Log in

Aktuelle Nachrichten aus Hannover vom 14.Februar 2020

(0 Stimmen)
Hannover - Aktuelle Nachrichten des Tages (C) Ulrich Stamm Hannover - Aktuelle Nachrichten des Tages (C) Ulrich Stamm

HANNOVER.

Jugend Ferien-Service bietet Jugendreise nach Straßburg an

Der Jugend Ferien-Service der Landeshauptstadt Hannover bietet in den Osterferien vom 30. März bis zum 4. April eine Reise nach Straßburg für Jugendliche im Alter von 15 bis 17 Jahren an.

Die Teilnehmer*innen erwartet ein abwechslungsreiches und vielfältiges Rahmenprogramm, das europäische, gesellschaftliche, politische und kulturelle Aspekte berücksichtigt. Dazu gehören ein Besuch im EU-Parlament mit der Teilnahme an Sitzungen und Planspielen und ein Treffen mit dem EU-Abgeordneten Bernd Lange. Außerdem ein Tagesausflug in den Europa-Park Rust und ein Besuch der Gedenkstätte Natzweiler-Struthof. Daneben besteht ausreichend Gelegenheit, Straßburg individuell zu entdecken.

Im Preis von 299 Euro sind neben Fahrtkosten, Betreuung und Unterkunft im Jugendhostel mit Halbpension auch alle offiziellen Programmtermine und damit verbundenen Eintrittsgelder enthalten. Weitere Informationen und Anmeldeunterlagen gibt es im Internet unter www.ferienboerse-hannover.de.

 

Ausstellung „the one thing“ im Bürgersaal des Neuen Rathauses zu sehen

Im Bürgersaal des Neuen Rathauses, Trammplatz 2, ist vom 18. Februar bis zum 5. März die Fotoausstellung „the one thing“ zu sehen.

Im Rahmen des Projekts „the one thing“ stellen Jasmin Mittag und Silja Katharina Strauch Menschen überall auf der Welt eine einfache Frage: „Was ist für dich die eine Sache, ohne die du nicht leben möchtest?“ Die Antworten sind faszinierend, vielfältig, überraschend und oft berührend. Dabei regen die entstandenen Fotoporträts von Menschen und ihren wichtigsten Gegenständen zum Nachdenken an. „Was benötige ich wirklich? Was ist mir wirklich wichtig im Leben?“, sind Fragen, die sich nicht nur an die Porträtierten, sondern auch an die Besucher*innen der Ausstellung richten.

Die beiden Minimalistinnen möchten mit diesem Projekt genau dieses bewirken und auf das Themenfeld des bewussten Konsums aufmerksam machen. Alle, die neugierig sind, was die „one things“ der Menschen in Hannover und der Befragten aus den Partnerstädten Hiroshima, Poznan, Bristol, Perpignan und Leipzig sind, sind zur Ausstellungseröffnung am 18. Februar (Dienstag) um 19 Uhr eingeladen.

Zur Begrüßung spricht Bianca Thomas vom Kulturbüro; Sara Lewi vom Music College Hannover spielt auf dem Saxophon. Nach einem Grußwort von Bürgermeisterin Regine Kramarek kommen die Ausstellungsmacherinnen Jasmin Mittag und Silja Katharina Strauch zu Wort. Im Anschluss spricht Prof. Dr. Jürgen Manemann, Direktor des Forschungsinstituts für Philosophie Hannover. Ab 19.45 Uhr können die Gäste bei Musik, Getränken und veganen Snacks die Ausstellung betrachten und miteinander ins Gespräch kommen.  

Führungen durch die Ausstellung mit Jasmin Mittag finden statt am 23. Februar (Sonntag) um 16 Uhr, am 28. Februar (Freitag) um 16 Uhr sowie am 4. März (Mittwoch) um 17 Uhr.

„The one thing“ ist eine Kooperation des Kulturbüros der Landeshauptstadt Hannover und der Stiftung Niedersachsen.

Mehr Informationen gibt es unter www.theonething-project.com.

 

 

Kino im Künstlerhaus - März-Programm

 

Schreibe einen Kommentar