Log in

Privatbrauerei Herrenhausen veranstaltet zweites Kioskkonzert mit BrassWoofer

(0 Stimmen)
Privatbrauerei Herrenhausen veranstaltet zweites Kioskkonzert mit BrassWoofer Die hannoversche Band BrassWoofer begeisterte die Menge mit groovigem Jazz (C) Jan Hinkes

HANNOVER.  Zweites Kioskkonzert mit BrassWoofer: Am Samstag Abend (08.09.2018) veranstaltete die Privatbrauerei Herrenhausen im Rahmen ihres 150-jährigen Jubiläums das zweite Kioskkonzert am E-Damm Kiosk mit der hannoverschen Band BrassWoofer.


Sorgte Samstag Abend für Stimmung in der Nordstadt: Die hannoversche Band BrassWoofer um Sänger Ole Backhaus (C) Jan Hinkes

Zu einem feinen Blechblass-Gewitter der Band BrassWoofer feierten mehrere hundert Menschen Samstag Abend am E-Damm Kiosk. (C) Jan Hinkes

„Mit unserer Konzertreihe sind wir ein offizieller Teil der UNESCO City of Music und damit auch ein Botschafter für die musikalische Vielfalt in Hannover“, so Christian Schulz-Hausbrandt, gesch.ftsführender Gesellschafter der Privatbrauerei Herrenhausen. 2014 wurde Hannover der Titel City of Music verliehen und somit von der UNESCO ins Netzwerk der „Creative Cities“ aufgenommen. Mit den Konzerten wird nicht nur Hannover als Musikstadt gefeiert, sondern auch die Kioskkultur Hannovers gefördert.

Die Konzertreihe findet zu Ehren des Jubiläums der Brauerei statt. „Anlässlich unseres Jubiläums haben wir die Plattform hannoverbunden ins Leben gerufen, um etwas an die Menschen in und um Hannover zurückzugeben. Abseits davon wollen wir unser Jubiläum aber auch gebührend mit allen Hannoveranern und Fans feiern,“ erklärt Axel Schulz-Hausbrandt, gesch.ftsführender Gesellschafter der Privatbrauerei Herrenhausen.

Den Start der Kioskkonzertreihe machte die im Jahr 2007 gegründete Studenten- Kult-Band Liedfett. Beim zweiten Konzert spielte eine Band aus Hannover, die sich selbst mit vier Worten beschreibt: Kompakt. Unplugged. Mobil. Massiv. In dieser Form wandelt BrassWoofer seit kurzem auf den Spuren des modernen, handgemachten Brassband-Sounds und verbindet dabei unterschiedliche Genre wie Hip-Hop, Rock oder Balkan. Gerüstet mit Megaphon, Trompeten, Posaunen, Saxophon, Tuba und Schlagzeug bringt die zehnköpfige Band jeden zum Tanzen – sei es im Club, auf der Straße, in Parks oder auf der Bühne.

 

hannoverbunden ist eine Plattform, die die Privatbrauerei Herrenhausen im Rahmen ihres 150-jährigen Jubiläums ins Leben gerufen hat. Sie verschafft lokalen Projekten und sozialen Initiativen Gehör, die sonst über keine oder nur eine schwache Stimme in der Öffentlichkeit verfügen. Besucher können sich über soziale Projekte und ehrenamtliche Engagements aus Stadt und Region Hannover informieren und diese unterstützen. Interessierte können selbst entscheiden, ob und in welcher Form sie ein Projekt unterstützen. Ob durch Zeit-, Geld- oder Sachspende ist jedem selbst überlassen. Jeder kann ein Teil von hannoverbunden werden.

Weitere Informationen unter www.hannoverbunden.de

 

Schreibe einen Kommentar