Log in

Tage der offenen Tür der FESH am 23. und 24.Februar 2018

(0 Stimmen)
Tage der offenen Tür der FESH am 23. und 24.Februar 2018 Tag der offen Tür der FESH (C) FESH / Graser

HANNOVER. Herzlich willkommen zu Tagen der offenen Tür in der Freien Evangelischen Schule Hannover! Die staatlich anerkannte christliche Privatschule in Hannover-Bothfeld, seit Kurzem eine Niedersächsische „Referenzschule Film/Follower“, öffnet ihre Klassenzimmer und freut sich auf viele Gäste. 

 

In die Grundschule, Prinz-Albrecht-Ring 51, sind am 23. Februar 2018 von 14 bis 17 Uhr schon Kindergartenkinder ab vier Jahren mit ihren Eltern eingeladen. Neben einem ausführlichen Beratungsangebot gibt es viele Lern-, Spiel- und Bastelaktionen. Um 16 Uhr findet eine Informationsveranstaltung in der Aula statt. Die weiterführende Kooperative Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe (KGS), Prinz-Albrecht-Ring 67, lädt am 24. Februar 2018 von 10 bis 13 Uhr zu verschiedensten Aktionen für Schüler aller Klassenstufen und Führungen durch das Gebäude ein. Um 11 Uhr beginnt in der Aula eine Informationsveranstaltung mit dem neuen Schulleiter Jörg Gabriel. Auch persönliche Beratungsgespräche und erste Voranmeldungen für das neue Schuljahr werden schon möglich sein. 

 

Grundschule: Prinz-Albrecht-Ring 51, 30657 Hannover, Tel. 0511 6064664,                           Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.fesh.de KGS mit gymnasialer Oberstufe: Prinz-Albrecht-Ring 67, 30657 Hannover, Tel. 0511 6044570, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.fesh.de

 

 

Die FESH ist eine staatlich anerkannte, christliche Privatschule in Hannover-Bothfeld, die sich durch ein starkes Miteinander auszeichnet. Nach der FESH-Grundschule mit Chor- und Forscherklassen genießen die Schüler in der Kooperativen Gesamtschule (KGS) ab Klasse 5 eine Schullaufbahn mit einer hohen Durchlässigkeit zwischen den Schulformen (Gymnasium, Hauptschule und Realschule). Sie erleben eine individuelle Förderung durch differenzierten Unterricht, je nach Begabung, Neigung und Interesse des Einzelnen, jetzt sogar bis zum Abitur.

Schreibe einen Kommentar