Log in

Polizei Nachrichten aus Braunschweig vom 14.Januar 2020

Gelesen 63
(0 Stimmen)
Täglich aktuelle Polizei Nachrichten aus Braunschweig (C) Ulrich Stamm Täglich aktuelle Polizei Nachrichten aus Braunschweig (C) Ulrich Stamm

BRAUNSCHWEIG.

 

Unfall auf dem Ring: Pkw geriet in den Gegenverkehr

Braunschweig, Altewiekring 10.01.2020, 11.23 Uhr Zwei Personen wurden bei dem Zusammenstoß leicht verletzt, während an den Fahrzeugen hoher Sachschaden entstand. Am Freitagvormittag befuhr ein 78-jähriger Autofahrer den Altewiekring in Richtung Bahnhof. Nachdem er die Kreuzung in Höhe Kastanienallee passiert hatte, kam er im Bereich der Fahrbahnverschwenkung von seinem Fahrstreifen ab. Über die bauliche Fahrbahntrennung hinweg geriet er mit seinem Mazda in den Gegenverkehr. Hier befand sich der Opel Agila eines 63-Jährigen, der auf die Rot-zeigende Ampel zurollte. Die beiden Fahrzeuge stießen frontal zusammen und wurden erheblich beschädigt. Die beiden Fahrer verletzten sich durch den Aufprall leicht und wurden durch den Rettungsdienst zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. Die Fahrzeuge, an denen ein Schaden von rund 10.000 Euro entstand, mussten abgeschleppt werden. Warum der Mann in den Gegenverkehr geraten war, ist noch nicht abschließend geklärt. Die Polizei musste gegen ihn neben einem Ordnungswidrigkeitenverfahren auch Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung einleiten.

 

Autofahrer übersah Radfahrerin - Es kam zum Unfall

Braunschweig, Querum 10.01.2020, 09.45 Uhr Durch den Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge beim Abbiegen wurde eine Frau verletzt. Am Freitagvormittag fuhr eine 65-jährige Radfahrerin die Bevenroder Straße aus Gliesmarode kommend in Richtung Querum. Hierbei nutzte sie den für Fahrradfahrer freigegebenen Gehweg und überquerte die Volkmaroder Straße. In diesem Moment bog ein 82-Jähriger mit seinem VW Golf von der Bevenroder Straße nach links in die Volkmaroder Straße ab und querte den Fahrweg der 65-Jährigen. Durch die tiefstehende Sonne und die regennasse Fahrbahn hatte der Mann die entgegenkommende Radfahrerin nicht gesehen, so dass es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam. Die Radfahrerin wurde mit der Pkw-Front erfasst und kam schließlich auf dem Boden zum Liegen. Mit einem Rettungswagen wurde sie ins Krankenhaus gebracht. Gegen den Autofahrer, der durch den Aufprall nicht verletzt wurde, wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren und ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung gefertigt.

 

Verkehrsteilnehmer geraten aneinander, eine Windschutzscheibe geht zu Bruch - Wer hat etwas gesehen?

09.01.2020, 20.15 Uhr Braunschweig, Innenstadt Zu einer Sachbeschädigung suchen die Ermittler des Polizeikommissariates Mitte Zeugen. Ein 44-jähriger Mann wollte am Donnerstagabend mit seinem Wagen vom Waisenhausdamm in die Stobenstraße einbiegen, würgte dabei jedoch den Motor ab. Der Fahrer des hinter ihm befindlichen weißen SUV mit Münchener Kennzeichen echauffierte sich durch Hupen und Gesten vehement über das Missgeschick. Der 44-Jährige zeigte dem unbekannten Fahrer daraufhin den Mittelfinger. Der Fahrer des weißen SUV sowie die Insassen eines weiteren Fahrzeugs, welches offensichtlich zu dem Geländewagen gehörte, zwangen den verursachenden Fahrer nun auf der Auguststraße in Höhe Kennedyplatz zum Anhalten, stiegen aus und schlugen letztlich auf die Windschutzscheibe. Diese wurde durch den Schlag beschädigt. Die Täter waren alle zwischen 20 und 40 Jahren alt, einer von ihnen trug tarnfarbene Oberbekleidung. Anschließend gelang dem 44-jährigen Mann, aus der bedrohlichen Situation zu entkommen. Wer Hinweise auf den weißen SUV mit Münchener Kennzeichen, zu dem zweiten Fahrzeug oder dem Geschehen an sich geben kann wird gebeten, sich im Polizeikommissariat Mitte unter der Rufnummer 0531/476-3115 zu melden.

 

Nach Portmonee-Diebstahl Geld abgehoben - Wer kennt die Täterin?

02.09.2019, 17.57 Uhr Braunschweig, Weststadt Mit Hilfe von Bildern aus einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach einer Tatverdächtigen, die mit einer entwendeten EC-Karte Bargeld erbeutete. Anfang September 2019 erschien eine 48-jährige Frau bei der Polizei, um den Diebstahl ihrer Geldbörse anzuzeigen. Mit der ebenfalls entwendeten EC-Karte wurden kurz nach der Tat Abhebungen von einer bislang unbekannten Frau unberechtigt durchgeführt. Der Schaden betrug mehrere hundert Euro. Von der tatverdächtigen Person wurden während der Abhebungen Bildaufnahmen in der betroffenen Bank gefertigt. Nachdem eine interne Fahndung negativ verlief, ordnete das Amtsgericht Braunschweig nunmehr eine Öffentlichkeitsfahndung an.

Nach den Bildern kann die Tatverdächtige wie folgt beschrieben werden: - Lange schwarze Haare - Weiße Schuhe, dunkle Hose, helles Oberteil - Basecap und Brille

Wer Hinweise auf die Identität der abgebildeten Person geben kann wird gebeten, sich mit dem Polizeikommissariat Süd unter der Rufnummer 05431/476-3515 in Verbindung zu setzen.

Schreibe einen Kommentar