Log in

70 Jahre Neugründung Land Bremen – Mitsingfest am 1. Juni und Welterbetag am 4. Juni 2017

Gelesen 418
(0 Stimmen)
70 Jahre Neugründung Land Bremen – Mitsingfest am 1. Juni und Welterbetag am 4. Juni 2017 Freuen sich auf das Mitsingfest und den Welterbetag: Bürgerschaftspräsident Christian Weber, Universitätsmusikdirektorin Susanne Gläss und Bürgermeister Carsten Sieling (C) Senatspressestelle Bremen
70 Jahre Neugründung Land Bremen – Mitsingfest am 1. Juni und Welterbetag am 4. Juni 2017

2017 ist ein besonderes Jahr in Bremens langer und bewegter Geschichte: 70 Jahre besteht das Land Bremen seit der Neugründung nach dem Zweiten Weltkrieg. Gefeiert wird dieser Geburtstag mit allen Bremerinnen und Bremern und ihren Gästen unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Dr. Carsten Sieling und von Christian Weber, dem Präsidenten der Bremischen Bürgerschaft. Im Zeichen dieses 70. Geburtstages stehen unter anderem das Mitsingfest "Bremen so frei – Ein Fest in 11 Liedern" am Donnerstag, 1. Juni 2017, auf dem Bremer Marktplatz und der Welterbetag am Sonntag, 4. Juni 2017, mit einem Tag der offenen Tür im Weltkulturerbe Bremer Rathaus.

"Vor 70 Jahren wurde die Eigenständigkeit des Landes Bremen wieder hergestellt. Das ist ein Grund zum Feiern. Und diese Feiern finden nicht hinter verschlossenen Türen statt, sondern in aller Öffentlichkeit. Die Menschen aus Bremen und Bremerhaven und ihre Gäste sind deshalb am 1. Juni 2017 zum Mitsingfest "Bremen so frei" herzlich auf den Marktplatz eingeladen. Wer will kann dann im wahrsten Sinne des Wortes seine Stimme für unser Land mit seinen Städten Bremen und Bremerhaven erheben," sagte Bürgermeister Dr. Carsten Sieling auf einer Pressekonferenz am 28. März 2017.

Das Mitsingfest am Donnerstag, 1. Juni 2017, um 10 Uhr richtet sich an Bremer Chöre, an Schulklassen und auch an Einzelpersonen. Es richtet sich an die, die gerne Singen. An die, die das Singen gerne lernen wollen. Und natürlich auch an diejenigen, die einfach nur lauschen wollen. Die Texte im Liederheft geben einen informativen Einblick in die bremische Geschichte.Aktuell sind 66 Klassen von 21 Schulen und 14 Chöre mit ca. 300 Personen angemeldet – das heißt rund 1.700 Sängerinnen und Sänger werden den Marktplatz zum Klingen bringen.

Das Programm am Welterbetag im Rathaus – Sonntag, 4. Juni 2017Der nächste Feiertag des 70. Geburtstages der Neugründung des Landes ist der Welterbetag am Sonntag, 4. Juni 2017. Die UNESCO hat das Bremer Rathaus und den Roland auf dem Marktplatz im Jahr 2004 in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen. Der Bürgermeister: "Auf diese Ehre sind wir sehr stolz. Daraus erwächst die Verantwortung, dieses Erbe zu erhalten und zu zeigen. Das Rathaus lädt darum am 4. Juni 2017 von 12 bis 17 Uhr zum Tag der offenen Tür ein."

An diesem Tag sollen die schon von vielen sehnsüchtig erwarteten Souvenirs aus der erfolgreichen Sanierung des Rathaus-Kupferdaches verkauft werden – Details dazu werden Ende Mai veröffentlicht. Außerdem wird dann das Staatsarchiv der Öffentlichkeit eine historisch sehr wertvolle Bremen-Landkarte aus dem Jahr 1748 präsentieren – auch dazu wird es Ende Mai die Details geben. Das Bremer Mercedes-Werk wird 70 Jahre Automobilgeschichte präsentieren und für jedes Jahrzehnt ein passendes Auto vor dem Rathaus zeigen. Und natürlich wird man sich die historischen Rathausräume ausgiebig von innen anschauen und auch Kaffee und Kuchen genießen können.

Bürgermeister Sieling: "Die Menschen in Bremen und Bremerhaven und natürlich auch unsere Besucherinnen und Besucher sind herzlich eingeladen, mit uns zu feiern. Wir schauen auf eine bewegte Geschichte zurück und wir alle sind gemeinsam aufgefordert, jetzt die Zukunft zu gestalten. Und dafür braucht das Land Bremen jede Stimme – beim Mitsingfest und auch sonst."

Bürgerschaftspräsident Christian Weber: "Singen tut verdammt gut; allen Bürgerinnen und Bürgern. Menschen, die zusammen singen, begegnen sich neu, lernen sich besser kennen, lernen auch noch voneinander. Singen drückt Freude aus, aber auch die Sehnsucht nach Freundschaft und Frieden." 

Universitätsmusikdirektorin Susanne Gläß zum Projekt: "Mit mehreren Tausend Menschen aller Altersgruppen gleichzeitig auf dem Bremer Marktplatz gemeinsam vielstimmig Bremen singend zu feiern, ist eine kühne und bisher in Deutschland einmalige Idee von Eberhard Kulenkampff, die uns alle im Projektteam mitgerissen und begeistert hat." Und weiter: "Es gibt in Bremen eine sehr produktive kleine Traditionslinie, Lieder zu komponieren und zu texten, die sich richtig gut singen lassen und die hörbar aus unserer Gegenwart stammen, ohne modisch zu sein:In den 1960er, 1970er und 1980er Jahren war Günther Kretschmar der bekannteste Name in dieser Gruppe von untereinander befreundeten Menschen, die komponierten, miteinander Musik machten und Chöre leiteten. Zu dieser Gruppe zählen auch Margarete und Wolfgang Jehn mit der von ihnen gegründeten Worpsweder Musikwerkstatt. Ihre Söhne, David und Nicolas Jehn, setzen diese Bremer Traditionslinie inzwischen schon seit vielen Jahren erfolgreich fort und haben jetzt ganz in ihrem Sinne die elf Lieder "Bremen so frei" komponiert: zugänglich, frisch und mit Gefühl."

Serviceangebot für das MitsingfestMP3-Dateien, Texte und Noten zum kostenlosen Herunterladen zum Mitsingfest "Bremen so frei – Ein Fest in 11 Liedern" gibt es auf www.bremen-so-frei.de

Schreibe einen Kommentar