Log in

Urteil: Zehn Jahre Haft für Todesschützen Rinor Z.

(0 Stimmen)
© Fotos/Archiv: Lothar Schulz 2021 – An der Ampelkreuzung Weidendamm/Arndtstraße sichern Polizisten das Fahrzeug des Todesschützen © Fotos/Archiv: Lothar Schulz 2021 – An der Ampelkreuzung Weidendamm/Arndtstraße sichern Polizisten das Fahrzeug des Todesschützen

HANNOVER. Vor fast genau einem Jahr, am 03. Juni 2021, kam es an der Ampelkreuzung Weidendamm/Arndtstraße zu einer tödlichen Auseinandersetzung, in deren Verlauf Rinor Z. mehrere Schüsse aus seinem Auto heraus abgab und den 30-jährigen Porschefahrer Armin N. in dessen Fahrzeug erschossen hatte. Nach der Tat flüchtete der Schütze zunächst vom Tatort, stellte sich jedoch einige Tage später der Polizei. Seitdem saß er in Untersuchungshaft. Es war eines der spektakulärsten Verbrechen in der jüngsten Vergangenheit in der niedersächsischen Landeshauptstadt. Im Prozess gegen Rinor Z. ist nun am gestrigen Mittwoch (25.5.) das Urteil gefallen. Wegen der tödlichen Schüsse an der Ampelkreuzung ist der 33-Jährige Z. zu einer Freiheitsstrafe von zehn Jahren verurteilt worden. Der Angeklagte sei des Totschlags und des versuchten Totschlags schuldig gesprochen worden, sagte eine Sprecherin des Landgerichts Hannover. Das Gericht sah in der Tat keine Notwehr, sondern sprach in seiner Urteilsbegründung von einer zielgerichtet vorbereiteten Tat, die von dem Angeklagten konsequent durchgeführt wurde. Zudem kam erschwerend hinzu, dass Rinzor Z. bei seiner Tat an der vielbefahrenen Kreuzung auch Unschuldige hätte treffen können. Die Verteidigung hatte auf Freispruch plädiert, weil es sich ihrer Ansicht nach um eine Notwehr-Situation gehandelt hat. Die Verteidiger des Verurteilten kündigten an, in die Revision gehen zu wollen. Die Staatsanwaltschaft hatte eine siebenjährige Freiheitsstrafe gefordert. Mit seinem Urteil ist das Gericht weit über die Forderungen der Staatsanwaltschft hinausgegangen.


© Foto/Archiv: Lothar Schulz 2021 – Spurensicherung am Weidendamm

© Foto/Archiv: Lothar Schulz 2021 – Spurensicherung am Weidendamm

© Foto/Archiv: Lothar Schulz 2021 – Spurensicherung am Weidendamm

Schreibe einen Kommentar