Log in

Spielplanänderung in der Jungen Oper - »Zaide« statt »Moby Dick«

(0 Stimmen)
Spielplanänderung in der Jungen Oper - »Zaide« statt »Moby Dick« Staatsoper Hannover (C) Staatsoper Hannover
Spielplanänderung in der Jungen Oper

 

»Zaide« statt »Moby Dick«

 

In der laufenden Spielzeit 2015/16 hat sich eine Änderung der Premierentitel ergeben. An Stelle der angekündigten Uraufführungsproduktion „Moby Dick“ von Mischa Tangian hat nun am Samstag, 22. Januar 2016 „Zaide“ Premiere im Ballhof Eins. Die Produktion für Zuschauer ab 10 Jahren basiert auf Wolfgang Amadeus Mozarts gleichnamigem Singspiel-Fragment. Als Regieteam bleiben wie angekündigt Sebastian Welker (Regie) und Rebekka Zimlich (Bühne und Kostüme) verantwortlich für die szenische Umsetzung, die musikalische Leitung hat Benjamin Reiners. Die Uraufführung von „Moby Dick“ wird auf nächste Spielzeit verschoben, da die Komposition nicht rechtzeitig fertiggestellt werden konnte.

 

In seiner Bearbeitung von „Zaide“ – die Mozarts Musik weitestgehend unangetastet lässt – wird Regisseur Sebastian Welker (in der vergangenen Spielzeit äußerst erfolgreich mit der „Hoffmann Show“) der Frage nachgehen, wie echt unsere Gefühle sind und wie wir herausfinden können, ob sie dies denn auch tatsächlich sind. Wie können wir herausfinden, ob ein Freund verlässlich ist? Wie beeinflussen andere (etwa durch Gruppenzwang/Medien) unsere Gefühle? Über alldem steht die Frage, welche Rolle die Musik dabei spielt und was die Oper als Kunstform zu bewegen vermag.

 

Den Sängerinnen und Sängern der Jungen Oper bietet sich mit der anspruchsvollen Partitur des 23-jährigen Wolfgang Amadeus Mozart eine große Herausforderung, aber auch eine äußerst reizvolle Aufgabe.

 

 

Termine: Fr, 22.01.2016, 18 Uhr (Premiere); Di, 26.01., 11 Uhr; Di, 02.02., 11 Uhr; So, 14.02., 15 Uhr; Di, 01.03., 11 Uhr; Mi, 02.03., 11 Uhr; Do, 17.03., 11 Uhr; So, 17.04., 15 Uhr; Mo, 18.04., 11 Uhr

 

Schreibe einen Kommentar