Log in

Polizei Nachrichten aus Wolfsburg vom 12. September 2019

(0 Stimmen)
Täglich aktuelle Polizei Nachrichten aus Wolfsburg (C) Ulrich Stamm Täglich aktuelle Polizei Nachrichten aus Wolfsburg (C) Ulrich Stamm

WOLFSBURG. 

Kontaktbeamtin Ellen Schulze: Sprechstunden künftig im Mehrgenerationenhaus

Polizeikommissarin Ellen Schulze ist für die Bürger künftig im Mehrgenerationenhaus am Hansaplatz erreichbar. Der Neubau des Einkaufszentrums an der Allerstraße erforderte eine Veränderung, so Schulze, die seit Mai 2018 als Kontaktbeamtin in der Wolfsburger Nordstadt eingesetzt ist. Die Polizistin bietet dienstags von 14 bis 15 Uhr und donnerstags von 09 bis 10 Uhr Sprechstunden an. Mobil ist sie unter Telefon 0151-63407265 erreichbar. Ellen Schulze gehört neben Thorsten Suppra und Jens Oertelt zu den Kontaktbeamten der Polizei in Wolfsburg. Ein Hauptaugenmerk richtet das Bürgertrio auf die Themen Schulwegsicherheit und das richtige Verhalten des Nachwuchses im Straßenverkehr gerade im immer noch neuen Schuljahr für die Erstklässler. Außerdem informieren die Beamten Senioren über aktuelle Betrugsmaschen und geben präventive Verhaltenstipps. Die Polizeikommissarin ist für die Stadtteile Alt-Wolfsburg, Tiergartenbreite, Teichbreite, im südlichen und nördlichen Teil von Kreuzheide und in Kästorf zuständig. Auch die Bereiche Nordfriedhof und Waldfriedhof gehören ebenso dazu wie der gesamte Allerpark. Thorsten Suppra ist unter 05361-4646473 erreichbar und kümmert sich um die Belange in den Stadtteilen Heßlingen, Rothenfelde, Hellwinkel und Stadtmitte sowie Steimker Berg, Reislingen West und Windberg.

Die Bereiche Klieversberg, Hohenstein und Wohltberg ebenso wie Laagberg zählen auch dazu. Jens Oertelt setzt seine Schwerpunkte in den Stadteilen Detmerode, Westhagen, Rabenberg und Köhlerberg sowie Eichelkamp, Klieversberg und Hageberg. Der Oberkommissar ist im Einkaufszentrum Detmerode unter Telefon 05361-71643 erreichbar.

 

Verkehrssicherheitsaktion Sicher-Mobil-Leben

Verkehrssicherheitsaktion Sicher-Mobil-Leben (C) Polizei Wolfsburg Verkehrssicherheitsaktion Sicher-Mobil-Leben (C) Polizei Wolfsburg

Wolfsburg, Helmstedt, 12.09.2019 Zum zweiten Mal beteiligt sich Niedersachsen an der jährlichen länderübergreifenden Verkehrssicherheitsaktion "sicher.mobil.leben". In diesem Jahr lautet das Motto "Brummis im Blick", der Fokus wird dabei auf den gewerblichen Güterverkehr gelegt. Aber nicht nur die LKWs stehen im Blickpunkt der Verkehrssicherheitsaktion.

"Insbesondere das Thema Ablenkung ist für den Sachbearbeiter Verkehr der Polizeiinspektion Wolfsburg-Helmstedt, Polizeihauptkommissar Andreas Wagner wichtig." Immer wieder beobachten wir Kraftfahrzeugführer, die mit dem Mobiltelefon oder dem Navigationsgerät in ihrem Fahrzeug beschäftigt sind." Aber auch die Kleinsten der Kleinen sind mit Aktionen bedacht worden. So führt Verkehrssicherheitsberaterin der Polizei Silke Hitschfeld, in Zusammenarbeit mit Klaus Seiffert von der Verkehrswacht Wolfsburg e.V. eine "Toter Winkel-Aktion" an der Käferschule in Reislingen durch.

"Wir zeigen den jungen Busfahrerinnen und Busfahrern auf, wo Gefahrenpunkte an Haltestellen und in unmittelbarem Umfeld des Busses sind. Die Kinder sollen durch Ausprobieren lernen, wo der Busfahrer sie sieht und wo nicht," erläutert die Polizeioberkommisssarin. Dazu darf sich jedes Kind auf den Platz des Busfahrers setzen und über die Spiegel sein Sichtfeld überprüfen. Die Verkehrssicherheitsaktion hat am Donnerstagmorgen um 6.00 Uhr begonnen und wird bis in die späten Abendstunden andauern. In Wolfsburg und dem Landkreis Helmstedt wird die Polizei dabei mit insgesamt 30 Beamten in 11 stationären und mobilen Kontrollstellen diesen Aktionstag durchführen. Abschließende Ergebnisse werden jedoch nicht vor Freitagvormittag erwartet.

