Log in

Förderung für Sanierung der Sporthalle Leibniz-IGS

(0 Stimmen)
Sporthalle der Leinbitz-IGS © Carl-Marcus Müller Sporthalle der Leinbitz-IGS

Langenhagen (pm). Es ist eine tolle Nachricht für die Schülerinnen und Schüler der Leibniz-IGS, aber auch für die Langenhagener Sportlerinnen und Sportler: Im Rahmen des Bundesprogramms „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ wurden Mittel in Höhe von 3,3 Millionen Euro zur Verfügung gestellt und vom Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages in der Sitzung vom 9. September 2020 freigegeben.

Bürgermeister Mirko Heuer freut sich sehr über die Fördersumme und bedankt sich vor allem bei dem Bundestagsabgeordneten Hendrik Hoppenstedt: „dafür, dass er uns über das Verfahren auf dem Laufenden hielt und sich für die Stadt Langenhagen stark gemacht hat.“ Außerdem betont Heuer in diesem Zusammenhang das Engagement aus der Verwaltung: „Ich freue mich, dass es meinen Fachabteilungen immer wieder gelingt, für die verschiedensten Maßnahmen Förderbeträge in Millionenhöhe zu akquirieren und so vielfach die Umsetzung von Projekten überhaupt erst möglich werden.“

Das Geld wird in die Sanierung der Sporthalle fließen, wobei unter anderem eine energetische Verbesserung und der barrierefreie Zugang im Vordergrund stehen werden.

Hintergrund:

Für das Bundesprogramm „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ stellt der Deutsche Bundestag mit seinem zweiten Nachtragshaushalt 2020 weitere 600 Millionen Euro zur Verfügung. In dem Programm werden Projekte mit besonderer regionaler oder überregionaler Bedeutung gefördert.

 


Sporthalle der Leinbitz-IGS © Carl-Marcus Müller

Schreibe einen Kommentar