Log in

Bonjour Tristesse – Hannovers Innenstadt verödet

(0 Stimmen)
© Fotos: Lothar Schulz 2021 - Bonjour Tristesse – Hannovers Innenstadt verödet © Fotos: Lothar Schulz 2021 - Bonjour Tristesse – Hannovers Innenstadt verödet

HANNOVER. Die Tristesse bezeichnet ein Gefühl oder einen ästhetischen Eindruck der Traurigkeit, der Trübseligkeit, des Jammers oder der Ödnis. Ein Bild des Jammers bietet inzwischen Hannovers Innenstadt aber zunehmend auch Einkaufstraßen wie der Engelbosteler Damm oder die Lister Meile. In den Schaufenstern von Geschäften und Lokalen hängen die Plakate, die zur Einhaltung der Corona-(AHA-)Regeln auffordern. Verschiedene GeschäftsinhaberInnen bieten nun “Window shopping” oder Online shopping an. Es gibt aber auch echte Lockdown-Profiteure: Essenlieferdienste z.B. haben derzeit Hochkonjunktur. Aber immer mehr Schaufenster sind verhängt oder mit Packpapier, Zeitungsseiten oder anderweitig abgeklebt. Es ist nicht immer ersichtlich was der Hintergrund dafür ist. Manche InhaberInnen nutzen den Lockdown um ihre Läden zu renovieren, einige sind wohl auch umgezogen, aber in den meisten Fällen haben sie ihre Geschäfte aufgeben müssen. Einige wenige Geschäfte haben aber auch neu eröffnet. In vielen Läden jedoch wird mit Ausverkauf, oftmals wegen Schließung/Geschäftsaufgabe, geworben. In anderen Schaufenstern hängen Plakate mit Hinweisen wie: “Laden zu vermieten oder “Büroetagen zu vermieten”. Karstadt an der Georgstraße gibt es nicht mehr. Selbst an einem Freitagnachmittag sind viele Innenstadtstraßen menschenleer. Ein Ende des Lockdowns ist nicht wirklich absehbar und ein Ende von Corona schon gar nicht. Das Gesicht der Stadt ändert sich zunehmend in Richtung Ödnis und die erwartete Pleitewelle ist noch nicht einmal richtig angelaufen.

 


© Fotos: Lothar Schulz 2021 - Bonjour Tristesse – Hannovers Innenstadt verödet

© Fotos: Lothar Schulz 2021 - Bonjour Tristesse – Hannovers Innenstadt verödet

© Fotos: Lothar Schulz 2021 - Bonjour Tristesse – Hannovers Innenstadt verödet

© Fotos: Lothar Schulz 2021 - Karstadt an der Georgstraße gibt es nicht mehr

© Fotos: Lothar Schulz 2021 - Karstadt an der Georgstraße gibt es nicht mehr

© Fotos: Lothar Schulz 2021 - Kleine Packhofstraße am Freitagnachmittag - menschenleer

© Fotos: Lothar Schulz 2021 - Bonjour Tristesse – Hannovers Innenstadt verödet

© Fotos: Lothar Schulz 2021 - Bonjour Tristesse – Hannovers Innenstadt verödet

© Fotos: Lothar Schulz 2021 - Bonjour Tristesse – Hannovers Innenstadt verödet

© Fotos: Lothar Schulz 2021 - Bonjour Tristesse – Hannovers Innenstadt verödet

© Fotos: Lothar Schulz 2021 - Bonjour Tristesse – Hannovers Innenstadt verödet

© Fotos: Lothar Schulz 2021 - Seilwinderstraße am Freitagnachmittag- menschenleer

© Fotos: Lothar Schulz 2021 - Seilwinderstraße am Freitagnachmittag- menschenleer

© Fotos: Lothar Schulz 2021 - Bonjour Tristesse – Hannovers Innenstadt verödet

© Fotos: Lothar Schulz 2021 - Bonjour Tristesse – Hannovers Innenstadt verödet

© Fotos: Lothar Schulz 2021 - Bonjour Tristesse – Hannovers Innenstadt verödet

© Fotos: Lothar Schulz 2021 - Bonjour Tristesse – Hannovers Innenstadt verödet

© Fotos: Lothar Schulz 2021 - Bonjour Tristesse – Hannovers Innenstadt verödet

© Fotos: Lothar Schulz 2021 - Bonjour Tristesse – Hannovers Innenstadt verödet

© Fotos: Lothar Schulz 2021 - Bonjour Tristesse – Hannovers Innenstadt verödet

© Fotos: Lothar Schulz 2021 - Bonjour Tristesse – Hannovers Innenstadt verödet

© Fotos: Lothar Schulz 2021 - Bonjour Tristesse – Hannovers Innenstadt verödet

© Fotos: Lothar Schulz 2021 - Bonjour Tristesse – Hannovers Innenstadt verödet

© Fotos: Lothar Schulz 2021 - Bonjour Tristesse – Hannovers Innenstadt verödet

© Fotos: Lothar Schulz 2021 - Die gute Nachricht zum Schluß - Die Burger Versorgung ist gesichert

Schreibe einen Kommentar