Log in

486. Schützenfest: 9. „Tag der Musikzüge“ und „Volkskönigsschießen“ am 27.Juni 2015 in Hannover

Gelesen 715
(0 Stimmen)
486. Schützenfest:  9. „Tag der Musikzüge“ und „Volkskönigsschießen“ am 27.Juni 2015 in Hannover Volkskönigschiessen 2014 - Oberbürgermeister Stefan Schostok eingerahmt von den Bruchmeisteranwärtern 2014/2015 und Bruchmeistern am Kröpcke (C) Ulrich Stamm
486. Schützenfest:  9. „Tag der Musikzüge“ und „Volkskönigsschießen“ am 27.Juni 2015 in Hannover

 

 

Am kommenden Sonnabend (27. Juni) gibt es im Herzen der City einen klingenden Vorgeschmack auf das Schützenfest: Von 11 bis zirka 20 Uhr spielen sieben Formationen beim neunten „Tag der Musikzüge“ auf und laden EinkaufsbummlerInnen und Flaneure ein, den Festplatz vom 3. bis 12. Juli zu besuchen. Das Konzert begleitet das „Volkskönigsschießen“, bei dem um 15.30 Uhr Oberbürgermeister Stefan Schostok und Schützenpräsident Paul-Eric Stolle außerhalb der eigentlichen Wertung gegeneinander antreten.

 

Beim „Platzkonzert“ auf dem „Kröpcke“ treten auf:

11 und 12 UhrMarching Band Flying Drums Hannover

11.30 und 12.30 UhrSpielmannszug der Südstädter Schützengesellschaft

13 und 14 UhrFunkenartillerie Blau-Weis

14.30, 15.30 und 16.30 UhrMusikcorps Alt-Garbsen

15 und 16 UhrMusikcorps Dance & Drums

18 UhrFanfarenkorps Hannover

 

Die Auftritte der MusikerInnen begleiten das neunte „Volkskönigsschießen“. Von 10 bis 20 Uhr können Interessierte aus Stadt und Region Hannover, die keinem Schießsport treibenden Verein angehören, ihr Schützentalent mit einem Lichtpunktgewehr erproben. Der beste Schuss aus allen abgegebenen Schüssen zählt. Damit auch Kinder und Jugendliche eine reelle Chance haben, gibt es vier unabhängige Wertungsklassen:

•    Kindervolkskönig, für alle bis 12 Jahre•    Jugendvolkskönig, für alle von 12 bis einschließlich 20 Jahre•    Volkskönig, für alle Bürger ab 21 Jahre•    Volkskönigin, für alle Bürgerinnen ab 21 Jahre

 

Zu einem kleinen „Extra-Wettkampf“ treten um 15.30 Uhr Oberbürgermeister Stefan Schostok und Schützenpräsident Paul-Eric Stolle an.

 

Schreibe einen Kommentar