Log in

Polizei Nachrichten aus Braunschweig vom 10. Oktober 2019

Gelesen 307
(0 Stimmen)
Täglich aktuelle Polizei Nachrichten aus Braunschweig (C) Ulrich Stamm Täglich aktuelle Polizei Nachrichten aus Braunschweig (C) Ulrich Stamm

BRAUNSCHWEIG.

Über 1000 Kilogramm Baumaterial entwendet

Braunschweig, Wilhelmitor-Süd 07. - 09.10.2019 In zwei aufeinander folgenden Nächten wurden auf einer Baustelle über 40 Säcke Mörtel entwendet. Mitarbeiter eines Handwerksbetriebs mussten am Dienstag- und am Mittwochmorgen feststellen, dass jeweils über Nacht Baumaterial von ihrer Baustelle gestohlen wurde. Unbekannte schlitzten mit einem spitzen Gegenstand die Verpackungsfolie auf und nahmen in der ersten Nacht zehn Säcke und in der zweiten Nacht nochmal 31 weitere Säcke von den Paletten an sich. Alle Säcke war mit 25 Kilogramm Trockenmörtel befüllt. Der Schaden beläuft sich auf einen niedrigen vierstelligen Betrag. Die Polizei leitete ein Strafverfahren wegen Diebstahls ein.

 

 

Räuberischer Diebstahl in Tankstelle - Täter bleibt in der Schiebetür stecken

Braunschweig, Helmstedter Straße 09.10.2019, 06.18 Uhr Zwei junge Männer versuchten Alkohol und Süßigkeiten zu entwenden. Als sie von einem Mitarbeiter angesprochen werden, kann einer zunächst flüchten. Der Zweite wurde in der manuellen geschlossenen Glasschiebetür bis zum Eintreffen der Polizei eingeklemmt. Als sich ein 16- und ein 22-Jähriger am frühen Mittwochmorgen auf dem Nachhauseweg befanden, beschlossen sie, den Verkaufsraum einer Tankstelle aufzusuchen. Hier versuchte der 16-Jährige die Verkäuferin abzulenken, während sein Kumpel Getränkedosen und Süßwaren in seine Taschen steckte. Beide wollten daraufhin den Markt verlassen. Das Verhalten hatte jedoch ein weiterer Mitarbeiter der Tankstelle, der gerade seinen Nachtdienst beendet hatte, beobachtet und sprach die beiden jungen Männer auf den Diebstahl an. Während es dem Jüngeren schließlich gelang zu flüchten, konnte der 44-jährige Mitarbeiter den anderen Mann am Kragen ergreifen und am Ausgang des Verkaufsraums festhalten. In diesem Moment schloss die 35-jährige Tankstellenmitarbeiterin manuell die Glasschiebetür, so dass der 22-Jährige zwischen den Glaselementen steckenblieb und nicht mehr entkommen konnte. Der Mitarbeiter hielt den Mann bis zum Eintreffen der Polizei fest und verhinderte die Flucht. Hierbei wurde der Mitarbeiter von dem Täter geschlagen und getreten, das Glas der Schiebetür ging ebenfalls zu Bruch. Die Polizei nahm den Mann kurz darauf fest und brachte ihn zur Polizeiwache. Eine weitere Streifenbesatzung hat auf Grund der Beschreibung des zweiten Täters auch den flüchtigen 16-Jährigen unweit des Tankstellengeländes angetroffen. Auch er wurde mit zur Polizeidienststelle genommen. Die beiden jungen Männer müssen sich nun in einem Strafverfahren wegen räuberischen Diebstahls verantworten. Der 44-jährige Tankstellenmitarbeiter wurde vor Ort durch den Rettungsdienst versorgt und anschließend ins Krankenhaus gebracht

 

Körperverletzung im Einkaufszentrum - Eine Frau geht dazwischen

Braunschweig, Innenstadt 08.10.2019, 15.24 Uhr Ein kurzer Streit unter insgesamt fünf jungen Menschen endete in einer körperlichen Auseinandersetzung mit Schlägen und Tritten. Erst als eine Frau intervenierte, ließen die Täter von den Opfern ab. Die 15- und 17-jährigen Freunde hielten sich am Dienstagnachmittag in einem Einkaufszentrum in der Innenstadt auf. Als sie an einer dreiköpfigen Personengruppe vorbeigingen, kam es zunächst zu einer verbalen Unstimmigkeit, die aber schnell in eine körperliche Auseinandersetzung überging. Die jungen Männer schlugen und traten sich, der 15-Jährige ging hierbei sogar zu Boden. Eine Frau griff schlichtend ein und konnte die Situation beenden, bevor sie weiter eskalierte. Die drei namentlich unbekannten jungen Männer flüchteten daraufhin aus dem Einkaufszentrum. Da die Jugendlichen durch den Übergriff leicht verletzt wurden, wurde ein Rettungswagen angefordert, so dass sie vor Ort versorgt werden konnten. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Schreibe einen Kommentar