Log in

100 Jahre Stadtfriedhof Seelhorst

(0 Stimmen)
© Fotos: Lothar Schulz 2020 - Cordula Wächtler, Leiterin der Städtischen Friedhöfe in Hannover © Fotos: Lothar Schulz 2020 - Cordula Wächtler, Leiterin der Städtischen Friedhöfe in Hannover

HANNOVER. Der Stadtfriedhof Seelhorst besteht seit 100 Jahren. Das Jubiläum wird am kommenden Sonntag (20. September) – dem bundesweiten Tag des Friedhofs – begangen. Oberbürgermeister Belit Onay wird die Veranstaltung um 11 Uhr eröffnen. Das Haus der Religionen wird eine interreligiöse Gedenkfeier, eingerahmt von musikalischen Beiträgen der Mandoline-Spielerin Laura Engelmann veranstalten. Eine Führung wird über die Geschichte und Besonderheiten des sogenannten Reformfriedhofs informieren und zum buddhistischen Gräberfeld führen. Vom Abt des buddhistischen Klosters Vien Giac in Mittelfeld, dem Ehrwürdigen Thich Hanh Bon werden dort buddhistische Rituale rund um das Sterben, Beerdigen und Trauern erklärt werden. Rund um den Kapellenkomplex werden Friedhofsverwaltung, Steinmetzbetriebe, Bestattungsinstitute, städtische GärtnerInnen und Auszubildende der städtischen Friedhöfe sowie verschiedene friedhofsbezogene Interessens- und Glaubensgemeinschaften die Besucher an Ständen informieren. Sie werden ihre Arbeit zum Beispiel mit Mustergräbern, der lebendigen Werkstatt der Steinmetze oder auf der Maschinenschau und dem Schaubaggern präsentieren. Ein Blick hinter die Kulissen des Friedhofsbetriebes ist im mitarbeitergeführten Friedhofsmuseum und außer Dienst befindlichen Krematorium möglich. Vom Hubsteiger lässt sich das weitläufige Gelände des Friedhofs aus bis zu 30 Metern Höhe betrachten. Das Programm steht in einem Flyer zur Verfügung, der in den Friedhofsbüros, Bibliotheken, Freizeitheimen und Bürgerämtern ausliegt. Er kann unter www.hannover.de (Schlagwort „Tag des Friedhofs“) heruntergeladen werden. Alle Friedhofsbesucher am kommenden Sonntag auf dem Stadtfriedhof Seelhorst werden gebeten, die Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten und an ihre Mund-Nase-Bedeckungen zu denken. Eine Besonderheit am diesjährigen Tag des Friedhofs ist der Beschluss der Kultusministerkonferenz auf Empfehlung der Deutschen UNESCO-Kommission, die Friedhofskultur in Deutschland in das „Bundesweite Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes“ aufzunehmen, um die Wertschätzung für diese besonderen Orte für Trauer, Geschichte, Kultur und Natur zu fördern. Tobias Pehle, Geschäftsführer des Kuratoriums Immaterielles Kulturerbe, hat seine Teilnahme an der Eröffnungsfeier des Tags des Friedhofs am Sonntag zugesagt und wird die Anwesenden nach der Ansprache des Oberbürgermeisters über diese besondere Auszeichnung informieren.


© Foto: Lothar Schulz 2020 - Stadtfriedhof Seelhorst

© Foto: Lothar Schulz 2020 - Stadtfriedhof Seelhorst

© Foto: Lothar Schulz 2020 - Stadtfriedhof Seelhorst

© Foto: Lothar Schulz 2020 - Stadtfriedhof Seelhorst

© Foto: Lothar Schulz 2020 - Stadtfriedhof Seelhorst

© Foto: Lothar Schulz 2020 - Stadtfriedhof Seelhorst

© Foto: Lothar Schulz 2020 - Stadtfriedhof Seelhorst

© Foto: Lothar Schulz 2020 - Stadtfriedhof Seelhorst

© Foto: Lothar Schulz 2020 - Stadtfriedhof Seelhorst

© Foto: Lothar Schulz 2020 - Stadtfriedhof Seelhorst

© Foto: Lothar Schulz 2020 - Stadtfriedhof Seelhorst

© Foto: Lothar Schulz 2020 - Stadtfriedhof Seelhorst

© Foto: Lothar Schulz 2020 - Stadtfriedhof Seelhorst

© Foto: Lothar Schulz 2020 - Stadtfriedhof Seelhorst

© Foto: Lothar Schulz 2020 - Stadtfriedhof Seelhorst

© Foto: Lothar Schulz 2020 - Stadtfriedhof Seelhorst

© Foto: Lothar Schulz 2020 - Stadtfriedhof Seelhorst

© Foto: Lothar Schulz 2020 - Stadtfriedhof Seelhorst

© Foto: Lothar Schulz 2020 - Stadtfriedhof Seelhorst

© Foto: Lothar Schulz 2020 - Stadtfriedhof Seelhorst

© Foto: Lothar Schulz 2020 - Stadtfriedhof Seelhorst

© Foto: Lothar Schulz 2020 - Stadtfriedhof Seelhorst

© Foto: Lothar Schulz 2020 - Stadtfriedhof Seelhorst

© Foto: Lothar Schulz 2020 - Stadtfriedhof Seelhorst

© Foto: Lothar Schulz 2020 - Stadtfriedhof Seelhorst

Schreibe einen Kommentar