 

Überfall auf Lottoladen in Süpplingen - Polizei Helmstedt sucht Zeugen

Süpplingen, Steinweg 11.09.19, 12.55 Uhr Am Mittwochmittag wurde in Süpplingen in der Samtgemeinde Nord-Elm im Landkreis Helmstedt der Lottoladen von einem unbekannten maskierten Täter überfallen. Der Räuber erbeutete mehrere hundert Bargeld aus der Registrierkasse und flüchtete zu Fuß. Eine sofortige Fahndung verlief im Anschluss ohne Erfolg. Den Ermittlungen nach betrat der Maskierte etwa 12.55 Uhr das Geschäft am Steinweg und bedrohte eine alleinanwesende 47 Jahre alte Angestellte mit einem Messer. Der Täter habe in die Kasse gegriffen und sei danach sofort aus dem Laden gelaufen, so ein Beamter. Der ca. 20 bis 25 Jahre alte Unbekannte war 175 cm groß und schlank. Er hatte einen dunklen Teint, ähnlich einem Nordafrikaner, und hatte schwarze kurze glatte Haare. Bekleidet war der Gesuchte mit einer hellblauen Hose, einem schwarzen Pullover und einem weißen Polohemd darunter. Nach ersten Zeugenhinweisen sei der Räuber über die Breite Straße in die nahe Feldmark in Richtung Frellstedt geflüchtet. Es ist nicht ausgeschlossen, dass der Unbekannte sich vor der Tat um 12.55 Uhr in der Ortschaft Süpplingen aufgehalten habe. Daher hoffen die Ermittler auf weitere Zeugenhinweise. Beobachtungen nimmt der Kriminalermittlungsdienst der Polizei Helmstedt unter der Rufnummer 05351-5210 entgegen.

 

Gartenlaube gerät in Brand - Zeugen gesucht

Wolfsburg, OT Vorsfelde, Landesstraße 647 10.09.2019, 15.23 Uhr Aus bislang ungeklärter Ursache geriet am Dienstagnachmittag eine Gartenlaube in der Kleingartenanlage "Behrendorfer Wiesen" an der Landesstraße 647 in Brand.

Ein aufmerksamer Zeuge hatte gegen 15.23 Uhr das Feuer bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Als die Brandbekämpfer eintrafen schlugen ihnen schon die Flammen aus dem Dachgeschoss entgegen. Die Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle und übergab den Brandort an die Polizei. Eine genaue Schadenshöhe wird derzeit ermittelt. Die Brandexperten haben den Brandort beschlagnahmt und die Untersuchungen zur Brandursache aufgenommen. Daher bittet die Polizei Zeugen, die Hinweise zur Brandentstehung geben können sich mit der Polizeistation in Vorsfelde, Rufnummer 05363/99229-0 in Verbindung zu setzen.

 

Feuer auf Laubengang im Mehrfamilienhaus - Zeugen gesucht

Wolfsburg, Hochring 10.09.2019, 00.24 Uhr In der Nacht von Montag auf Dienstag brach aus bislang unbekannter Ursache auf einem Laubengang in einem Mehrfamilienhaus in der Straße Hochring ein Feuer aus. Eine aufmerksame Zeugin hatte gegen 00.24 Uhr einen Feuerschein im 5. Obergeschoss bemerkt und sofort die Feuerwehr alarmiert.

Die Brandbekämpfer waren binnen weniger Minuten vor Ort und hatten das Feuer gelöscht. Die hinzugezogenen Experten der Polizei konnten lediglich Kunststoffreste auf dem Fußboden des Laubenganges feststellen. Eine Rekonstruktion des in Brand geratenen Gegenstandes war nicht mehr möglich. Das Feuer hat dazu geführt, dass Fliesen an der Hausfassade sich gelöst haben und abgefallen sind.

Weiterhin wurde die Decke durch Rußanhaftungen und ein Geländer durch die Flammen beschädigt. Wie hoch der entstandene Gesamtschaden ist, werden die Ermittlungen in den nächsten Tagen ergeben. Die Polizei kann derzeit einen technischen Defekt als Brandursache ausschließen und hofft darauf, dass Bewohner verdächtige Personen beobachtet haben. Hinweise nimmt das 1. Fachkommissariat in der Heßlinger Straße, Rufnummer 05361/4646-0 entgegen.

 

Einbruch in Wohnung - Täter stehlen Tabak, Bargeld und Kulturtasche

Wolfsburg, Sachsenring 10.09.2019, 19.00 Uhr - 11.09.2019, 00.35 Uhr Tabak, Bargeld und eine Kulturtasche erbeuteten Unbekannte bei einem Einbruch in eine Wohnung in der Straße Sachsenring. Die Tat geschah zwischen Dienstagabend 19.00 Uhr und Mittwochmorgen 00.35 Uhr. Nach derzeitigem Kenntnisstand öffneten die Täter zunächst eine Kelleraußentür und gelangten so ins Untergeschoß des Mehrfamilienhauses.

Anschließend begaben sich die Täter ins Obergeschoss und verschafften sich hier gewaltsam Zutritt zur tatbetroffenen Wohnung. Nachdem sie diese betreten hatten, erbeuteten sie die erwähnten Gegenstände und verschwanden spurlos. Der Schaden, den sie hinterließen dürfte sich auf rund 700 Euro belaufen. Zeugen, die verdächtige Personen beobachtet haben, melden sich bitte auf der Polizeiwache in Wolfsburg, Rufnummer 05361/4646-0.

Schreibe einen Kommentar