Log in

Brand in leerstehendem Gebäude

(0 Stimmen)
Vollsperrung an der Emil-Berliner-Str. © Carl-Marcus Müller Vollsperrung an der Emil-Berliner-Str.

LANGENHAGEN. Am heutigen Freitagabend, gegen 20.50 Uhr, wurde die Langenhagener Feuerwehr alarmiert. Ein aufmerksamer Bürger erkannte in einem leerstehenden Gebäude an der Emil-Berliner-Str. einen Feuerschein und wählte den Notruf.

Mit zwei Trupps unter Atemschutz verschaffte sich die Feuerwehr zunächst über ein Fenster zutritt zu dem Gebäude. Der erste Trupp nahm direkt die Brandbekämpfung vor, während der zweite Trupp im Nachgang für die Belüftung des Gebäudes sorgte.

Wie die Feuerwehr später mitteilte lag der ursprüngliche Brandherd an einer Außenwand und fraß sich weiter vor, bis in die Zwischendecke. Nach den Löschmaßnahmen wurde das Gebäude mit der Wärmebildkamera auf etwaige Brandnester untersucht. Gegen 21.35 Uhr wurde „Feuer aus“ gemeldet.

Die anrückende Feuerwehr war, unter Einsatzleitung von Martin Bombach, mit drei Fahrzeugen und 20 Kameraden vor Ort; zudem wurde ein Rettungsmittel bereitgestellt. Die Polizei sperrte die Emil-Berliner-Str. für den Zeitraum des Einsatzes voll.

Wie man vor Ort mitteilte handelt es sich bei dem leerstehenden städtischen Gebäude um ein ehemaliges Pfadfinderheim, welches bereits seit Juli leer steht.

Ermittlungen zur Brandursache wurden eingeleitet.

 


Brand in einem ehemailgen Pfadfinderheim © Carl-Marcus Müller

Die Brandbekämpfung erfolgte mit zwei Trupps unter Atemschutz. © Carl-Marcus Müller

Starke Rauchentwicklung während und nach den Löscharbeiten. © Carl-Marcus Müller

Mit der Wärmebildkamera wurde nach den Löscharbeiten nach versteckten Glutnestern gesucht. © Carl-Marcus Müller

Schreibe einen Kommentar