Log in

Kulturjuli in Köpenick

(0 Stimmen)
Kulturjuli in Köpenick Nachrichten und News aus Berlin-Köpenick (C) Ulrich Stamm
Kulturjuli in Köpenick

Im Sommer sind der Garten unseres Übergangswohnheims und der Allende2-Kiez besonders schön, deshalb freuen wir uns, Ihnen im Juli drei besondere open-air-Veranstaltungen präsentieren zu dürfen.  9. Juli 2016, 13-22 Uhr, 2. Allendefest Wir starten den Juli mit dem Allendefest direkt hinter dem Gelände unseres Übergangswohnheims, das unsere Anwohnerinitiative Allende2hilft e.V. ausrichten wird. Zahlreiche Angebote für Jung und Alt, ein vielfältiges Bühnenprogramm mit Musik, Pantomime, Kampfkunst und vielem mehr sowie ein großes Abschlussfeuerwerk werden keine Langeweile aufkommen lassen. Moderiert wird der Tag von der unschlagbaren Dunja Wolf.  14. Juli 2016, 16-22 Uhr, radioeins live aus dem Übergangswohnheim Wieder einmal sendet radioeins live aus dem schönsten “Containerdorf” der Welt:ab 16 Uhr mit Reportagen und Interviews rund um unser Übergangswohnheim, einem tollen sportlich-spielerischen Rahmenprogramm, der Vorstellung des neuen Vereins “Türöffner e.V. - Jobnetzwerk für Geflüchtete” und ab 19 Uhr mit Liveacts vor dem Bühnenbild des Künstlers Jim Avignon. Berliner Bands, Musikern aus der ganzen Welt sowie Gitarristen und Schlagzeugern aus dem Heim sorgen für Stimmung. Mit dabei sind u.a. Oum Shatt und Fattouch - echte musikalische highlights.  24. Juli 2016, 19-21 Uhr, Aeham Ahmad live in concert In den Trümmern des Flüchtlingslagers von Jarmuk am Stadtrand von Damaskus machte er mit seinem Klavier und seinem Gesang den Menschen Mut. Sein Video gingen um die Welt.Als der IS sein Instrument zerstörte, flüchtete Aeham Ahmad über die Balkanroute nach Deutschland. Jetzt lebt er in einem Wohnprojekt in Wiesbaden, ist Träger Beethoven-Preises für Menschenrechte und singt und spielt nun in Deutschland für Frieden und Hoffnung.Wir sind stolz, dieses Konzert mit Unterstützung des Wirtschaftsrates 1. FC Union und der Katholischen Pfarrgemeinde St. Josef ermöglichen zu können.Die Veranstaltungen sind kostenlos. 

Schreibe einen Kommentar