Log in

Polizei Nachrichten aus Wolfsburg vom 28. November 2019

(0 Stimmen)
Täglich aktuelle Polizei Nachrichten aus Wolfsburg (C) Ulrich Stamm Täglich aktuelle Polizei Nachrichten aus Wolfsburg (C) Ulrich Stamm

WOLFSBURG.  

 

VW Multivan entwendet - 75.000 Euro Schaden

Wolfsburg, OT Steimker Berg, Birkenweg 27.11.2019, 23.10 Uhr - 28.11.2019, 07.45 Uhr Einen silbern-metallic-farbenen VW T6 Multivan haben Unbekannte in der Nacht zum Donnerstag im Birkenweg am Steimker Berg entwendet. Dem Besitzer ist durch den Diebstahl ein Schaden von insgesamt 75.000 Euro entstanden.

Der 42 Jahre alte Geschädigte hatte sein gerade einmal fünf Monate alte Fahrzeug am Mittwochabend gegen 23.10 Uhr Straßenrand in unmittelbarer Nähe zu seinem Wohnhaus abgestellt. Als er am Donnerstagmorgen um 07.45 Uhr wieder zu seinem Multivan kam, war dieser verschwunden. Die Polizei hofft auf Zeugen und bittet um Hinweise an die Polizeiwache in der Heßlinger Straße, Rufnummer 05361/4646-0.

 

Vorfahrt missachtet - zwei Schwerverletzte

Wolfsburg, OT Hattorf, Heinenkamp 27.11.2019, 17.18 Uhr Ein Verkehrsunfall mit zwei schwerverletzten Kraftfahrern, zwei nicht mehr fahrbereiten Fahrzeugen und einem Gesamtschaden von 25.000 Euro ereignete sich am frühen Mittwochabend im Heinenkamp. Nach Aussagen von Beteiligten und Zeugen befuhr eine 20 Jahre junge Golffahrerin aus Wolfsburg gegen 17.18 Uhr die Straße Heinenkamp aus Richtung Gewerbegebiet kommend und wollte nach links auf die Landesstraße 295 in Richtung Hattorf abbiegen.

Hierbei übersah sie einen 44 Jahre alten Kraftfahrer aus Wolfsburg, der mit seinem VW Golf die L 295 aus Hattorf in Richtung A 39 befuhr. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß, der derart heftig war, dass die 20-Jährige in ihrem Fahrzeug einmal um die Achse gedreht wurde und der 44-Jährige etwa 40 Meter weiter im linken Straßengraben zum Stehen kam. Beide Fahrzeugführer wurden bei dem Zusammenstoß schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt und Rettungswagen ins Wolfsburger Klinikum gebracht. Die Unfallfahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

 

Vorfahrt missachtet - zwei Schwerverletzte

Wolfsburg, OT Hattorf, Heinenkamp 27.11.2019, 17.18 Uhr Ein Verkehrsunfall mit zwei schwerverletzten Kraftfahrern, zwei nicht mehr fahrbereiten Fahrzeugen und einem Gesamtschaden von 25.000 Euro ereignete sich am frühen Mittwochabend im Heinenkamp. Nach Aussagen von Beteiligten und Zeugen befuhr eine 20 Jahre junge Golffahrerin aus Wolfsburg gegen 17.18 Uhr die Straße Heinenkamp aus Richtung Gewerbegebiet kommend und wollte nach links auf die Landesstraße 295 in Richtung Hattorf abbiegen.

Hierbei übersah sie einen 44 Jahre alten Kraftfahrer aus Wolfsburg, der mit seinem VW Golf die L 295 aus Hattorf in Richtung A 39 befuhr. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß, der derart heftig war, dass die 20-Jährige in ihrem Fahrzeug einmal um die Achse gedreht wurde und der 44-Jährige etwa 40 Meter weiter im linken Straßengraben zum Stehen kam. Beide Fahrzeugführer wurden bei dem Zusammenstoß schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt und Rettungswagen ins Wolfsburger Klinikum gebracht. Die Unfallfahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

 

Einbruch in Wohnhaus - Zeugen gesucht

Wolsdorf, Rosenweg 27.11.2019, 16.00 Uhr - 18.30 Uhr Zu einem Wohnhauseinbruch kam es am Mittwoch zwischen 16.00 Uhr und 18.30 Uhr in der Straße Rosenweg. Was die Täter dabei erbeuteten und wie hoch der angerichtete Gesamtschaden ist werden die Ermittlungen in den nächsten Tagen ergeben.

Nach derzeitigem polizeilichem Ermittlungsstand gelangten die Täter unter Überwindung des Gartenzauns auf das Grundstück. Hier begaben sie sich zur rückwärtigen Gebäudeseite und öffneten gewaltsam die Terrassentür, durch die sie ins Innere des Hauses gelangten. Anschließend betraten und durchsuchten die Unbekannten verschiedene Räume und die darin befindlichen Möbel.

Danach verließen sie scheinbar unerkannt den Ort des Geschehens und verschwanden in der Dunkelheit. Die Polizei hofft dennoch, dass Nachbarn oder Anwohner verdächtige Fahrzeu8ge oder Personen beobachtet haben und bittet um Hinweise an das Polizeikommissariat Helmstedt, Rufnummer 05351/521-0.

 

Königslutter: Polo-Fahrer erlag nach Verkehrsunfall seine schweren Verletzungen

Königslutter, Lutterstraße Ecke Helmstedter Straße 20.11.19, 22.45 Uhr Der am 20. November in Königslutter bei einem schweren Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzte 18 Jahre alter Polo-Fahrer aus Königslutter  erlag im Klinikum seine Verletzungen. Den Ermittlungen nach war an diesem späten Mittwochabend der Fahranfänger an der Kreuzung Lutterstraße Ecke Helmstedter Straße mit einem vorfahrtberechtigten 45-jährigen Fahrer eines Sattelaufliegers aus Wolfenbüttel zusammengestoßen. Der Lkw-Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Der 18-Jährige wollte aus der Lutterstraße die Helmstedter Straße queren und in die gegenüberliegende Rottorfer Straße fahren. Hierbei übersah der junge Fahrer den auf der Helmstedter Straße fahrenden 45-jährigen Sattelzug-Fahrer, der trotz sofortiger Vollbremsung in die Beifahrerseite des Polos prallte. Bei dem Zusammenstoß entstand ein Schaden von 22.500 Euro.

 

 

Schreibe einen Kommentar