Log in

Die Döhrener Hosenmätze zogen mit ihren Laternen durch die Straßen

Gelesen 100
(0 Stimmen)
Ein moderner St. Martin mit Pferd führte den Laternenumzug an. Jens Schade Ein moderner St. Martin mit Pferd führte den Laternenumzug an.

HANNOVER. Großer Andrang, langer Zug: auch in diesem Jahr riefen die Döhrener Kindergärten zu einem Laternenumzug auf. Der Andrang war groß, eine nicht enden wollende Menschenschlange marschierte mit vielen bunten Lichtern, drei Blaskapellen und ein moderner St. Martin hoch zu Ross vorneweg vom Fiedelerplatz zur St. Petri-Kirche. Bevor es mit Laternenliedern los ging, erzählten die Sprößlinge von der St. Bernward-Kita die Geschichte vom heiligen Martin. Mit dabei: Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Wülfel. Sie opferten ihre Freizeit und sicherten die Straßenkreuzungen, damit die Hosenmätze auch sicher zu ihrem Ziel gelangten.


Pastorin Rita Klindworth begrüßte die Teilnehmer am Laternenumzug

Mitglieder der Ortswehr Wülfel sicherten die Straße

Viele Kinder und Eltern marschierten mit

Musikkapellen sorgten für die richtige Stimmung

Unterwegs gab es Laterne-Lieder zu hören

Die Ortsfeuerwehr Wülfel begleitete den Laternenumzug

Schreibe einen Kommentar