Log in

Aktuelle Nachrichten aus Seelze vom 7. Juni 2019

Gelesen 3264
Seelze -  Aktuelle Nachrichten des Tages (C) Ulrich Stamm Seelze - Aktuelle Nachrichten des Tages (C) Ulrich Stamm

SEELZE.  

250 Sommerblumen verschönern das Beet am Obentrautdenkmal

250 Sommerblumen verschönern ab sofort das Schmuckbeet am Obentrautdenkmal mit ihren prächtigen Farben. Beschäftigte des städtischen Betriebshofs ordneten die ausgewählten Pflanzen am Donnerstagnachmittag zu einem attraktiven Gesamtbild an.

 


250 Sommerblumen verschönern das Beet am Obentrautdenkmal (C) Stadt Seelze

250 Sommerblumen verschönern das Beet am Obentrautdenkmal (C) Stadt Seelze

250 Sommerblumen verschönern das Beet am Obentrautdenkmal (C) Stadt Seelze

250 Sommerblumen verschönern das Beet am Obentrautdenkmal (C) Stadt Seelze

250 Sommerblumen verschönern das Beet am Obentrautdenkmal (C) Stadt Seelze
 

 

Beim Kauf der Sommerblumen hatten Gärtnerin Katja Porr und ihre Kollegen besonders darauf geachtet, dass diese als Nahrungsquellen für Bienen und viele andere Insektenarten geeignet sind. Mit Erfolg: „Ich glaube, wir haben sogar einige Hummeln direkt aus der Gärtnerei mitgebracht“, bemerkte Porr. Doch auch optisch kann sich die Kombination aus gelb-roten Wandelröschen, blauen Lobelien, verschiedenfarbigen Gazanien und 15 anderen Sorten sehen lassen. Dabei finden sich zwischen den vielfarbigen Blüten sogar Süßkartoffeln. „Die haben eine besonders schöne Blattfarbe und eignen sich als Ergänzung daher sehr gut“, erläuterte Porr.

In jedem Sommer wird das Beet am Obentrautdenkmal besonders dicht bepflanzt, um das Umfeld der Sehenswürdigkeit zu verschönern. Katja Porr und ihre Kollegen werden die nächsten Wochen dafür sorgen, dass es so bleibt. „Wir kommen regelmäßig zum Wässern und Krauten“, verspricht sie. Bei entsprechend milder Witterung könnten sich die Anwohner und Passanten bis zum Herbst an den Blumen erfreuen.

Im Anschluss fuhren die Betriebshof-Beschäftigten weiter zum Denkmalsplatz in Lohnde. Dort pflanzten sie 16 weitere Sommerblumen in die dortige Schmuckschale.

 

 

Drei Gärten aus Seelze sind als Teil der Reihe „Die offene Pforte“ zu sehen

 

Drei Gärten aus Seelze sind in den nächsten Wochen als Teil der Reihe „Die offene Pforte“ für Besucherinnen und Besucher geöffnet. Insgesamt 156 Gastgeberinnen und Gastgeber aus der Region Hannover und benachbarten Landkreisen laden auf diese Weise in ihre Gärten ein.

 

In Dedensen präsentieren Heide-Dörte und Johannes-Dietrich Möller am Sonntag, 16. Juni, von 13 bis 18 Uhr ihren fünf Jahre alten und rund 250 Quadratmeter großen Hausgarten in der Straße Kleine Rehre 12. Wunderschön sind auch ihre 750 Quadratmeter große Wiese mit Nussbaum und Gemüsegarten anzusehen. Weitere Termine für Besichtigungen können zudem per Telefon unter (05031) 7796788 vereinbart werden.

 

Ebenfalls in Dedensen laden Martina und Roland Tscherniawski für Sonntag, 23. Juni, von 14 bis 17 Uhr in ihren 1300 Quadratmeter großen Garten Auf dem Kampe 36 ein. Hier stehen Rosen, Pfingstrosen, Buchsbaumhecken und Stauden im Mittelpunkt. Zwei Teiche runden den in weichen Linien gestalteten Garten ab. Zusätzlich sind verschiedene Steinarten ein Element der Gestaltung. Interessentinnen und Interessenten haben zudem die Möglichkeit, unter Telefon (05031) 72444 andere Termine zu vereinbaren.

 

In Velber lädt die Kapellengemeinde für Sonntag, 23. Juni, zur Feier des 10-jährigen Bestehens in ihren Bibelgarten, Kapellenbrink 3, ein. Auftakt ist um 11 Uhr mit einem Gottesdienst mit Landessuperintendentin Petra Bahr. Ab 12 bis 17 Uhr bietet die Kapellengemeinde Führungen durch den Garten an. Zusätzliche Termine für Besichtigungen vergibt die Kapellengemeinde unter Telefon (0511) 402045.

 

Das Programmheft zur Reihe „Die offene Pforte“ der Landeshauptstadt Hannover und der Region Hannover liegt unter anderem im Rathaus Seelze aus.

 

Kultursommer 2019: The Cool Cats singen beim Open Air auf der Pfarrwiese

 

Selbstbewusst, elegant, selbstironisch und etwas frivol: The Cool Cats versprechen beim Open Air auf der Pfarrwiese ein außergewöhnliches Konzerterlebnis. (C) Stadt Seelze

 

Eine musikalische Zeitreise erwartet die Besucherinnen und Besucher am Sonnabend, 10. August, beim Open Air auf der Pfarrwiese: Ab 19.30 Uhr bringen The Cool Cats ihre begeisternden Interpretationen von Klassikern und Hits aus 100 Jahren Musikgeschichte auf die Bühne und animieren ihr Publikum zum Tanzen.

 

 

Selbstbewusst, elegant, selbstironisch und etwas frivol: The Cool Cats versprechen beim Open Air auf der Pfarrwiese ein außergewöhnliches Konzerterlebnis. Selbstbewusst, elegant, selbstironisch und etwas frivol: The Cool Cats versprechen beim Open Air auf der Pfarrwiese ein außergewöhnliches Konzerterlebnis. (C) Stadt Seelze

 

Mit ihrem mitreißenden Gesang, Tanzeinlagen und viel Feinsinn versprechen die drei Katzen, unterstützt von ihren Katern an den Instrumenten, ein musikalisch wie optisch außergewöhnliches Konzert. Arrangements von Klassikern der 1920er bis 1950er Jahre gehören ebenso zu ihrem Repertoire wie Hits von Rihanna, Meghan Trainor und Beyoncé. Dabei überzeugen The Cool Cats mit einem selbstbewussten und eleganten Auftreten, einem Schuss Frivolität und reichlich Selbstironie.

 

Das Open Air auf der Pfarrwiese der katholischen Kirche Heilige Dreifaltigkeit, Südstraße 9, wird von der Kulturinitiative Seelze, unterstützt vom Kulturbüro der Stadt Seelze, ausgerichtet. Das Konzert unter freiem Himmel ist Teil des Kultursommers der Region Hannover, gefördert von der Stiftung Kulturregion Hannover. Sitzplätze im Freien stehen nur begrenzt zur Verfügung. Klappstühle oder Hocker können gern mitgebracht werden. Bei Regen findet das Konzert in der benachbarten Kirche Heilige Dreifaltigkeit statt. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

 

Karten für dieses außergewöhnliche Open Air-Konzert sind zum Preis von 15 Euro im Schreibwarengeschäft Petri & Waller, Hannoversche Straße 13a, oder im Internet über Reservix erhältlich. Die Abendkasse öffnet um 18.45 Uhr.

 

 

Schreibe einen Kommentar