Log in

Hannover lädt zu den India-Days vom 21. bis 24. März 2019

(0 Stimmen)
Hannover lädt zu den India-Days vom 21. bis 24. März 2019 India Days in Hannover vom 21.-24. März 2019

HANNOVER. Vor 50 Jahren, am 20. März 1969 wurde das bilaterale Kulturabkommen zwischen Indien und der Bundesrepublik Deutschland unterzeichnet. Anlässlich dessen veranstaltet die Landeshauptstadt Hannover in Kooperation mit der Botschaft der Republik Indien die „India Days“ (21. bis 24. März) in Hannover.

Dabei wird Indien selbst und die Beziehung Indiens mit Hannover präsentiert. Zusammen mit dem Indischen Verein Hannover e.V. und verschiedenen Kooperationspartner*innen gibt es ein vielfältiges Programm.

Die Eröffnung findet im Rahmen eines Empfangs für am Freitag, 22. März statt.

Oberbürgermeister Stefan Schostok und der Generalkonsul der Republik Indien in Hamburg, Madan Lal Raigar werden Grußworte sprechen. Umrahmt wird die Veranstaltung von zwei indischen Künstlerinnen, Rupali Modak (Tanz) und Sayali Godbole Valsangikar (Musik).

Bei dem deutsch-indischen Konzertabend „Rasa – Südländische Musiktradition im Dialog zeitgenössischer Improvisation“ am Samstag, 23. März, präsentieren die südindische Geigerin Lalitha Muthuswamy aus der UNESCO City of Music Chennai und die Improvisationsklasse der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover unter der Leitung von Corinna Eickmeier gemeinsam die Ergebnisse eines zweitägigen Workshops. Begleitet werden sie dabei von indischem Gesang von Sayali Godbole Valsangikar.

Weitere Informationen gibt es Im Flyer als .pdf zum Download: [pdf Folder_IndiaDays2019_web_NEU.pdf]

Schreibe einen Kommentar