Log in

Jutta Barth und Felix Semper sind Spitzenkandidaten der CDU Bothfeld-Vahrenheide

(0 Stimmen)
v.r. Jutta Barth und Felix Semper © Jan Albrant v.r. Jutta Barth und Felix Semper © Jan Albrant

HANNOVER. Am 12. Mai 2021 haben die Mitglieder der CDU Bothfeld-Vahrenheide Jutta Barth zur Kandidatin für das Amt der Bezirksbürgermeisterin gewählt. Jutta Barth ist gelernte Steuerberaterin und seit vielen Jahren ehrenamtlich in der Kommunalpolitik tätig. Die Regionsabgeordnete will sich besonders für die Themen Sicherheit und Ordnung, Bildung und das soziale Miteinander im Stadtbezirk kümmern. „In unserem Stadtbezirk gibt es viele Herausforderungen, die ich in den nächsten Jahren anpacken möchte. Wir müssen mehr in unsere Schulen und Kitas investieren und ein größeres Augenmerk auf die Älteren und Schwächeren in der Gesellschaft legen. Für ein harmonisches Miteinander ist es wichtig, dass sich alle Menschen sicher und wohl fühlen. Daher fordere ich, dass der städtische Ordnungsdienst mehr Präsenz in den Stadtteilen zeigt,“ so Jutta Barth und fügt hinzu: „Es wird Zeit für eine Frau an der Spitze unseres Stadtbezirkes!“

Felix Semper ist Spitzenkandidat für den Stadtrat

Zum Spitzenkandidaten für den Stadtrat wurde Felix Semper gewählt. Felix Semper arbeitet als Rechtsanwalt in einer mittelständischen Kanzlei. Er ist verheiratet und Vater einer 22 Monate alten Tochter. Felix Semper, der auch stellvertretender Vorsitzender der CDU Hannover ist, gehört der dem Stadtrat seit dem Jahr 2011 an und fungiert als bau- und verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Ratsfraktion. „Als Vater einer kleinen Tochter kenne ich die besonderen Herausforderungen für junge Familien. Daher möchte ich mich dafür einsetzen, dass unsere Stadt familiengerechter wird,  die Betreuungsangebote verbessert werden und die Schulen zügiger sowie nachhaltiger modernisiert werden. Damit junge Familien auch künftig ein zu Hause in Hannover haben, müssen wir mehr Wohnraum für junge Familien schaffen, der auch für mittlere Einkommen bezahlbar ist. Hier hat die Stadt in den letzten Jahren einfach versagt“, so Semper.

Jens-Michael Emmelmann tritt nicht wieder an

Der Unternehmer und Betreiber des Einkaufsparks Klein-Buchholz, Jens-Michael Emmelmann, tritt nach 15 Jahren im Stadtrat nicht erneut zur Wahl an. Der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Ratsfraktion möchte sich künftig neuen Projekten widmen. „Ich bin dankbar für die vielen Jahre, in denen ich viel für die CDU und den Wahlkreis erreichen konnte. Besonders dankbar bin ich für das Vertrauen der Wählerinnen und Wähler, die mir bei den letzten Wahlen fast 30 % aller persönlichen Stimmen im Wahlkreis gaben. Das war ein sehr ungewöhnliches Vertrauensverhältnis. Nun möchte ich ein neues Kapitel aufschlagen und wünsche der CDU Bothfeld-Vahrenheide alles Gute und viel Erfolg“, so Emmelmann.

Schreibe einen Kommentar