Log in

30 Jahre Freundeskreis Hannover e.V. - Verleihung des 24. Stadtkulturpreises 2018

Gelesen 460
(0 Stimmen)
30 Jahre Freundeskreis Hannover e.V. - Verleihung des 24. Stadtkulturpreises 2018 Die Preisträgerinnen und Preisträger - 30 Jahre Freundeskreis Hannover e.V. - Verleihung des 24. Stadtkulturpreises 2018 (C) Ulrich Stamm

HANNOVER. Am 7. Dezember 1988 wurde der Freundeskreis Hannover aus der Taufe gehoben und gegründet. Er hat sich in den 30 Jahren seines Bestehens mit ca. 1.500 Mitgliedern zu einem der größten Bürgervereine Deutschlands entwickelt und ist ein wichtiges Bindeglied der gesamten Stadtgesellschaft. 


30 Jahre Freundeskreis Hannover e.V. - Verleihung des 24. Stadtkulturpreises 2018 (C) Ulrich Stamm

30 Jahre Freundeskreis Hannover e.V. - Verleihung des 24. Stadtkulturpreises 2018 (C) Ulrich Stamm

Katahrina Sterzer und Karoline Eggert - 30 Jahre Freundeskreis Hannover e.V. - Verleihung des 24. Stadtkulturpreises 2018 (C) Ulrich Stamm

30 Jahre Freundeskreis Hannover e.V. - Verleihung des 24. Stadtkulturpreises 2018 (C) Ulrich Stamm

Laura Zacharias und Werner Buss - 30 Jahre Freundeskreis Hannover e.V. - Verleihung des 24. Stadtkulturpreises 2018 (C) Ulrich Stamm

Minister Boris Pistorius und Oberbürgermeister a.D. Herbert Schmalstieg - 30 Jahre Freundeskreis Hannover e.V. - Verleihung des 24. Stadtkulturpreises 2018 (C) Ulrich Stamm

Boris Pistorius, Marlis Fertmann und Matthias Görn - 30 Jahre Freundeskreis Hannover e.V. - Verleihung des 24. Stadtkulturpreises 2018 (C) Ulrich Stamm

30 Jahre Freundeskreis Hannover e.V. - Verleihung des 24. Stadtkulturpreises 2018 (C) Ulrich Stamm

30 Jahre Freundeskreis Hannover e.V. - Verleihung des 24. Stadtkulturpreises 2018 (C) Ulrich Stamm

30 Jahre Freundeskreis Hannover e.V. - Verleihung des 24. Stadtkulturpreises 2018 (C) Ulrich Stamm

30 Jahre Freundeskreis Hannover e.V. - Verleihung des 24. Stadtkulturpreises 2018 (C) Ulrich Stamm

30 Jahre Freundeskreis Hannover e.V. - Verleihung des 24. Stadtkulturpreises 2018 (C) Ulrich Stamm

30 Jahre Freundeskreis Hannover e.V. - Verleihung des 24. Stadtkulturpreises 2018 (C) Ulrich Stamm

30 Jahre Freundeskreis Hannover e.V. - Verleihung des 24. Stadtkulturpreises 2018 (C) Ulrich Stamm

30 Jahre Freundeskreis Hannover e.V. - Verleihung des 24. Stadtkulturpreises 2018 (C) Ulrich Stamm

30 Jahre Freundeskreis Hannover e.V. - Verleihung des 24. Stadtkulturpreises 2018 (C) Ulrich Stamm

30 Jahre Freundeskreis Hannover e.V. - Verleihung des 24. Stadtkulturpreises 2018 (C) Ulrich Stamm

30 Jahre Freundeskreis Hannover e.V. - Verleihung des 24. Stadtkulturpreises 2018 (C) Ulrich Stamm

30 Jahre Freundeskreis Hannover e.V. - Verleihung des 24. Stadtkulturpreises 2018 (C) Ulrich Stamm

30 Jahre Freundeskreis Hannover e.V. - Verleihung des 24. Stadtkulturpreises 2018 (C) Ulrich Stamm

30 Jahre Freundeskreis Hannover e.V. - Verleihung des 24. Stadtkulturpreises 2018 (C) Ulrich Stamm

30 Jahre Freundeskreis Hannover e.V. - Verleihung des 24. Stadtkulturpreises 2018 (C) Ulrich Stamm

Initiatoren und Gründerväter sind der ehemalige Oberbürgermeister Herbert Schmalstieg und Klaus E. Goehrmann, ehemaliger Vorstandsvorsitzender der Deutschen Messe AG. Beiden ist zu verdanken, dass die Stimme der Bürgerinnen und Bürger in Hannover seit 30 Jahren bei Politik und Verwaltung Gehör findet, wenn es um Themen der Stadtentwicklung geht. 

Der Freundeskreis selbst ist ein Querschnitt der Stadt- und Regionsgesellschaft, wo Künstler auf Manager, Studierende auf Rentner, Zugezogene auf Lindenener Urgesteine treffen. 

Der Freundeskreis Hannover engagiert sich seit nunmehr 30 Jahren als unabhängiger und gemeinnütziger Bürgerverein für eine lebendige Stadtgesellschaft. Besonders am Herzen liegt ihm, die Identifikation der Bürger mit ihrer Stadt zu stärken, kulturelle Initiativen zu unterstützen, neue Ideen zum Wohle der Stadt und ihrer Bewohner zu entwickeln und den Dialog zwischen Bürgern, Wirtschaft, Politik, Wissenschaft, Kulturen und Religionen zu fördern. 

