Log in

Aktuelle Nachrichten aus Hannover vom 1.Oktober 2022

(0 Stimmen)
Am Maschsee in Hannover © Ulrich Stamm Am Maschsee in Hannover © Ulrich Stamm

HANNOVER.

„Stadtbibliothek aufgeschlossen“ - Irmgard Bogenstahl stellt Alfred Steinitzer Werk „Aus dem unbekannten Italien“ vor

Irmgard Bogenstahl, seit 1990 als Diplom-Pädagogin freiberuflich in der Erwachsenenbildung tätig, stellt in der Reihe „Stadtbibliothek aufgeschlossen“ am Montag (10. Oktober) um 19.30 Uhr in der Stadtbibliothek Hannover, Hildesheimer Str. 12, das Werk von Alfred Steinitzer „Aus dem unbekannten Italien“, Neue Folge. München: Piper, 2. Aufl. 1914, vor. Der Eintritt ist frei. Eine telefonische Anmeldung unter der Rufnummer 168-42169 ist erforderlich.

Zum Inhalt des Buches:

Alfred Steinitzer (1862 – 1938), der vergessene Bergpionier, veröffentlichte hauptsächlich Bücher zum Alpinismus und zu Italien. Besonderen Erfolg hatten seine drei Bände der Reihe „Aus dem unbekannten Italien“, die 1911, 1914 (Neue Folge) und 1921 (Letzte Folge) erschienen, mit insgesamt 417 eigenen Fotos. Alle erschienen bei Piper in München. „Unbekannt“ ist wörtlich zu nehmen. Die „Grand Tour“ durch Italien sah diese Ziele nicht vor: Apennin, Umbrien, Sabiner Berge, Ätna ... so z.B. in diesem Band von 1914. Den staufischen Spuren in Apulien zu folgen, wurde auch erst später üblich! Steinitzer möchte sich mit seinen Schilderungen abheben von den „oberflächlichen Eindrücken der expressreisenden Italienfahrer“, wie er im Vorwort schreibt. Er hebt besonders die Verbesserungen im Verkehrswesen der letzten Jahre hervor. Mit seinen drei Bänden wollte er dem Königreich Italien 50 Jahre nach dessen Staatsgründung 1861 ein Denkmal setzen.

Für die Reihe „Stadtbibliothek aufgeschlossen“ schließt die Bibliothek Magazine und Tresore auf: Jeden ersten Montag im Monat wird ein besonderes Buch aus der über 575-jährigen Geschichte vorgestellt.

 

Stadtbibliothek Kleefeld am 1. Oktober geschlossen

Die Stadtbibliothek Kleefeld, Rupsteinstraße 6/8, 30625 Hannover, bleibt am Sonnabend, 1. Oktober 2022, personalbedingt geschlossen.

 

Ausschuss für Umweltschutz und Grünflächen tagt öffentlich

Der Ausschuss für Umweltschutz und Grünflächen tagt in öffentlicher Sitzung am Montag, 10. Oktober, um 14 Uhr im Ratssaal des Neuen Rathauses, Trammplatz 2. Die vollständige Tagesordnung steht im Internet unter www.ratsinfo-hannover.de.

Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie wird allen Teilnehmenden und Besucher*innen empfohlen, Abstände von mindestens anderthalb Metern einzuhalten und FFP2-Masken im Gebäude zu tragen. Hinweise der Mitarbeiter*innen beim Zugang der Gebäude und Räume sowie bei eventuell ausgeschöpften Platzkapazitäten sind zu beachten.

 

Betriebsausschuss für Stadtentwässerung tagt öffentlich

Der Betriebsausschusses für Stadtentwässerung tagt in öffentlicher Sitzung am Montag, 10. Oktober, um 13 Uhr im Ratssaal des Neuen Rathauses, Trammplatz 2. Die vollständige Tagesordnung steht im Internet unter www.ratsinfo-hannover.de.

Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie wird allen Teilnehmenden und Besucher*innen empfohlen, Abstände von mindestens anderthalb Metern einzuhalten und FFP2-Masken im Gebäude zu tragen. Hinweise der Mitarbeiter*innen beim Zugang der Gebäude und Räume sowie bei eventuell ausgeschöpften Platzkapazitäten sind zu beachten.

 

„Wie klingt der Wald?“ Konzert und Workshop für Kinder ab vier Jahren

„Wie klingt der Wald?“ Das wollen Lehrkräfte der Musikschule der Landeshauptstadt Hannover gemeinsam mit Kindern ab 4 Jahren am 16. Oktober von 15 bis 16.30 Uhr im Stadtteilzentrum KroKuS, Thie 6, herausfinden. Die interaktive Performance mit anschließendem Workshop lädt zum Zuhören, Mitmachen und selbst Gestalten ein.

Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Gefördert durch "Startklar in die Zukunft - Kunst und Kultur".

Weitere Infos unter www.musikschule-hannover.de

 

Schreibe einen Kommentar