Log in

Laatzener Landwirte über Erntekrone und danken der Stadt

(0 Stimmen)
Laatzener Landwirte über Erntekrone und danken der Stadt Übergabe der Erntekrone: Hanns-Heinrich Köhler und Ernesto Nebot Pomar (C) Stadt Laatzen

LAATZEN. Bereits zum 39. Mal haben die Laatzener Landwirte die Erntekrone an die Stadt Laatzen übergeben. Die Übergabe hat im Rahmen des von Pastorin Ilka Straeck geleiteten Erntedankgottesdienstes in der Arche der Thomas-Kirchengemeinde mit rund 100 Besucherinnen und Besuchern stattgefunden. 

Erstmalig hat Hanns-Heinrich Köhler im Namen der Laatzener Landwirte gesprochen und damit die Aufgabe von Heinrich Hennies übernommen. Dieser hatte in den letzten 16 Jahren den Part der Übergabe und den damit verbunden Dank an die Stadt inne. Mit Hanns-Heinrich Köhler kehrt die Tradition zurück in seine Familie, wie er berichtete. Sein Vater hatte vor 39 Jahren die Übergabe mit initiiert. Damit sollte das Bewusstsein geschaffen werden, dass es auch in Laatzen noch immer Landwirtschaft gibt. 

Vor der Übergabe der Erntekrone, verschaffte Hanns-Heinrich Köhler allen Besucherinnen und Besuchern einen kurzen Rückblick auf die diesjährige Ernte. Zudem war auch der Einzug der modernen Technik in die heutige Landwirtschaft Thema. Er betonte, „dass diese unter anderem hilft, mit weniger Düngermitteln als früher auszukommen. Durch den gezielten Einsatz von Technik wird die benötigte Menge von Düngern mehr als halbiert.“ Nach dem Dank für die gute Zusammenarbeit mit der Stadt, folgte die Übergabe der Erntekrone an den stellvertretenden Bürgermeister Ernesto Nebot Pomar.  

Dieser würdigte sowohl die Arbeit der Landwirte als auch die Tradition der Übergabe der Erntekrone. Im Anschluss an den Gottesdienst lud die Stadt zu einem kleinen Umtrunk ein.

Schreibe einen Kommentar