Mehr als 30 Veranstaltungen, Exkursionen, Talk-Events veranstaltet der Verein für seine Mitglieder und willkommene Gäste pro Jahr. Darunter auch der renommierte Stadtkulturpreis (seit 1995) und der Preis für herausragendes bürgerschaftliches Engagement (seit 2012). Darüber hinaus hat sich der Verein vor allem in den letzten Jahren mit zahlreichen Aktionen gegen Fremdenfeindlichkeit, für eine Offene Gesellschaft oder mit Aktionen zum Thema „Wählen gehen“ für eine gelebte Demokratie und eine offene Gesellschaft stark gemacht. 

Ein wieder erstarkter Rechtspopulismus fordert uns als Freundeskreis Hannover heute und in den nächsten Jahren heraus. Daher werden wir unser Engagement für ein lebens- und liebenswertes Hannover in Zukunft notwendig damit verbinden müssen, uns noch aktiver einzusetzen. Für Demokratie. Für Freiheit. Für eine starke Zivilgesellschaft.

 

Credo und Grundhaltung des Freundeskreises sind es, 

 sich FÜR etwas einzusetzen – nicht nur gegen etwas zu sein 

 konstruktiv zu sein, Ideen zu entwickeln – anstatt nur zu kritisieren 

 zu machen, sich unmittelbar zu beteiligen, sich zu engagieren – anstatt nur darüber zu reden. 

 

 

In diesem Sinne hat der Verein die vielen Projekte mit einer über die Maßen engagierten Geschäftsstelle und zahlreichen ehrenamtlichen Freunden sowie vielen Partnern aus dem Freundeskreis-Netzwerk auf die Beine gestellt. 

Matthias Görn, Vorsitzender des Freundeskreis Hannover. 

„Als einer der größten Bürgervereine Deutschlands engagieren wir uns leidenschaftlich für eine lebendige Stadtgesellschaft, in der die kulturelle Vielfalt auch uns im Freundeskreis verbindet. Mit dem Preis werden alljährlich Menschen oder Institutionen geehrt, die sich durch ihr langjähriges und nachhaltiges Engagement in besonderer Weise um die hannoversche Stadtkultur verdient gemacht haben. Das zeigt der Stadtkulturpreis nun bereits zum 24. Mal mit seinen großartigen Preisträgern eindrucksvoll.“ 

Boris Pistorius, Niedersächsischer Minister für Inneres und Sport 

„Kultur ist das Bindemittel der Menschen in einer Stadt. Sie führt die Bürgerinnen und Bürger aus allen Vierteln bei Musik oder Theater zusammen und führt sie im besten Fall zu neuen persönlichen Bindungen. Kultur macht das Leben in jeder Stadt schlichtweg besser. Ihre bereits seit drei Jahrzehnten andauernde Tätigkeit und die jährliche Vergabe dieses Stadtkulturpreises ist außerdem ein wichtiger Faktor der Identifikation der Bürgerinnen und Bürger mit ihrer Stadt. Für das, was sie in diesem Bereich für die Gesellschaft geschaffen haben, möchte ich dem Freundeskreis Hannover sowie den zu ehrenden Preisträgerinnen und Preisträgern herzlich gratulieren“ (Auszug aus Festrede zum Jubiläum 30 Jahre Freundeskreis Hannover). 

Stefan Schostok, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Hannover. 

„Wir alle wissen, was wir an unserer Stadt haben. Doch damit das auch weiterhin so bleibt, benötigt sie stets Unterstützerinnen und Unterstützer, Bürgerinnen und Bürger, die sich engagieren. Hannover hat diese Unterstützung gefunden, seit 1988 haben sich Menschen aus Hannover zum Freundeskreis Hannover zusammengeschlossen. Jetzt feiert der Verein sein 30-jähriges Jubiläum und dazu gratuliere ich im Namen der Landeshauptstadt sehr herzlich.“

Hauke Jagau, Regionspräsident. 

„Freunde stehen zuverlässig an unserer Seite. Gute Freundschaft bedeutet nicht, immer einer Meinung zu sein, sondern offen miteinander zu reden und trotz Differenzen fair miteinander umzugehen. Der Freundeskreis Hannover ist seit 30 Jahren ein wunderbares Beispiel dafür, was es heißt, gute Freunde zu haben, die sich engagieren. Mit seinen mehr als 1.500 Freundinnen und Freunden setzt er sich dafür ein, dass es sich in der Region Hannover gut leben lässt.“ 

 

Im Rahmen der Feierstunde wurde am Montag Abend der Stadtkulturpreis 2018 verliehen an:

-         NDR Klassik Open Air Oper / Marlis Fertmann und

-         kre|H|tiv Netzwerk Hannover e.V.

 

Der Sonderpreis für herausragendes bürgerschaftliches Engagement 2018 wurde verliehen an:

 

-         Verein für krebskranke Kinder Hannover e.V. und

-         Hilfe für unsere Kinder gGmbH

 

 

 

Schreibe einen Kommentar