Log in

Balkon brannte in der Neujahrsnacht

(0 Stimmen)
Balkonbrand in Laatzen (C) Senft / Stadtfeuerwehr Laatzen Balkonbrand in Laatzen (C) Senft / Stadtfeuerwehr Laatzen

LAATZEN.Bereits um 0.19 Uhr in der Nacht auf Neujahr rückte die Ortsfeuerwehr Laatzen zu ihrem ersten Einsatz im Neuen Jahr aus. Die Leitstelle meldete einen Balkonbrand in der 6.Etage eines Mehrfamilienhauses. Obwohl der Brand schnell gelöscht werden konnte entstand erheblicher Sachschaden auf dem Balkon und dem Gebäude.

Verletzt wurde niemand. Mit 35 Helfern und fünf Fahrzeugen eilte die Ortsfeuerwehr Laatzen in der Silvesternacht zu einem 64-Parteien-Haus in der Alten Rathausstraße im Stadtteil Alt Laatzen.

Nach der ersten Erkundung bestätigte sich der lichterloh brennende Balkon im 5.Obergeschoss. Mehrere Trupps unter Atemschutz bekämpften die Flammen durch das Treppenhaus, Schläuche wurden über die Treppe verlegt, und von außen aus dem Korb der Drehleiter.

Durch die Hitze ging auch eine Scheibe kaputt. Ruß und Flammen sorgten für schwere Schäden in dem kleinen Appartement. In Flammen standen Kleinmöbel und Plastikteile. Die Bewohner des Hauses verfolgten von außen die Löscharbeiten. Um die Rauchausbreitung möglichst gering zu halten wurde zum Treppenhaus hin ein mobiler Rauchverschluß gesetzt und später ein Hochleistungslüfter in Stellung gebracht, um die giftigen Dämpfe aus der Wohnung zu drücken.

Gegen 1.50 Uhr glimmten die Reste auf dem Balkon nochmals auf, mit einer Dunggabel zogen die Helfer die "verschmorten Reste" auf dem Balkon auseinander und löschten nochmals mit einem Feuerlöscher. Mit der Wärmebildkamera kontrollierten sie anschließend nochmals Balkon und Wohnung auf hohe Temperaturen.

Durch den städtischen Bauhof wurde die stark beschädigte Eingangstür der Wohnung notdürftig gesichert und wieder verschlossen. Der KDD (Kriminaldauerdienst) nahm noch in der Nacht erste Ermittluungen zur Brandursache auf.

Den Sachschaden schätzen Polizei und Feuerwehr auf mehrere 10.000 Euro. Der Balkon wurde stark durch die Flammen und die hohen Temperaturen beschädigt und die Wohnung durch Ruß und Brandeinwirkung nahe der Fenster.

Im Einsatz waren 35 Kräfte der Ortsfeuerwehr Laatzen mit fünf Fahrzeugen, der ASB Rettungswagen aus Pattensen sowie zahlreiche Streifenwagen der Polizei. Die Alte Rathausstraße war bis gegen 2.15 Uhr auf Höhe der Hausnummer 7a komplett gesperrt. Weitere Einsätze für die Feuerwehr gab es im Stadtgebiet nicht.


Balkonbrand in Laatzen (C) Senft / Stadtfeuerwehr Laatzen

Schreibe einen Kommentar