Log in

487.Schützenfest Hannover 2016: News vom Schützenplatz - Events am 09.Juli 2016

Gelesen 328
(0 Stimmen)
487.Schützenfest Hannover 2016: News vom Schützenplatz - Events am 09.Juli 2016 Teststrecke (C) Ulrich Stamm
487.Schützenfest Hannover 2016: News vom Schützenplatz - Events am 09.Juli 2016

 Traditioneller Rundgang mit Verabschiedung

 Haxen essen, Lüttje Lage trinken, Karussells testen: Donnerstagabend nahmen rund 200 Teilnehmer am traditionellen Bruchmeister-Rundgang teil – darunter 150 Zylinderträger. Am Gilde Tor setzte sich der fröhliche Tross um 19.45 Uhr mit klangvoller Marschmusik des Fan-farenkorps Hannover in Bewegung. Zum ersten Mal dabei war der Kölner Karnevalist Ingo Pohlkötter – auf Einladung von Rolf Franke (1. Vorsitzender vom Collegium ehemaliger Bruch-meister). „Ich habe Hannover vor drei Jahren mit dem Senat unserer Karnevalsgesellschaft „Fidele Zunftbrüder“ besucht und dabei Bruchmeister und Lindener Narren kennengelernt“, er-klärt er. „In den letzten zwei Jahren waren die Hannoveraner auch schon zu Besuch in Köln. Jetzt bin ich dran“, freut sich Pohlkötter. Ein Bruchmeister feierte seinen Abschied bei dem Rundgang: Reinhard Homeyer, besser bekannt als „Kiki“. Der 77-Jährige war 54 Jahre dabei. „Ich war 1962 amtierender Bruchmeister und habe die gelbe Standarte getragen“, erzählt der Schnurrbartträger stolz.

Liebe liegt in der Luft 

 20-jähriges Pärchen-Jubiläum: Schützenpräsident Paul-Eric Stolle lernte seine Frau Kerstin am 3. Juli 1996 auf dem Schützenfest kennen – und lieben. Donnerstagabend trennten sie sich – aber nur für ein paar Stunden. Denn: Er lief beim Bruchmeister- und sie beim Damen-Rundgang mit. Vorher trafen sie eine Abmachung: „Um Mitternacht treffen wir uns in der Festhalle Marris. Ob auf oder unterm Tisch, ist noch nicht klar“, scherzte Kerstin Stolle. Zwischendurch kreuzten sich ihre Wege aber doch schon auf dem Festplatz. Die perfekte Gelegenheit, um sich kurz einzuhaken und einen liebevollen Kuss auszutauschen – wie frisch Verliebte. 

 

Spendensammeln am Kröpcke 

 Tolle Aktion: Die Bruchmeister sammeln Sonnabend von 10 bis 14 Uhr am Kröpcke Spenden für einen guten Zweck. Der Erlös soll an den Verein für krebskranke Kinder Hannover e.V. gehen. „Wir machen eine Tombola und freuen uns über jeden, der ein Los kauft“, sagt Bruchmeister Dennis Wellner. Das könnte sich sogar auszahlen. Denn: Es gibt 400 Preise zu gewinnen. 

www.hannover.de/schuetzenfest 

 

Letzter Tag, letzter Marsch 

 Das Schützenfest endet, wie es begonnen hat: Sonntag sammeln sich die Schützen um 22 Uhr auf dem Festplatz, um mit Fackeln und Musik durch die Innenstadt bis zum Platz vor der Marktkirche zu marschieren. Dort findet gegen 22.15 Uhr der traditionelle Zapfenstreich statt. So klingt das Schützenfest in festlicher Atmosphäre nach zehn Tagen offiziell aus. 

 

Termine am Sonnabend, 9. Juli: 

 10 bis 14 Uhr Kröpcke: Bruchmeister sammeln Spenden für den Verein für krebskranke Kinder Hannover e.V. 

 16 Uhr Gilde-Island: coole Bacardi Beach Sounds 

 18 Uhr Brauhaus Live: Party mit „The Jetlags” & „DJ Mike” 

 19 Uhr Traber Event: Party mit „DJ Hulpa & Friends“ 

 19 Uhr Alt Hanovera: Party pur mit den „Alt Hanovera-DJs“ 

 19 Uhr Festhalle Marris: „Midnight Ladies“ 

 19 Uhr Philharmonie: „Rock4Magic“ 

 20 Uhr Gilde-Island: „Kanzler-DJ Gürth & Friends“ 

 20 Uhr Festhalle Marris: Ausgabe der Schützenhauspokale 

 21 und 23 Uhr Gaypeople-Zelt: „Miss Monique“, „Ikenna“ und eventuell „Emmanuelle“ 

 

Termine am Sonntag, 10. Juli: 

 11 Uhr Brauhaus Live: Bruchmeister-Jazz-Frühschoppen mit „Dick & Durstig” 

 12 Uhr Gilde-Island: Sunday Funday Party; Warm-up mit Brunch (nur mit Reser- vierung) 

 17 Uhr Gaypeople-Zelt: Schlagerparty 

 19 Uhr Traber Event: Party mit „DJ Hulpa & Friends” 

 19 Uhr Alt Hanovera: Essen der Besten des Verbandes Hannoverscher Schützenvereine e.V. 

 20 Uhr Gaypeople-Zelt: Karaoke 

 20.30 Uhr Gilde-Island: Finale der Fußball-Europameisterschaft 2016   

 22 Uhr Schützenplatz: Abmarsch vom Schützenplatz 

 22.15 Uhr Marktkirche: Zapfenstreich (Platz vor der Marktkirche) 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar