Log in

Polizei Nachrichten aus Hannover vom 6. Januar 2020

(0 Stimmen)
Täglich aktuelle Polizei Nachrichten aus Hannover (C) Ulrich Stamm Täglich aktuelle Polizei Nachrichten aus Hannover (C) Ulrich Stamm

HANNOVER.

Wedemark: Lagerhalle durch Feuer beschädigt

Die Brandermittler der Polizei Hannover haben heute, 06.01.2020, eine Lagerhalle an der Straße Zöllners Garten (Bissendorf) begutachtet, die am vergangenen Wochenende bei einem Feuer beschädigt worden ist. Die Experten kommen zu dem Schluss, dass Container an der Außenwand der Halle vorsätzlich in Brand gesteckt worden sind. Nach derzeitigen Ermittlungen war das Feuer am 05.01.2020 gegen 03:35 Uhr ausgebrochen. Durch brennende Abfallcontainer, die an der Hallenwand abgestellt waren, wurde auch die mit Wellblech verkleidete Lagerhalle in Mitleidenschaft gezogen. Die Brandermittler haben heute, 06.01.2020, den Brandort begutachtet. Sie gehen davon aus, dass das Feuer vorsätzlich verursacht wurde. Daher ermittelt die Kripo wegen Brandstiftung. Es entstand ein Sachschaden von schätzungsweise 20.000 Euro. Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Hannover unter der Rufnummer 0511 109-5555 entgegen.

 

Audi im Stadtteil Bemerode durch Feuer zerstört - Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht?

Am Samstagmorgen (04.01.2020) ist ein Audi A6 an der Straße Oheriedentrift in Brand geraten. Aktuell kann die Polizei auch eine vorsätzliche Brandstiftung nicht ausschließen und sucht daher mögliche Zeugen. Gegen 03:30 Uhr war eine Anwohnerin durch einen lauten Knall aus dem Schlaf gerissen worden. Beim Eintreffen der alarmierten Rettungskräfte stand die rechte Fahrzeugfront des vor einem Wohnhaus geparkten Audi in Flammen. Trotz unverzüglich eingeleiteter Löscharbeiten wurde der A6 durch das Feuer zerstört und ein daneben stehender Honda Accord beschädigt. Heute haben Kripobeamte den A6 untersucht und können die Brandursache nicht abschließend ermitteln. Da gegenwärtig auch eine vorsätzliche Brandlegung nicht ausgeschlossen werden kann, suchen die Beamten Zeugen. Den entstandenen Schaden an beiden Fahrzeugen schätzt die Polizei auf 10.000 Euro. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-5555 entgegen.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar