Log in

Neue MuseumsCard - eine für acht (Häuser).

(0 Stimmen)
Neue MuseumsCard - eine für acht (Häuser). Wilfred Feege
Neue MuseumsCard - eine für acht (Häuser).

zum 1. Dezember wird die neue MuseumsCard eingeführt, die ab Kaufdatum ein Jahr lang den mehrmaligen Besuch von acht hannoverschen Museen und Ausstellungshäusern inklusive Sonderausstellungen erlaubt. Kulturdezernent Harald Härke, Dr. Annette Schwandner, Leiterin der Kulturabteilung des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur, Prof. Dr. Thomas Schwark, Leiter des Museumsverbunds Museen für Kulturgeschichte Hannover, Dr. Reinhard Spieler, Direktor Sprengel Museum Hannover, Matthias Görn, Betriebswirtschaftlicher Leiter des Niedersächsischen Landesmuseums Hannover, Gisela Vetter-Liebenow, Direktorin Wilhelm Busch – Deutsches Museum für Karikatur und Zeichenkunst, Mairi Kroll, Geschäftsführerin Kestner Gesellschaft, und Kathleen Rahn, Direktorin Kunstverein Hannover, stellen die Card  am Wilhelm Busch- Deutsches Museum für Karikatur und Zeichenkunst vor. Im Anschluss übergab Kulturdezernent Härke Thilo Haas, Geschäftsführer der Connox GmbH, für bereits 20 gekaufte Karten eine überdimensionierte MuseumsCard. Die Connox GmbH, ein OnlinShop für Designmöbel und Wohnaccessoires, plant, neue MitarbeiterInnen mit einer MuseumsCard zu begrüßen. Die MuseumsCard kostet für Erwachsene 60€, die MuseumsCard für Kinder und Jugendliche unter 25 Jahren 30€. Die ZusatzkarteFamilie kann bei beiden zusätzlich für 8€ erworben werden und berechtigt die InhaberInnen der MuseumsCard, Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr mit in die teilnehmenden Museen zu nehmen. 

 






Schreibe einen Kommentar