler von der Klimaschutzleitstelle der Landeshauptstadt Hannover übergeben. Die Fördersumme deckt 90 Prozent der Investitionsmehrkosten eines konventionellen Verbrennungsfahrzeugs gegenüber einem Elektrofahrzeug ab.

„Mit dem Umsetzungskonzept zur Elektromobilität ‚Hannover stromert‘ hatte der Rat im Mai 2018 den Beschluss gefasst, im Falle einer Neu- und Ersatzbeschaffung von Fahrzeugen für den städtischen Fuhrpark nur noch Elektrofahrzeuge anzuschaffen, sofern sie am Markt verfügbar sind“, erläutert Hannovers Erste Stadträtin und Wirtschafts- und Umweltdezernentin Sabine Tegtmeyer-Dette. „Ich freue mich, dass der Bund uns mit diesem Betrag unterstützt. Die Stadtverwaltung wird damit vorbildhaft zur Verminderung der Stickoxide und der Kohlendioxidemissionen auf dem Stadtgebiet beitragen“, betont die Dezernentin.

Weitere Informationen zu diesem Thema bieten die Internetseite www.hannover-stromert.de

Schreibe einen Kommentar