Log in

Veranstaltungskalender Hannover - Aktuelle Events, Konzerte und Termine

Events

Schweben gehen- Ein partizipatives Kunstprojekt der Kunsthalle Faust in Kooperation mit der NetzWerkstatt einfallsreich!
Sonntag, Mai 29, 2016  14:00   /   Sonntag, Mai 29, 2016  18:00
Hannover

 
 
Adresse: Kulturzentrum Faust, Zinsser-Halle/ Kunsthalle, Zur Bettfedernfabrik 3, 30451 Hannover, Karten-Hotline: 0511-2134859
Zusatzinformationen:
ÖFFNUNGSZEITEN: Do bis Sa 14-18 Uhr, So 12-18 Uhr
Eintritt: 3 Euro / Erm.: 2 Euro
ORT: Kunsthalle

Unter künstlerischer, wissenschaftlicher und pädagogischer Begleitung lädt das Projekt “Schweben gehen” die Besucherinnen und Besucher dazu ein, mittels ungewöhnlicher Materialien aus alltäglichen, industriell entstandenen Produktionsresten im kreativen Prozess “schweben zu gehen” und sich an der Entwicklung eines Gesamtkunstwerks zu beteiligen. Werkstatt- und Lern-Inseln dienen Akteuren, Kindern, Eltern und Erziehern als innovatives ästhetisches Experimentierfeld, interdisziplinäres Forum und Verfügungsort vielfältiger Materialien.
Mit einer speziellen Auswahl an “Baustoffen” aus der Materialsammlung der NetzWerkstatt einfallsreich! entwickeln Künstler und Absolventen aus künstlerischen Studiengängen in Kooperation mit pädagogischen und wissenschaftlichen Fachkräften zunächst in Werkstattzonen und dann im zentralen Bereich des Ausstellungsraumes in mehreren Baustufen ein Gesamtkunstwerk zusammen mit Besuchern der Kunsthalle Faust. Der prozesshafte Charakter des Projekts, die Kommunikation zwischen den Akteuren und das ergebnisoffene Gestalten mit sogenannten “bedeutungsoffenen Materialien” stehen dabei im Vordergrund.
Schweben gehen
Ausstellungsdauer: Montag, 23. Mai, bis Sonntag, 3. Juli 2016
Vernissage: Sonntag, 22. Mai, 15 Uhr
Öffnungszeiten: Do und Fr 16-20 Uhr, Sa und So 14-18 Uhr
Eintritt: 3 Euro, ermäßigt: 2 Euro
Sondertermine für Gruppen nach Absprache
Workshops:
- Zusätzlich zu den allgemeinen Öffnungszeiten können Gruppen Interessierter (zum Besipiel aus Schulen, Jugend-Einrichtungen, oder KiTas) gesonderte betreute Workshop-Termine vereinbaren. 
- Für Künstlerinnen, Künstler und Studierende kunstwissenschaftlicher und pädagogischer Studiengänge finden Workshops zur Ästhetik der Materialien und zur ästhetischen Praxis in Teamarbeit statt.
Vorträge:
- Im Juni werden interdisziplinäre Vorträge zu Wissenschaft, Ästhetik und Vermittlung die Ausstellung ergänzen.