Log in

Verlässt den Rat: Christine Ranke-Heck gibt ihr Mandat zurück

(0 Stimmen)
SPD-Ratsfrau Christine Ranke-Heck tritt zurück. Jens Schade SPD-Ratsfrau Christine Ranke-Heck tritt zurück.

HANNOVER. Döhren-Wülfel und die SPD verlieren eine beliebte Kommunalpolitikerin. Die Ratsfrau Christine Ranke-Heck kündigt an, Ende Februar zurückzutreten. „Nach langer und reiflicher Überlegung habe ich mich dazu entschlossen, aus familiären Gründen, mein Mandat im Rat der Landeshauptstadt Hannover niederzulegen“, teilte sie jetzt mit.

 Christine Ranke-Heckt blickt auf rund 20 Jahre ehrenamtlicher Tätigkeit in der Kommunalpolitik zurück. Vor allem als engagierte Bezirksbürgermeisterin von Döhren-Wülfel machte sie sich einen Namen. Fast zehn Jahre lang leitete sie die örtliche Kommunalvertretung; daneben war sie neun Jahre lang Vertreterin des Stadtbezirks im Rat der Landeshauptstadt. Doch nun ist sie Großmutter geworden. Ranke-Heck: „Um dieser neuen “Funktion” gerecht werden zu können, werde ich mehr Zeit für die Familie benötigen.“ Die Politikerin wendet sich in einem offenen Brief an die Bürger im Stadtbezirk: „Ihnen Allen danke ich für Ihre jahrelange Unterstützung und für Ihr Verständnis. Bitte bringen Sie Beides auch meinen Nachfolgern entgegen“, heißt es darin.

Nachfolgerin im Rat von Hannover wird voraussichtlich Anja Schollmeyer.

Schreibe einen Kommentar